Schlagwort-Archive: Bewerbung

Wichtige Fragen zum FSJ im Ausland

Auch in Österreich möglich: Ein FSJ im Ausland

Wir haben nachfolgend einige der wichtigsten Fragen zum FSJ im Ausland zusammengestellt.

Was ist ein FSJ im Ausland überhaupt?

Ein FSJ im Ausland ist ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland. Der Begriff wird aber als Oberbegriff für jeden Freiwilligendienst im Ausland genutzt, egal, ob im sozialen Bereich, ob mit Tieren, in der Landwirtschaft oder im Bereich der Kultur. Generell handelte es sich um einen sozialen, kulturellen oder ökologischen Freiwilligendienst in einem Land außerhalb Deutschlands.

Anstelle des FSJ im Ausland im engeren Sinne ist gegenwärtig der Internationale Freiwilligendienst getreten. Wie das klassische FSJ im Ausland wird auch er staatlich gefördert.

FSJ im Ausland - ein neuer Horizont

FSJ im Ausland bietet ein Jahr in einer anderen Welt

FSJ im Ausland - ein neuer Horizont

Ein FSJ im Ausland eröffent für die jungen Menschen neue Perspektiven und Horizonte

Wer hat Lust, für ein Jahr in eine andere Welt zu blicken, in einer anderen Welt zu leben und zu arbeiten, zu helfen? Jeder junge Mensch, der „ja“ sagt, kann das auch machen: mit einem FSJ im Ausland, einem Freiwilligen Sozialen Jahr im Ausland, und das in unterschiedlichen Facetten.

FSJ im Ausland – Ausreise 2023

Wer im Jahr 2023 ein FSJ im Ausland plant, muss sich hierfür bereits 2022 bewerben.

Wer im Sommer 2023 ein FSJ im Ausland absolvieren möchte, für den wird es ab dem Sommer 2022 spannend. Denn dann beginnen die Bewerbungsfristen für das FSJ im Ausland 2023.

Was kann man als Freiwilliger im Ausland tun? Man arbeitet mit Menschen, Tieren, für die Umwelt oder in Kulturprojekten.

Aber vorher muss man wählen: zwischen einem staatlich geförderten FSJ im Ausland oder einem sogenannten flexiblen Freiwilligendienst mit kostenpflichtigen Organisationen und Agenturen.

Der Freiwilligendienst im Ausland sollte mindestens ein Jahr im Voraus geplant werden.

Zu beachten ist, dass man für ein FSJ im Ausland grundsätzlich volljährig sein muss.

Wer nicht volljährig ist, hat Alternativen. Er oder sie kann ein mehrwöchiges Workcamp besuchen.

Freiwilligendienst im Ausland

Für mich und andere: Freiwilligendienst im Ausland

Freiwilligendienst im Ausland

Wer möchte  ins Ausland gehen? Für ein Jahr? Etwas für sich und andere tun? Immer mehr junge Menschen in Deutschland tun es!

Ein Freiwilligendienst im Ausland oder auch ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland ich eine Chance für die eigene Zukunft und für die Zukunft anderer, hilfebedürftiger Menschen.

Decision to go!

Für viele Junge Menschen stellt sich die Frage: Was nun? Und zwar, wenn sie ihren Schulabschluss in Händen halten.  Natürlich stellt sich die Frage schon viel eher und sie sollte auch schon viel eher beantwortet werden. Im Idealfall ein Jahr vor dem Schulabschluss.

Die Antwortet lautet oft: Ausbildung, Studium, Praktikum. Viele Jugendliche wissen aber zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht, was sie nach der Schule tun möchten, was ihnen liegt, in welche Richtung sie gehen sollen. Es ist schwierig sich zwischen Studium und Ausbildung zu entscheiden, oder zwischen unterschiedlichen Fachrichtungen von Studium oder Ausbildung.

Sommer 2021 – Freiwilligendienst im Ausland: jetzt bewerben

Freiwilligendienst im Ausland 2021 / 2022

Ein Auslandsjahr steht bei Jugendlichen hoch im Kurs. 2021 ist der richtige Zeitpunkt. Jetzt bewerben!

Nachdem im Frühjahr dieses Jahres viele junge Menschen frühzeitig ihren Freiwilligendienst im Ausland aufgrund der Corona Pandemie abbrechen mussten, sieht die Perspektive für 2021 viel besser aus: die Bewerbungsfrist für das Auslandsjahr 2021 / 2022 hat begonnen. Wer also im Sommer 2012 ins Ausland seine Perspektiven erweitern und anderen Menschen helfen möchte, kann sich jetzt bei den Trägerorganisationen bewerben.

Staatlich geförderter Freiwilligendienst oder selbst finanziertes Engagement

Zu beachten ist, dass es neben den staatlich geförderten Auslandsprogrammen auch eigene Programme der Trägerorganisationen gibt, die dann allerdings einen hohen Anteil an eigener finanzieller Leistung des Freiwilligen bzw. seiner Eltern erfordern. Man sollte sich also vorab informieren, um welche Art von Freiwilligendienst es sich handelt, wenn man sich bei einer Trägerorganisation bewirbt. Bei einem sogenannten flexiblen Freiwilligendienst entstehen leicht Kosten von mehr als 1000 Euro pro Monat. Sozialversicherung und Kindergeld entfallen bei letztgenanntem ebenfalls. Eine Anerkennung als Praxiserfahrung für einen Studienplatz gibt es nur bei staatlich geförderten Diensten.

Auslandsfreiwilligendienst 2020

Internationaler Freiwilligendienst

Auslandsfreiwilligendienst 2020

Wer 2020 einen Freiwilligendienst im Ausland absolvieren möchte, etwa in den USA, muss sich mit der Anmeldung bzw. Bewerbung sputen.

Internationale Freiwilligendienste nehmen für junge Menschen einen immer größeren Stellenwert ein. Nach einer von uns durchgeführten und vorläufig ausgewerteten Studie wurden im Jahr 2019 in Deutschland weit über 18.000 Freiwillige über verschiedene staatlich geförderte und auch staatlich nicht geförderte Organisationen in internationale Projekte bzw. internationale Freiwilligendienste, also Auslandsfreiwilligendienste, vermittelt. Zahlen zum Vergleich: im Jahr 2010 waren es ca. 10.000, im Jahr 2005 etwa 7.000. Im laufenden Jahr 2020 ist es nicht unrealistisch, dass 20.000 Jugendliche und vor allem junge Erwachsene an einem FSJ im Ausland (Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland) teilnehmen. Dabei ist FSJ im Ausland im weiteren Sinnen gemeint und muss auch nicht ein Jahr dauern.

Staatlich geförderter Auslandsfreiwilligendienst

Man muss unterscheiden: Es gibt staatlich geförderte und rein privat zu finanzierende Auslandsfreiwilligendienste. Bei Letzteren fallen durch die privaten Vermittlungsorganisationen zum Teil recht hohe Kosten an. Nicht alle privaten Vermittlungsorganisationen sind schwarze Schafe. Die weit überwiegende Anzahl sind hervorragend arbeitende Organisationen. Sie nehmen ihre Obhutspflicht für die Freiwilligen richtig gut wahr.

FSJ 2018 sehr gefragt

Jetzt für eine FSJ Stelle bewerben!

Für 2018 werden noch FSJ Bewerber gesucht

Der Zivildienst ist seit 2011 ausgesetzt. An seine Stelle sind alte und neue Formen der Freiwilligendienste getreten. Für die 8. Generation werden im August und September 2018 werden von vielen Einsatzstellen noch Bewerber für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) gesucht.

Freiwilliges Jahr 2018

Freiwilligendienst 2018

Ob Inland oder Ausland (hier USA): Für ein freiwilliges Jahr 2018 müssen die Bewerbungsfristen beachtet werden.

Für viele Schüler heißt 2018: Endlich geschafft! Schule ade! Abitur in der Tasche! Doch was kommt dann? Sofort an die Uni oder in die berufliche Ausbildung? Oder erst mal durchatmen und sammeln? Wäre da nicht ein freiwilliges Jahr die ideale Zwischenlösung? Ja, das ist es!

Bundesfreiwilligendienst in der Flüchtlingshilfe

fluechtlinge

Ein BFD in der Flüchtlingshilfe kann ein Sprung ins Leben sein.

Das Sonderprogramm des Bundes „BFD mit Flüchtlingsbezug“ hat bisher viel bewirkt. Die jungen und älteren Menschen, die sich dort engagieren, sind die Willkommenskultur in Person. Ohne die Freiwilligen wäre für geflüchtete Menschen in vielen Städten Deutschlands der Schritt in ein selbstständiges Leben weit schwieriger.

Vielerorts bieten die städtischen Sozialämter den Bundesfreiwilligendienst in ihren Übergangseinrichtungen für Flüchtlinge an, und zwar als zusätzliches Integrationsangebot.  Dort können junge oder ältere Menschen (beim BFD gibt es keine Altersbeschränkung) mit und ohne Migrationshintergrund sich ehrenamtlich für Flüchtlinge einsetzen.

Bewerbungsfrist für das FSJ im Ausland 2017 nicht verstreichen lassen

fsj-ausland-weltwaerts

Neue Perspektiven entdecken: ein FSJ im Ausland.

Der Trend zu einem Auslandsaufenthalt nach dem Schulabschluss geht eindeutig nach oben. Immer mehr Jugendliche nehmen sich nach der Schule eine Auszeit vom Lernen und der weiteren Ausbildung. Viele haben dabei das Ausland im Visier, in Europa oder Übersee. Nicht wenige wollen dort herumreisen, einen Sprachkurs belegen oder  jobben. Ein Großteil der Jugendlichen aber absolviert dort ein sogenanntes FSJ im Ausland, um sich beruflich zu orientieren. um sich beruflich zu orientieren und  ihren Horizont zu erweitern.