Schlagwort-Archive: Taschengeld

Sommer 2021 – Freiwilligendienst im Ausland: jetzt bewerben

Freiwilligendienst im Ausland 2021 / 2022

Ein Auslandsjahr steht bei Jugendlichen hoch im Kurs. 2021 ist der richtige Zeitpunkt. Jetzt bewerben!

Nachdem im Frühjahr dieses Jahres viele junge Menschen frühzeitig ihren Freiwilligendienst im Ausland aufgrund der Corona Pandemie abbrechen mussten, sieht die Perspektive für 2021 viel besser aus: die Bewerbungsfrist für das Auslandsjahr 2021 / 2022 hat begonnen. Wer also im Sommer 2012 ins Ausland seine Perspektiven erweitern und anderen Menschen helfen möchte, kann sich jetzt bei den Trägerorganisationen bewerben.

Staatlich geförderter Freiwilligendienst oder selbst finanziertes Engagement

Zu beachten ist, dass es neben den staatlich geförderten Auslandsprogrammen auch eigene Programme der Trägerorganisationen gibt, die dann allerdings einen hohen Anteil an eigener finanzieller Leistung des Freiwilligen bzw. seiner Eltern erfordern. Man sollte sich also vorab informieren, um welche Art von Freiwilligendienst es sich handelt, wenn man sich bei einer Trägerorganisation bewirbt. Bei einem sogenannten flexiblen Freiwilligendienst entstehen leicht Kosten von mehr als 1000 Euro pro Monat. Sozialversicherung und Kindergeld entfallen bei letztgenanntem ebenfalls. Eine Anerkennung als Praxiserfahrung für einen Studienplatz gibt es nur bei staatlich geförderten Diensten.

Coronavirus und FSJ, BFD und sonstiger Freiwilligendienst

coranavirus-freiwilligendienst

Auch Freiwillige im FSJ oder Bundesfreiwilligendienst sind mit dem neuartigen Coronavirus konfrontiert.

Die Medien sind voll davon, im Alltag ist es auch zu spüren: der Umgang der Bevölkerung mit dem Coronavirus und die Schutzmaßnahmen öffentlicher stellen, die gegen die rasche Ausbreitung des Coranoa Virus getroffen werden. Auswirkungen gibt es auch im FSJ, dem BFD und anderen Freiwilligendiensten.

Wie sollten Freiwillige im FSJ oder Bundesfreiwilligendienst mit dem Coronavirus umgehen? Aktuell: Hinweise des Bundesfamilienministeriums

Für die staatlich geregelten Freiwilligendienste FSJ und BFD gilt, dass es sich dabei zwar nicht um Arbeitsverhältnisse handelt, dennoch das Arbeitsrecht Anwendung findet. FSJ-ler müssen also trotz möglicher Gefahren zu ihrem Dienst erscheinen, es sei denn, die Einrichtungsleitung ordnet etwas anderes an.  Bei einer Infektion sind sie verpflichtet, dies der Einrichtung umgehend mitzuteilen und sich entsprechend den ärztlichen und denen des Gesundheitsamtes zu verhalten.

vergünstigungen und freier eintritt

Vergünstigungen im BFD und FSJ

vergünstigungen und freier eintritt

Wer ein FSJ oder einen BFD absolviert kann u.U. Vergünstigungen wie einen freien Eintritt in ein Hallenbad erhalten.

Wer ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) bzw. einen Bundesfreiwilligendienst absolviert, der macht das ehrenamtlich. Er oder sie bekommt kein Gehalt, keinen Lohn, sondern nur ein Taschengeld. Evt. Stellt die Einrichtung Unterkunft und Verpflegung zur Verfügung.

Eine sparsame Lebensführung ist die notwendige Konsequenz – oder die Unterstützung durch Eltern.

Viele Menschen, die ein FSJ oder einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren, fragen sich, ob es sonstige Vergünstigungen gibt, die sie in Anspruch nehmen können.

Wir haben einige Fragen und Antworten zusammengetragen. Antworten zusammengetragen.

Taschengeld 2018 im FSJ und BFD

bfd-taschengeld

2018 wird die Obergrenze für das Taschengeld im BFD und FSJ erhöht.

Wer ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr), FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr), einen BFD (Bundesfreiwilligendienst), einen IJFD (Internationalen Jugendfreiwilligendienst) oder einen ähnlichen staatlich geförderten Freiwilligendienst absolviert, erhält keine Vergütung, sondern lediglich ein Taschengeld. Zusätzlich gibt es eventuell noch  freie Unterkunft und Verpflegung bzw. einen Zuschuss hierzu.

Was tun nach dem Abi – FSJ im Ausland

FSJ im Ausland

Ein FSJ im Ausland wird immer beliebter.

In der Zeit zwischen dem Abitur und einem Studium wollen immer mehr junge Menschen ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvieren, also gemeinnützige, ehrenamtliche Arbeit machen und anderen helfen.

Nach dem Abitur ins Ausland

Noch nicht ganz so bekannt ist, dass das FSJ auch im Ausland geleistet werden kann.  In unterschiedlichen Organisationsformen bietet der Freiwilligendienst so die Chance, nicht nur zu helfen, sondern auch ein Jahr lang im Ausland Erfahrungen zu sammeln und den eigenen Horizont zu erweitern.

Ähnlich wie das FSJ in Deutschland, besteht das FSJ im Ausland aus einer Hilfstätigkeit in überwiegend sozialen bzw. gemeinnützigen Einrichtungen. FSJ-Bewerber müssen zwischen 17 und 26 Jahre alt sein.

FSJ im Ausland – Auswirkungen auf BAföG

bafoeg-fsj-auslandFolgende familiäre Situation ist nicht selten: Ein Kind macht einen Freiwilligendienst im Ausland, das andere Kind studiert und hat Bafög beantragt.  Welche Auswirkungen zeigt nun das FSJ im Ausland  auf den Freibetrag, den die Eltern für das Auslandskind erhalten.

 Welche Auswirkungen hat das soziale Jahr im Ausland auf den Kinderfreibetrag beim BAföG?

Nach § 25 Abs. 3 S. 2  BAföG erhalten die Eltern für ihr Kind im staatlich geförderten Freiwilligendienst einen Freibetrag in Höhe von 520  Euro (ab Oktober 2016).

Von diesem Freibetrag für das Kind im Ausland werden abgezogen: freie Unterkunft und freie Verpflegung. Ein Taschengeld, das dem Kind gezahlt wird, hingegen nicht.

Ein Kind, das in seinem FSJ im Ausland Unterkunft und Verpflegung kostenlos gestellt wird, ist  vom Grundsatz her ein versorgtes Kind, und zwar unabhängig davon, ob es noch ein Taschengeld erhält oder nicht. Für dieses Kind müssen die Eltern monatlich im Grunde nichts an Unterhalt zahlen.

Bundesfreiwilligendienst feiert 5. Geburtstag

bfd-stellen mit kindern sind beliebt

Bundesfeiwilligendienst feiert im Jahr 2016 seinen 5. Geburtstag.

Nützlich sein, anderen Menschen helfen und den eigenen Horizont erweitern. Wer das möchte, sollte einen Bundesfreiwilligendienst (Bufdi, BFD)  machen.  Er steht allen Altersgruppen offen. Das FSJ (Freiwillige Soziale Jahr) oder das FÖJ (Freiwillige Ökologische Jahr), das es parallel zum Bundesfreiwilligendienst gibt, ist ein Angebot ausschließlich für Jugendliche bis zum 27. Lebensjahr. Seit der Bundesfreiwilligendienst vor 5 Jahren als Ersatz für den auf Eis gelegten Zivildienst eingeführt wurde, haben ihn etwa 162.000 Menschen absolviert. Weitere 50.000 sind mitten im Dienst. Der Bufdi ist sehr beliebt, die Nachfrage größer als das Angebot an freien Plätzen, die aufgrund der Finanzierungssituation gedeckelt sind.  

Taschengeld Bundesfreiwilligendienst und FSJ 2016

taschengeld bfd fsj

Kein dickes Polster beim Taschengeld im FSJ oder BFD.

„Das Taschengeld, das die Freiwilligen im BFD oder FSJ erhalten, ist 2016 erhöht worden.“

Diesen Satz liest man oft. Er ist aber nicht korrekt. Die Höhe des Taschengeldes wird individuell zwischen Freiwilligem und Einrichtung bzw. Träger für die gesamte Dauer des Freiwilligendienstes vereinbart. Eine Erhöhung des Taschengeldes kann also auch nur individuell vereinbart werden.

Erhöhung des Taschengeldes im BFD und FSJ für 2015

Der Bundesfreiwilligendienst ist, wie das FSJ, als freiwilliges Engagement ein unentgeltlicher Dienst. Für das Taschengeld, das die Freiwilligen für ihren Dienst erhalten können, ist 2015 eine Anpassung erfolgt. Die Obergrenze liegt nunmehr bei 363 Euro monatlich. Sie richtet sich nach der Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung und beträgt immer 6 Prozent hiervon. Die Beitragsbemessungsgrenze wird jedes Jahr an die wirtschaftliche Entwicklung angepasst.

Geld und zur Vergütung im FSJ und BFD im Jahr 2013

Freiwillige im BFD uns FSJ bekommen ein Taschengeld und darüber hinaus noch weitere geldwerte Zuwendungen.

Höchstbetrag Taschengeld 2013

Ab dem 1. Januar 2013 steigt die Höchstgrenze für das Taschengeld von 336 auf 348 Euro. Die Erhöhung gründet sich darauf, dass das Taschengeld immer 6 Prozent der Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rentenversicherung beträgt. Diese ist 2013 angestiegen.