Archiv der Kategorie: Freiwilliges soziales Jahr – FsJ

Das Freiwillige soziale Jahr, kurz FsJ genannt, gibt jungen Menschen die Möglichkeit, sich ehrenamtlich in der Wohlfahrtspflege zu engagieren.

Coronavirus und FSJ, BFD und sonstiger Freiwilligendienst

coranavirus-freiwilligendienst

Auch Freiwillige im FSJ oder Bundesfreiwilligendienst sind mit dem neuartigen Coronavirus konfrontiert.

Die Medien sind voll davon, im Alltag ist es auch zu spüren: der Umgang der Bevölkerung mit dem Coronavirus und die Schutzmaßnahmen öffentlicher stellen, die gegen die rasche Ausbreitung des Coranoa Virus getroffen werden. Auswirkungen gibt es auch im FSJ, dem BFD und anderen Freiwilligendiensten.

Wie sollten Freiwillige im FSJ oder Bundesfreiwilligendienst mit dem Coronavirus umgehen? Aktuell: Hinweise des Bundesfamilienministeriums

Für die staatlich geregelten Freiwilligendienste FSJ und BFD gilt, dass es sich dabei zwar nicht um Arbeitsverhältnisse handelt, dennoch das Arbeitsrecht Anwendung findet. FSJ-ler müssen also trotz möglicher Gefahren zu ihrem Dienst erscheinen, es sei denn, die Einrichtungsleitung ordnet etwas anderes an.  Bei einer Infektion sind sie verpflichtet, dies der Einrichtung umgehend mitzuteilen und sich entsprechend den ärztlichen und denen des Gesundheitsamtes zu verhalten.

FSJ als ein ehrenamtlicher Freiwilligendienst

freiwilligendienst

Ein FSJ, Freiwilliges Soziales Jahr, ist bei jungen Menschen sehr beliebt.

Viele junge Menschen überlegen, ob sie zwischen Schule und weiterer Ausbildung ein soziales Jahr absolvieren sollen oder können. Es besteht oft jedoch eine große Unsicherheit über Inhalt und Ablauf eines solchen Freiwilligendienstes.

Wir wollen mit dieser kleinen Zusammenfassung hinsichtlich des Freiwilligendienstes Abhilfe schaffen.

Was ist ein FSJ?

FSJ ist die Abkürzung für Freiwilliges Soziales Jahr.

Es handelt sich um einen Freiwilligendienst. Das Angebot eines FSJ richtet sich an junge Menschen im Alter von 15 bis 26 Jahren. Es dauert im Regelfall ein Jahr. Mann kann es aber auch nur für 6 Monate machen. Maximal kann man ein FSJ 24 Monate lang machen.

Die Freiwilligen im FSJ arbeiten in einer gemeinwohlorientierten Einrichtung.  Solche Einrichtungen sind etwa Krankenhäuser, Altenheime, Kindergärten, Schulen, Sportvereine, Museen.

FSJ in der Pflege oder in der Schule?

FSJ 2020

Mit einem FSJ in der Schule trifft man mitten ins Netz.

Halbzeit. Das Schulhalbjahr neigt sich dem Ende zu. Höchste Zeit für viele Schüler, die im letzten Jahr die Schule besuchen, also kurz vor dem Abitur oder sonstigem Schulabschluss stehen, sich zu überlegen, was nach der Schule kommen soll. Doch die meisten von ihnen haben schon genaue Pläne. Nicht wenige von ihnen wollen vor der Ausbildung oder vor dem Studium ein FSJ, ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren. Diese Möglichkeit für junge Erwachsene eine ehrenamtliche Tätigkeit auszuüben gibt es seit 1964. Seit 2011 gibt es daneben den Bundesfreiwilligendienst (Bufdi, BFD). Er unterscheidet sich vom FSJ lediglich durch den Träger, ist inhaltlich aber identisch ausgestaltet.

Bewerbungsfrist 2019 für FSJ an Schule beachten

FSJ an einer Schule

Ehrenamt mit Spaß: FSJ an einer Schule

Für ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) können sich Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 26 Jahren bewerben. Es handelt sich hierbei um einen Freiwilligendienst bzw. freiwilliges Jahr; das ist eine ehrenamtliche Tätigkeit, für die es kein Arbeitsentgelt, sondern u.a. ein Taschengeld gibt. Besonders beliebt ist ein FSJ an einer Schule.

Jugendfreiwilligenjahr oder Jugend-Pflichtjahr?

FSJ - FÖJ

Bessere Bedingungen in den Jugendfreiwilligendiensten bereits 2019

Geht es nach dem von der SPD geführten Bundesfamilienministerium, so wird es ein attraktives Jugendfreiwilligenjahr geben. Die bisherigen Modelle des Jungendfreiwilligendienstes, also z.B. FSJ, FÖJ und Bundesfreiwilligendienst sollen bestehen bleiben, aber einheitlich und finanziell besser ausgestaltet werden.

Dieses soll wie folgt aussehen:

Rechtsanspruch auf Freiwilligendienst

Es gibt einen Rechtsanspruch auf Förderung aller Freiwilligendienstvereinbarungen. Alle, die unter 27 Jahre alt sind, sollen einen Anspruch auf einen Platz in einem Freiwilligenprogramm haben. Natürlich beinhaltet dieser Rechtsanspruch nicht den Platz bei der „Traum“-Einsatzstelle.

Höheres Taschengeld

Das Taschengeld wird erhöht und in einheitlicher Höhe an alle Freiwilligen ausgezahlt. Erreicht wird dies durch höhere Taschengeldzuschüsse des Bundes. Ein höheres Taschengeld soll auch denjenigen Jugendlichen ein Freiwilligenjahr ermöglichen, die es sich bisher aus finanziellen Gründen nicht leisten könnten, sich ein Jahr lang nur für ein niedriges Taschengeld ehrenamtlich zu engagieren und sich in dieser Zeit durch die Eltern unterstützen zu lassen.

Aktuell liegt die Höchstgrenze des Taschengeldes bei 391 Euro. Viele Einsatzstellen zahlen deutlich weniger.

FSJ 2018 sehr gefragt

Jetzt für eine FSJ Stelle bewerben!

Für 2018 werden noch FSJ Bewerber gesucht

Der Zivildienst ist seit 2011 ausgesetzt. An seine Stelle sind alte und neue Formen der Freiwilligendienste getreten. Für die 8. Generation werden im August und September 2018 werden von vielen Einsatzstellen noch Bewerber für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) gesucht.

Freiwilliges Jahr 2018

Freiwilligendienst 2018

Ob Inland oder Ausland (hier USA): Für ein freiwilliges Jahr 2018 müssen die Bewerbungsfristen beachtet werden.

Für viele Schüler heißt 2018: Endlich geschafft! Schule ade! Abitur in der Tasche! Doch was kommt dann? Sofort an die Uni oder in die berufliche Ausbildung? Oder erst mal durchatmen und sammeln? Wäre da nicht ein freiwilliges Jahr die ideale Zwischenlösung? Ja, das ist es!

Jetzt noch schnell für ein FSJ bewerben

FSJ - Bewerbung jetzt

Die Reise kann beginnen: Viele FSJ Stellen sind auch nach dem 1. September noch unbesetzt.

Ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) oder ein FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr) ist ein gesetzlich geregelter Freiwilligendienst. Absolvieren können ihn 16- bis 27-Jährige. Starttermin ist gewöhnlich am 1. September, Endtermin am 31. August des Folgejahres. Jedoch sind auch frühere und spätere Einstiege sowie Verlängerungen oft unproblematisch möglich.

Einsatzstellen finden interessierte Jugendliche in der Wohlfahrtspflege, Jugendhilfe, Schule, Alten- und Gesundheitspflege, im Rettungsdienst, der Kultur, Politik, im Sport, Natur- und Tierschutz. FSJler und FÖJler arbeiten i.d.R. 40 Stunden wöchentlich und  nehmen an 25 Tagen an Bildungsseminaren teil. Sie haben einen Urlaubsanspruch, erhalten ein Taschengeld und oftmals einen Zuschuss zu den Unterkunftskosten.

Ein Jahr im Seniorenheim, Kindergarten, Fußballverein, in der Flüchtlingshilfe oder bei einer Stiftung – vieles ist möglich. Um die Suche nach einer Einsatzstelle zu vereinfachen, haben wir eine FSJ-Stellenbörse geschaffen, in der  Bewerber und Einsatzstellen zusammentreffen. So kann unkompliziert und kurzfristig eine FSJ-Stelle gefunden werden.

Bereits vor dem Abi für ein FSJ bewerben

fuer-fsj-bewerben

Schulabsolventen 2017 sollten sich jetzt für ein FSJ mit Start im Herbst bewerben.

Viele Jugendliche wissen kurz vor Abschluss ihrer Schullaufbahn immer noch nicht, mit welchem Beruf oder Studium es im September oder Oktober weitergehen soll. Für sie ist ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder der Bundesfreiwilligendienst (BFD) eine lohnenswerte Alternative für ein Studium oder eine Berufsausbildung.

FWD in Kultur und Bildung

Der Freiwilligendienst in der Kultur und Bildung, FWD Kultur und Bildung, ist ein Unterfall eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ). Dieses können Jugendliche bis 27 Jahren nutzen, um  kulturelle Bereiche oder Schule von einer anderen Seite kennen zu lernen.

Bewerbung FWD Kultur bis Ende März

FWD Kultur und Bildung

FSJ in der Schule – ein wenig wie Magie.

Bis zum 31. März läuft die Bewerbungsfrist, um 12 Monate in kulturellen Einrichtungen oder an Schulen ein Freiwilliges Jahr ableisten zu können.

In jedem Bundesland gibt es viele Organisationen im Bereich Kultur und Bildung, die als Einsatzstellen anerkannt sind und sich freuen, wenn junge Menschen die Chance nutzen möchten, neue Berufsfelder kennen zu lernen. Theaterinteressierte Jugendliche können sich im Theater der ausprobieren, in Musikvereinen tätig sein oder ihre Perspektive wechseln und den Schulbetrieb von der anderen Seite kennen lernen. Bei einem FSJ in der Schule geht es um eigene AG-Gestaltung, Veranstaltung von Projekttagen oder Unterrichtsbegleitung und viele weitere verschiedene Einsatzfelder. Kulturelle Bildung stärker in Schule zu verankern.