FSJ in katholischen Einrichtungen

Viele junge Menschen möchten ein FSJ in kirchlichen, insbesondere katholischen Einrichtungen machen.

FSJ-Stellen bei der Caritas

Wie in den vergangenen Jahren bieten viele Bistümer auch 2015 in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband auch die Möglichkeit ein FSJ zu absolvieren. Bewerbungen für den Beginn im August bzw. September 2015 können ab sofort gestellt werden. Aber auch nach dem regulären Starttermin stehen Einstiegsmöglichkeiten für ein FSJ zur Verfügung. Die Freiwilligen erhalten eine pädagogische Begleitung, die von den Bistümern koordiniert werden.
Je nach Wunsch arbeiten die FSJ-ler sechs, zwölf oder 18 Monate in katholischen sozialen Einrichtungen in den Bistümern. Dabei ist ein Freiwilligendienst im pädagogischen, pflegerischen oder kulturellen Bereich möglich. Als konkrete Einsatzstellen vor Ort stehen Kindertagesstätten, Jugendzentren, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Krankenhäuser, Einrichtungen zur Betreuung alter Menschen, Gemeinwesen- oder Kulturprojekte und Ganztagsschulen zur Verfügung.
Ein FSJ bringt immer beiden Seiten Vorteile. Durch ihr Engagement für andere Menschen bekommen die Freiwilligen eine Orientierung und Weiterentwicklung in persönlicher wie beruflicher Hinsicht. Die Bistümer zahlen den Freiwilligen ein monatliches Taschengeld und übernehmen die Sozialversicherungsbeiträge. Der Kindergeldanspruch bleibt während des FSJ bestehen. Am Ende des Jahres erhalten die Freiwilligen ein Zertifikat über die Bildungsarbeit sowie ein Zeugnis über ihre praktische Tätigkeit in der jeweiligen Einsatzstelle.
Ein Freiwilligendienst ist kein Praktikum, sonder eine Zeit, in der sich die Freiwilligen für und mit anderen Menschen engagieren, also für diese da sind. Ein FSJ ist außerdem eine Bildungs- und Orientierungs-Zeit, in der sich die Freiwilligen mit sich, ihren Werten, ihren Kompetenzen, Stärken und Schwächen, ihrer Zukunft auseinandersetzen können. Die pädagogische Begleitung unterstützt diese Orientierungszeit.

Bewerbung

Bewerbungen für eine der FSJ-Stellen sollten möglichst frühzeitig erfolgen. Dann besteht die Möglichkeit, die Wunschstelle auch zu bekommen.

Die Bewerbung für ein FSJ in katholischen Einrichtungen kann direkt bei den Einrichtungen der Bistümer bzw. des Caritasverbandes erfolgen.
Weiter gibt es für junge Menschen, die an einem FSJ interessiert sind, die Möglichkeit, ein individuelles Bewerbungsprofil zu veröffentlichen und sich so trägerübergreifend für ein FSJ zu bewerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.