Auslandsjahr verbessert Chancen

FSJ im Ausland punktet positiv bei Arbeitgebern

fsj-ausland

Die Welt erkunden: FSJ im Ausland.

Abi in der Tasche und nun raus in die weite Welt? Nicht nur viele Jugendliche, sondern auch viele Arbeitgeber sehen dies als eine sinnvolle Entscheidung an. Denn ein Trip in ferne Welten vermittelt viel an neuen Erfahrungen, fördert Fremdsprachenkenntnisse und persönliche Fähigkeiten. Die meisten Personalexperten bewerten Auslandserfahrungen bei Bewerbern sehr positiv, insbesondere, wenn die Zeit sinnvoll und aktiv genutzt wurde. Vorteile hat damit, wer sich für ein FSJ im Ausland, Auslandspraktika, längere Sprachkurse oder vergleichbare Angebote entscheidet. Immer sollte die längere Zeit im Ausland persönliche, fachliche oder soziale Anforderungen an den jungen Menschen stellen und mehr vermitteln als nur Urlaubsgefühle.

Fristen beachten

Dennoch sollte an die Rückkehr schon vor dem Antritt der Reise gedacht werden. Denn Bewerbungen auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz erfordern einen längeren Vorlauf. In vielen Betrieben finden bereits im Herbst die Auswahlgespräche für das kommende Ausbildungsjahr statt. Und an Hochschulen und Universitäten sind die Immatrikulationszeiten oft befristet. Zwar nutzen viele Jugendliche die Zeit im Ausland als Orientierungsjahr und wollen sich erst danach für ein Studium oder eine Ausbildung entscheiden. Nichtsdestotrotz sollte man sich schon vor der Abreise über Fristen und Regelungen informieren. Sonst besteht die Gefahr eines unfreiwilligen zweiten Sabbatical. Also: Wer nach der Schulzeit plant eine Zeit im Ausland zu verbringen, sollte dennoch die Heimat im Auge behalten und sich rechtzeitig um Studien- oder Berufsstart kümmern.

In Deutschland

Auch Jugendliche, die nach Ende der Schulzeit lieber im Lande bleiben, können sich frischen Wind um die Nase wehen lassen. Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), Bundesfreiwilligendienste (BFD) oder andere Programme, bieten in Deutschland Zugang zu neuen Erfahrungen und helfen, den Schul- oder Abi-Stress hinter sich zu lassen. Angehende Studis und Azubis können sich auf verschiedenen Berufsmessen oder auf unserer Webseite orientieren.
Tipp für alle: Am besten schon vor dem großen Trip die Fühler ausstrecken und sich rechtzeitig auf dem Ausbildungsmarkt umschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.