Wehrdienssteuer bringt 10 Millionen Euro

Die geplante Besteuerung freiwillig Wehrdienstleistender soll nach vorläufigen Berechnungen zu Einnahmen des Staates in Höhe von zehn Millionen Euro pro Jahr führen, so Pressemeldungen.

Die Steuerlast für den einzelnen Wehrdienstleistenden liegt voraussichtlich bei durchschnittlich 60 Euro im Monat. Diese Zahlen gehen aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor.

Bei einem freiwilligen Wehrdienst von zwölf Monaten unter Berücksichtigung der Sonderzahlungen wie Weihnachtsgeld sind jährlich ca. 620 Euro an Steuern zu zahlen. Bei einer Dienstzeit von 23 Monaten kommen ca. 2200 Euro an Steuern zusammen.
Als Ausgleich für die Wehrdienststeuer sollen die Eltern der Wehrdienstleistenden Kindergeld von bis zu 1104 Euro erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.