Hartz IV Bezieher sollen Bufdis werden

Der Bundesfreiwilligendienst, kurz BFD, soll finanziell attraktiver gestaltet werden, und zwar für Bezieher von Hartz 4 Leistungen. Sie sollen, wenn sie sich für den Freiwilligendienst entscheiden und Bufdis werden, mehr von dem im BFD gezahlten Taschengeld behalten dürfen. Bisher sind nur 60 Euro von diesem Hinzuverdienst von Hartz IV Empfängern anrechnungsfrei. Es sollen in Zukunft 175 Euro werden. Dieser Freibetrag steht in steuerlicher Hinsicht auch sonstigen ehrenamtlich Tätigen zu.

Ein Sozialexperte der CDU-Bundestagsfraktion erklärte dazu, die derzeitige Regelung sei eher Bestrafung als eine Belohnung. Es werde eine Chance vertan, Arbeitslosen die Möglichkeit zu einer sinnstiftenden Betätigung und einem Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu geben. Man könne so wenigstens 5000 zusätzliche Bewerber für den BFD gewinnen. Deshalb soll im Spätsommer eine Initiative gestartet werden.

Hintergrund: Ab dem 1. Juli 2011 hat der Bundesfreiwilligendienst (BFD) den Zivildienst im Zuge der Aussetzung der Wehrpflicht ersetzt.  Männern und Frauen jeden Alters können sich bewerben. Die Freiwilligen arbeiten in unterschiedlichen Bereichen, etwa der Kinder- und Jugendhilfe, der Gesundheits- und Altenpflege oder in der Behindertenhilfe. Aber auch die Felder der Zivil- und Katastrophenhilfe stehen offen, ebenso wie ehrenamtliche Tätigkeiten in Kultur, Sport und Integration.

Bisher haben sich aber nur sehr wenige Bufdis gefuden. Die meisten offenen Stellen konnten dadurch besetzt werden, dass bisherige Zivis ihren Dienst freiwillige verlängert haben. Originäre Bufdi-Stellen sind derzeit bundesweit schätzungsweise lediglich mit 3000 Freiwilligen besetzt.

101 Gedanken zu „Hartz IV Bezieher sollen Bufdis werden

  1. Stefan T.

    Hallo Sascha,
    nun sind ja einige Jahre ins Land gegangen und die Lage hat sich verändert. Sollte man meinen. Leider hat sich in Wirklichkeit fast gar nichts geändert und die Thematik ist immernoch auf dem Tisch. Ich finde es prima dass du dich freiwillig zum Bundesfreiwilligendienst zu Verfügung stellen möchtest.
    Daumen hoch.
    LG
    Stef

    Antworten
  2. Dr. No

    Nicht meckern, klotzen.

    Ganz einfache Kiste. Wer der Meinung ist Bufti ist nichts für ihn, weil es finanziell sich nicht lohnt kann immer noch ein Ehrenamt machen. Die Entscheidung liegt bei jedem selbst. Inwieweit sich derjeniger dafür interessiert ist seine Sache. Ich persönlich finde es besser sich „ohne Kohle“ ehrenamtlich frei zu engagieren als einer Sache zu dienen die unsere Regierung verbockt hat. Nach der Abschaffung der Zivis sind viele soziallastige Arbeitsplätze nicht besetzt worden, u.a. auch weil es sich für die Arbeitgeber und Verbände nicht mehr lohnt. Jetzt sollen die sogenannten Buftis diese Stellen auffangen. Praktisch Lohndumping auf staatlicher Anordnung. Schaut euch an wieviele Politiker in Aufsichtsräten oder im Vorstand einer paritätischen Organisation sind. Schaut euch an wieviel Aufwandsentschädigung sie dafür bekommen. Schaut euch an wieviel davon als Freibetrag durchgeht. Schaut euch an, wie sie sich für Ihre Leistungen gegenseitig auf die Schultern klopfen.

    Wer in Deutschland nicht arbeiten kann, oder will, ist nicht das Thema.

    Thema ist: Wenn in Deutschland nicht mindestens einer richtig an einer Sache verdienen kann ist sie nicht tragbar.

    Ich überlasse es euch nachzuhaken wer mit einer solchen Sache auf Kosten von anderen richtig verdient.

    sepp

    Antworten
  3. Matt

    Nun, ich kann den Unmut vieler verstehen. Viele reissen sich beide Beine aus, um in Arbeit zu kommen, ja überhaupt mal einen Fuß in einer Tür zu bekommen und bekommen dafür von der ARGE und den JobCentern immer wieder Knüppel zwischen die Beine.

    Ich habe eine Umschulung vom verkäufer zum Rettungsassistenten bekommen, nachdem ich in meinem erlernten Beruf mehr als 5 jahre ohne wirklichen Job war und beim Amt schon als UNGELERNT galt.
    Ich entschloss mich in den Rettungsdienst zu gehen, um der Gesellschaft etwas zurückzugeben, wo sie mich doch lange Zeit mit durchgezogen hat.
    Über das Bundesfreiwilligenjahr hab ich die Möglichkeit mein Praktisches Ausbildungsjahr zu machen, welches für den Job nötig ist.
    Sicher ist es eine Sauerei, das die ARGE da anrechnet wo sie nur Kann.

    Aber seht es mal so, alles zusammengerechnet, also mit Miete und so, steht man doch relativ gut da. Soviel netto hat selten ein regulärer Arbeitnehmer als Verdienst, im Verkauf schon gar nicht.
    Jetzt kommt noch das Taschengeld dazu (was ich ein Hohn finde, da Soldaten mehr Sold bekommen) was aber angerechnet wird. Man hat zwar nicht unbedingt viel mehr raus.

    ABER: Man kann sagen, man tut etwas, für die Allgemeinheit. Auch wenn diese einen gern mal in den Hintern tritt.
    Ich mache meinen Job als Rettungsassistent (zZt noch Rettungssanitäter) aus idealistischen Gründen und nicht weil ich reich werden will.

    Was die Behördenwillkür angeht, zur Not klagt man dagegen. Hab ich auch gemacht. Hab zwar seitdem einen Ruf bei der ARGE weg, aber so schnell pinkeln die mir nicht mehr ans Bein.
    Ich habe ein Forum gefunden, wo es ein Brief von der CDU Fraktion gibt, wo alles genau drin steht.
    Ausdrucken und der ARGE vorlegen.
    Und wenn das geld immer noch nicht reicht, geht man eben noch jobben. Sofern es möglich ist.
    Wichtig ist, dass man was macht, bevor die ARGE einen wieder irgendeine blöde Maßnahme reinwürgt.

    oder nicht?

    Antworten
  4. Carsten

    Tut mir leid, aber wenn Du schon gegen Arbeitslose hetzt, solltest Du besser nochmal wegen Deiner mangelnden Deutschkenntnisse in die Schule gehen!

    Mfg Carsten

    Antworten
  5. M. S.

    Ich habe mir jetzt das ganze Gelaber der ganzen Website durchgelesen.
    Bin selbst seit Jahren Hartz 4 aus gesundheitlichen Gründen.Mich interessiert nicht,ob ich jetzt viel mehr Geld bekomme,sondern ich will endlich wieder was nützliches tun.Habe jahrelang bei den Maltesern gearbeitet.Dort nie mehr,aber wenn jemand mal nen Tipp hätte,wie man die Bufdisache konkret angeht auch argumentativ bei der Arge,wäre ich dankbar.
    Ich finde auch,wie einige meiner Vorredner,dass wenn man die ganze Kohle zusammenrechnet,die wir vom Staat bekommen,leben wir so schlecht nicht.
    Eigentlich bin ich Kaufmann und da rechnet man Aufwand und Ertrag gegenüber.Klar,dass da manche sagen das rechnet sich nicht.
    Aber Teilnahme am aktiven Arbeitsleben,soziale Kontakte und dem Staat(uns Allen)etwas zurückgeben,das ist halt mal kein mathematischer Parameter.
    Also wenn Ihr mir als Bufdi-Interessiertem Menschen Tipps geben könntet,Wäre ich dankbar.
    Matthias Schurig

    Antworten
  6. Ernielein

    Also, habe ein ganz tolles Erlebnis mit dem BFD!!!

    Ich bin ALG 2 ler, und wollte durch den Freiwilligendienst bei der AWO in der Haustechnik meine soziale Hilfe einbringen. Alles gut und schön! Awo war begeistert,ich auch, Alg Amt hatte auch ok gegeben.Dann ging es los.175 EUR frei oder nicht? keine genaue Aussage! Fahrtkostenerstattung ja oder nein? Alg Amt sagt, muss die AWO, Awo sagt, muss das Amt!
    Ende vom Lied, keiner zahlt mir das! Kann ich aber nicht selber übernehmen, 145 EUR sind viel Geld für uns Hartzler.Also mache ich nicht den Hausmeister!
    Aber das geht noch weiter!
    Am 15. hatte ich das Gespräch bei der Awo, was ja leider nix wird, am 19. habe ich schon den neuen Leistungsbescheid der Arge vor mir und die ziehen mal eben 200 EUR EINKOMMEN ab! Soviel dazu das 175 EUR frei sind !!! Die hatten keinen Vertrag, keinen Bescheid nichts der gleichen und ziehen einfach EINKOMMEN ab!!!
    Was sagt mir das ? Lasst die Finger davon!!! Nichts als Ärger!! Keiner weiß wie die ganze Sache abgewickelt wird!!
    Die AWO nicht.
    Das jobcenter nicht.
    Ja selbst das Bundesamt weiß nicht was die damit anrichten!
    Jede kocht sein eigenes Süppchen!
    Geh mir Fott!!!

    Lg. Ehrenfried

    Antworten
  7. Ernielein

    Hallo,
    Na was denn nun? Sind die 175 Euro nun durch und sind die Anrechnungsfrei???
    Haben die Jobcenter überhaupt Kenntnis davon???

    Antworten
  8. Karin

    Hallo Heike,
    wollte mal einen kurzen Kommentar dazu abgeben.
    Ja ist schwierig nach so langer Zeit der Arbeitslosigkeit eine
    feste Stelle zu finden…
    Ich bin jetzt auch schon seit 2 Jahren arbeitslos, bin gut
    qualifiziert, habe ein abgeschlossenes Studium usw…

    Ich finde es toll, das du das nach wahnsinnigen 6 Jahren
    jetzt den Entschluss gefasst hast, das wie man es so salopp
    Bufdi / also freiwillige Sache machst, damit man auf dem
    Arbeitsmarkt überhaupt wieder Fuß fassen kann…
    Ich beginne wahrscheinlich jetzt auch diese Stelle, mal sehen…

    Kopf hoch und weitersuchen, was auch nicht immer ganz einfach ist…

    Antworten
  9. Thomas K

    Bufdies sollen doch den Zivieldinstleistenden ersetzen, warum werden sie dann nicht so bezahlt? Der Sold eines Zivi’s war höher, auch bekam er wesentlich mehr kostenfreie Sachleistungen. Z.Bsp. Fahrgeld, Verpflegung. Es ist klar, dass bei den ‚paar „Piepen“ keine rechte Motivation für diesen Dienst da ist. Vorallem wenn man für 2 verdiente € vom Amt 3 abgezogen bekommt! 😉

    Antworten
  10. V-Mann

    Meine Erfahrungen mit dem Bundesfreiwilligendienst und dem Jobcenter zeigen wie man als Mensch von gewissen behörden behandelt wird. Hier kann man genau Lesen was mir Passiert ist. http:/kohlonya.com/forum/topics/jobcenter-will-ganzen-verdinst-vom-bundesfreiwiligendienst?xg_source=activity

    Antworten
  11. Jane

    ich will mich noch ein mal Ausern…..

    Ich selber kann es nicht mehr hören oder mich von anderen über den gleichen kann zu schären zu lassen.

    Ich bin schwere Astmah krank das heist das ich nicht viele Berufe aus üben kann. dazu kommt das Neuro wo es mir schwer fählt in einer groß Küche im Sommer zu arbeiten ohne meine Arme umd Beine zu Verbinden zu müssen.

    Ich möchte gerne in eine Ausbildung rein kommen, aber entwerder bekomme ich keine möklichkeit von den Arbeitsgeber oder sie nutzen mich mit den Praktikums aus.

    Ich bin nicht gerade wehlerisch, oder Meker viel, aber ich mache viel mit ich nehme auch Fahrstrecken auf mich das ich fast 5 bis 9 Kilometer laufe weil kein Buss um eine Uhr zeit kommt. Ich mache viel um eine Ausbildung vieleicht zu bekommen.

    Ich sehe die Bufdis als neue möklichkeit rein zu kommen und vieleicht eine Ausbildung zu machen aber ich habe noch keine adresse gefunden wehr die Bufdis unterstützt in Calw ist es noch nicht so in alle Munde selbst das AA konnte mir nicht weiter helfen.

    Grüße Jane aus Calw

    Antworten
  12. Jane

    Ich habe mal gelesen auf eine Bufdi Stelle, wo man 980 € zu verdienen kann.

    Ich versuche in die Pflege rein zu kommen bis lang habe ich es nur mit Praktikas hin bekommem, für eine Aubildung wolten sie mich bis her nicht.

    Ich kann es, mir aber nicht mehr Leisten als Praktikantin zu arbeiten ich brauche was richiges, um als Beispiel mein Realabschluss nach zu machen.

    daber ich finde solche stellen nicht für die Pflege, habt hir eine Idee

    Grüße Jane aus Calw

    Antworten
  13. Stephanie

    Was wieviel bekommt ihr denn als euro jobber? max. 138,00 € im Monat. und außerdem ist es doch alle mal besser als den ganzen Tag seinen Arsch zu schaukeln und bis zum 30. zu warten bis die Hartze kommt. Bei deiner einstellung na ja…..

    Antworten
  14. flashback

    60euro fuer bufti+360euro+miete
    Da bekommen die harz4 bezieher mehr als einer
    der normal arbeiten geht und keine gez befreiung hat…..
    Und dann jammern die leute rum einfach uebel!!!!

    Antworten
  15. David

    Tja würde sofort Bufdi machen, aber wenn der staat einem eh wieder bei allem ausnutzen will dann kann er mich wie schon immer gepflegt hinten rum.

    Ich lebe nun seit rund 10 jahren ich bin 26 ohne jegliche leistung nichtmal hartz bekomme ich, warum ich darauf verzichte? weil ich keine lust auf diese sinnlosen termine und maßnahmen beim amt habe, sowas ist unterdrückung und zwang.

    Würde sofort bufdi werden, solange bis ich endlich eine ausbildung gefunden habe, dazu bräuchte ich aber dann das bufdi taschengeld plus die Harz leistung, da man ja wie schon oft erläutert ja irgendwie hinkommen muss und auch vernünftige sachen zum tragen haben muss,vieleicht möchte man dann auch noch paar groschen am ende übrig haben um sich irgendetwas mal leisten zu können, so kann man ja nur überleben.

    Ich lebe ohne alles auch so nicht schlecht, aber wehe ich werde mal krank dann gibt es kein geld 😉

    Antworten
  16. chris

    ohne bfd müssten viele neue steuerpflichtige Arbeitsplätze geschaffen werden. Leider kann und will die keiner schaffen und auch fair bezahlen. Bfd – das Lohndumping sind wir… und nur weil uns zuhause die decke auf den kopf fällt und die ARGEN (und viele Mitmenschen) außer Vorwürfen nichts zur abwendung der arbeitslosigkeit zustande bekommen.

    Ich jammer nicht über Hartz 4 und will auch arbeiten… Aber mir platzt der Sack, wenn ich sehe wie mit Komunal Kombi, Abm, FSJ, BFD usw. die Arbeitslosenstatistik beschönt wird und für die meisten keine reale Chanche besteht am 1. Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. Neben Zeitarbeit wieder ein Mittel um die breite masse unten zu halten… Gute Nacht

    Antworten
  17. Heike

    Moin moin Ihr Lieben!!

    So, BFD lohnt sich nun wirklich, Antrag bei ARGE bearbeitet und zu meiner Zufriedenheit erfüllt worden.
    BFD kann für JEDEN eine Chance sein wieder ins Berufsleben reinzukommen.
    Wie schon gesagt, bin alleinerziehend und habe 12 Jahre nicht gearbeitet. Mein Selbstversuch ob meine Arbeitskraft noch da ist, ist somit nun auch finanziell aufgegangen.
    Melde mich wieder, wenn ich im Herbst meinen Festvertrag habe. TOI TOI TOI!!!

    Probiert es einmal aus, zumal man als BFDler sich auch nicht zu viel Stress machen sollte und die Arbeit (zumindest anfangs) relaxed angehen lassen kann.

    Schönes erholsames Wochenede an alle die arbeiten wollen. Der Rest kann da stehen bleiben, wo die Traurigkeit zu Hause ist *fg
    bye

    Antworten
  18. BFDler

    @Denise – da hast Du mit Deiner ARGE aber unwahrscheinliches Glück gehabt! Meine Abgeltung für die nicht erbrachte Unterkunft, sowie die nicht bereitsgestelle Verpflegung wird komplett gegen den Hartz IV Anspruch gegen gerechnet, die 60/175€ werden bei mir nicht berücksichtigt.

    Antworten
  19. Erhard L.

    Es empört mich immer wieder, wie man alle Menschen, die – egal aus welchem Grund auch immer – abhängig sind von Hartz IV – und sie sich deswegen in einem offenen Strafvollzug begeben, in einen Sack schmeißt und sie alle samt als Sozialschmarotzer bezeichnet.
    Es gibt genügend unter ihnen, die gern arbeiten und das auch tagtäglich tun. Aber ein Arbeitsplatz (der auch zu Haus, in der Familie, etc. sein kann) heißt nicht automatisch, dass man diesen auch entsprechend honoriert bekommt. Und arbeiten kann eben nicht um jeden Preis heißen! Ich bin für ein bedingungsloses Grundeinkommen – und zwar für alle. Ich sehe mich (und andere) nicht im Recht darüber zu bestimmen, was, wer und wieviel ein anderer zu arbeiten hat. Solang Leben sich immer noch über Geld und Arbeit die Einnahmen erzeugt definiert wird, wird sich nichts ändern. Was ist mit einer Mutter, die so unendlich viel leistet (arbeitet) – wer zahlt ihr ein entsprechendes HONORAR? Sind wir alle Verlierer, Luser, Schmarotzer… Traurig, so eine Einstellung.

    Antworten
  20. Christian

    Hallo!

    Mache seit dem 01.12.2011 Bundesfreiwiligendienst in Magdeburg im Stadtgarten. Macht mir sehr viel Spaß. Endlich hat man wieder was zu tun, man ist den ganzen Tag draußen. Habe nette Arbeitskollegen. Und habe meine Stahlkappen Schuhe und Arbeitsklamotten vom Betrie Kostenfrei gestellt bekommen.

    Wollte mal Fragen, kriegt man die Fahrkosten wirklich von der Arge wieder?

    Antworten
  21. Micha61

    Da gebe ich Dir RECHT. Für jeden Staat ist Geld über aber bei den eigenen Landsleuten da wird gespart, ohne Ende!
    In Deutschland ist man dem Staat noch nicht einmal 175,- € Wert, obwohl man einer Tätigkeit nachgeht, die acht Stunden am Tag Maloche heißt. Die Damen und Herren aus der Politik haben ja überhaupt keine Vorstellungen, was es heißt 40 Stunden in der Woche, körperlich zu arbeiten.
    Ich möchte zum Beispiel wieder in Lohn und Brot stehen (bei einem vernünftigen Stundenlohn!) und versuche durch die Bfd – Arbeit ein vernünftiges Arbeitszeugnis zu bekommen, denn ich bin 50 Jahre alt und wer nimmt schon einen solchen alten Knochen, kaum einer!

    Antworten
  22. eveline

    Wer Spass am Bundesfreiwilligendienst hat, kann sich nach fünf Jahren noch einmal dafür entscheiden !!!!!!!!!! Jeder kann sich das, für einen Passende, selbst aussuchen! Man muss sich nur umfassend informieren. man kann auch ins Ausland. Das stell ich mir ganz toll vor, eine Chance ganz andere Welten kennen zu lernen. An alle Meckerer : MACHT WAS AUS EUREM LEBEN , ES KOMMEN KEINE TAUBEN GEFLOGEN !!!!!!!

    Antworten
  23. eveline

    ich war bis juni auch alg 2 empfänger, 5 jahre und 2 monate! beziehe seitdem eu- rente, habe noch weniger geld zur verfügung!fang ab januar in“ behindertenschule“als bufdi an. bei mir wird das“taschengeld“nicht angerechnet, habe volle summe zur verfügung! ich bin froh, daß ich wieder was sinnvolles tun kann! ich kann regelmäßig mittag essen und habe wieder geregelten tagesablauf. ich freu mich auf die neuen herausforderungen! man kann den bundesfreiwilligendienst bis zu zwei jahre machen!!!!!

    Antworten
  24. Silke

    Angesichts der Tatsache, dass man heute selbst mit Hochschulabschluß und IHK-Prüfung und weiteren Qualifikationen keine Chance auf einen normalen Job hat, sondern nur in schwachsinnige Maßnahmen oder Ein-Euro-Jobs abgeschoben wird, die lediglich die Statistik verschönern, ist es gut, dass die Ein-Euro-Jobs endlich reduziert werden, da sie nur normale Jobs vernichten. Man sollte diesen positiven Effekt, dass es anstatt Ein-Euro-Jobs endlich wieder normale jobs gibt, nicht wieder dadurch aushebeln, dass man auf Bufdi-Jobs ausweicht. Wenn ich sehe, dass Leute, die sehr viel weniger als ich für ihre Ausbildung getan haben und die teilweise unqualifiziert und unmotiviert sind, bequem auf ihren sicheren Arbeitsplätzen hocken und gutes Gehalt kassieren, bekomme ich die kalte Wut. Ich habe bereits 16 Monate als Ein-Euro-Jobber im Altersheim gearbeitet und dadurch keine besseren Berufsaussichten bekommen. Was ich brauche, ist ein sozialversicherungspflichtiger Job und keine Beschäftigungstherapie. Wenn man nicht extrem faul oder extrem blöd ist, sollte man sich als erwachsener Mensch auch ohne Bufdi sinnvoll beschäftigen können(z.B. mit ehrenamtlicher Arbeit). Ich wäre unendlich dankbar für einen Job, der mich von Hartz IV unabhängig macht, selbst wenn ich dann nicht mehr als den HartzIV-Satz verdiene, aber weitere unbezahlte Praktika oder andere Maßnahmen bringen nichts und verfälschen allenfalls die Statistik.

    Antworten
  25. Werner

    an den admin dieser seite ! wieso wurde mein eintrag/kommentar von gestern nicht frei geschaltet,mit einer INFO für alle bedürftigen ? es sieht ja fast so aus, als hätten sie was gegen ALG II bezieher und ihre rechte .ihre meinung können sie mir gerne zusenden :

    ostfriesenzeit@gmx.de

    hier nochmal der inhalt :
    ——————————————————————————————————–

    http:/www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/ls20100209_1bvl000109.html

    Hier noch ein Artikel dazu:

    http:/www.sozialticker.com/hartz-iv-sanktionsparagraf-auch-vom-bundessozialgericht-angezaehlt_20100218.html

    Hartz IV Urteil Bundesverfassungsgericht 2010

    http:/www.youtube.com/watch?v=omEBx7_omcQ&feature=related

    http:/www.youtube.com/watch?v=dOnc7qFpP7k&feature=youtu.be

    Antworten
  26. mrsbci

    @ axel bunte: und warum nimmst du diesen job nicht? 2000 euro netto! wow! das haben nicht viele! aber ok, man müsste halt arbeiten gehen… das ist natürlich ganz doof… wird doch auch so alles bezahlt… warum also den hintern heben??? gibt ja genügend dumme, die dich finanzieren, gell?
    und fischfabrik… nee, das ist nix für dich, hab ich recht?

    @ sunny: in deinen augen mag ich eine dumpfbacke sein…*smile
    vermutlich hast du axels bericht nicht gelesen… sonst würdest du mit deinen beleidigungen vermutlich etwas vorsichtiger umgehen.
    du sagst, man darf niemanden zwingen, mit alten leuten umzugehen, das mag nicht jeder… ahja!
    mit kindern auch nicht, oder? mit tieren schon gar nicht, stimmts?
    und grünanlagen pflegen? ihhhgitt!

    im grunde möchte man im chefsessel sitzen, kassieren und ab und an einen fahren lassen…

    meine güte! wach mal auf!
    so gut, wies den menschen im moment in deutschland geht, wird es ihnen nicht mehr lange gehen. mir macht mein job auch nicht immer spaß! da fragt aber keiner danach!
    ich muss auch arbeiten gehen, damit DU morgen ne suppe aufm tisch hast!

    ich sage ganz klar: es gibt menschen, für die hartz4 wichtig ist. keine frage! aber es gibt weitaus mehr, die sich auf staatskosten nen lenz machen. ich kenne selbst einige…
    keine arbeit ist gut genug. für alles ist man sich zu schade…
    und wenn die, die das ganze finanzieren dann mal wagen kritik zu üben, dann sind sie dumpfbacken… *smile

    ich denke, du hast dich mit so einer äusserung selbst disqualifiziert!

    Antworten
  27. thomas

    Hallo. wer sagt als Hartz IV empfänger kriegt man zu viel, der sollte sich mal folgende rechnung anschauen:
    635 € gesamtbedarf(alleinstehend incl. Miete)
    – 271 € Miete dvon 10 € pro manat eigenanteil =354 € also schon mal monatlich 10€ weniger

    354 €
    – 45 € strom (20€ sind ja im reglsatzt enthalten )
    – 50 € telefon / internet ( billiger geht es nicht da der magenta riese hier noch die hoheit hatt)
    – 70 € versicherung (hausrat und KFZ)

    macht 190€ ca für 30 tage zum leben

    = 6,30 € pro tag

    wer schafft das niemand???

    doch JHartz IV empfänger können das

    Antworten
  28. Denise

    Ich weiß nicht wo hier das Problem liegt.
    Ihr bekommt das gleiche Geld wie wenn ihr keinen BFD leistet + 60€.
    Fahrkosten werden vom Jobcenter übernommen. Kleidungs und Essenspauschale darf das Jobcenter nicht anrechnen!!!!
    Ich mache seit Mitte November meinen Freiwilligendienst und kann mich nicht beklagen!!!!

    Antworten
  29. Sunny

    So lange der BFD FREIWILLIG bleibt, soll es jeden Hartz IV Empfänger selbst überlassen sein, ob er sich für 60€ oder 175€ mehr in der Tasche vollzeit knechten lässt oder auf das Geld verzichtet und weiter vor sich hinharzt.

    Über kurz oder lang, wenn sich nicht genügend Dumme finden, werden viele Plätze sowieso in Zwangsmaßnahmeplätze (Bürgerarbeit) umgewandelt, damit die Arbeitslosenstatistik noch schöner strahlen kann!

    Egal ob Arbeit mit Senioren, Kindern, Tieren… nicht jeder Mensch ist für jede Arbeit geschaffen und Arbeitslose in diese Schienen reinzudrücken auf Teufel komm raus, nur WEIL sie arbeitslos sind und damit von vielen Dumpfbacken der Nation als Schmarotzer angesehen werden, nutzt weder dem Arbeitslosen noch den betoffenen Personen.

    Ich jedenfalls will keine Senorin sein, die es plötzlich mit einer Bufdi Person zu tun bekommt, die nicht mit alten Mensche umgehen kann, die aufgrund von Zwang zur Arbeit, eine Null Bock Haltung hat und mich im eigenen Urin und Kot liegen lässt.

    Antworten
  30. Axel Bunte

    mich würde interessieren ob man auch seine Bude behalten kann, die vorher von Hartz4 bezahlt wurde..?!
    desweiteren ddacht as es gar kein Hartz 4 mehr geben würde, sondren nur noch die max. 330 Euro…..deswegen versteh ich die Aufregung einiger hier nicht…Beim BUFDI gehts doch um den Sinn der Arbeit in Zeiten von Sozialer Kälte etc…. nicht ums Entgelt. wennich wegen Geld arbeiten wöllte, kann ich auch inder Fischdelikatessenfabrik hier in Ecktown anfangen, da kriege ich Netto 2000 euro im Monat….

    naja….mfg… Axel

    Antworten
  31. Heike

    Danke Dir mrsbci!!

    Meine Mentorin hat mich heute noch gelobt im Krankenhaus und mich nochmal drauf angesprochen, wir toll es für mich erst sein wird, festangestellt dort zu sein. Öffentlicher Dienst, 13. Monatsgehalt und sowieso MEHR im Monat für die gleiche Arbeit was ich jetzt schon mache.

    Bis Oktober ist s nicht mehr allzu lange, dann ist die Durststrecke vorbei… aber das BESTE ist und bleibt: ICH BIN WIEDER WER!!! Dieses Gefühl ist mit Geld nicht zu bezahlen.

    Dem Staat bin ich für die Unterstützung die ich jahrelang hatte, sehr dankbar, und noch dankbarer bin ich nun für die Möglichkeit BFD als eine über 30 Jährige wieder angenommen zu werden.

    Bis dahin
    Holt das Beste aus euch raus – schöne Festtage und nen guten Rutsch!!

    😉

    Antworten
  32. mrsbci

    super einstellung heike! ich drück dir die daumen, dass es mit dem wiedereinstieg klappt! aber mit deinem engagement bin ich sicher!

    Antworten
  33. mrsbci

    arbeit muss sich also lohnen, ja? wenn das so ist, wird unser staat bald ebenso pleite sein, denn für sehr sehr viele menschen lohnt sich arbeiten leider nicht! wenn jemand mit 5-7 euro die stunde brutto (!) heimgeht sehe ich nicht, wo sich das lohnt! das wären rund 1000 euro brutto im monat. nachdem die abzüge weg sind bleibt da nicht viel… da wäre doch hartz4 wesentlich lohnender, oder? denn miete, heizkosten essen, das muss alles selbst finanziert werden…

    selbst wenn jemand 1400 euro brutto verdient… dieser mensch muss erstmal tief schlucken, wenn der zahnarzt sagt: 2 kronen… macht 1000 euro selbstbeteiligung! ein hartz4 ler schluckt da nicht, der lässt sich das von der allgemeinheit zahlen…
    ein (entfernter) bekannter sagte: erstmal lass ich mir noch die zähne machen, bevor ich mir arbeit suche…
    mein mann brauchte eine sanierung des gebisses, die hat unsere ersparnisse mit 13.000 (!!) euro komplett aufgefressen. und hier wurde nichts „besonderes“ gemacht. wäre er hartz 4ler, hätte das die kasse bezahlt…

    ich denke, es gibt durchaus menschen, für die hartz4 eine gute sache ist. es ist sicher auch bundesland bezogen, südlich gibts mehr arbeit als nördlich oder östlich. aber sorry: wenn ich wirklich arbeiten WILL, sollte auch ein ortswechsel möglich sein! ich selbst bin schon vom hohen norden über hessen bis nach baden württenberg gelangt. wenns sein muss, muss es eben sein.
    besser als von anderen zu leben.
    aber wie schon gesagt: es gibt durchaus menschen, bei denen hartz4 nötig ist. aber ganz sicher ist es nicht bei so vielen nötig, wies bewilligt wird. das sieht man doch schon daran, wieviele jammern, wie gerne sie arbeiten gehen würden aber leider nichts finden… sagt man nun, sie sollen dieses freiwillige jahr machen wird aufgeschrieen: was??? für sooo wenig geld?

    es kann doch auch eine chance sein!
    ein freund von mir hat durch nen 1 euro job wieder ins berufsleben zurück gefunden – er wurde fest angestellt.
    schon mal darüber nachgedacht?

    es gibt definitiv viele sozialschmarotzer in deutschland. auch welche, die offen dazu stehen.
    aber… längst nicht alle hartz4 empfänger sind schmarotzer. ich bin froh, arbeit zu haben und nicht auf diese hilfe angewiesen zu sein. das hat auch etwas mit selbstwertgefühl und stolz zu tun.
    ich denke, wenn man hartz4 nur auszahlen würde, wenn im gegenzug ein sozialer dienst gemacht wird, gäbe es weit weniger hatz4 leutchen… *g

    Antworten
  34. Nita

    hallo miteinander

    habe mich in einer Seniorenresidenz für dieses BFD beworben und nach den ganzen beiträgen bin ich leicht verwirrt 🙁

    denn für mich hört sich das so an das einige gegen Hartz4’er sind
    nun muss ich dazu sagen
    ich bin 22jahre alt,verheiratet und habe nur eine Berufsfachschule für Sozialpflege mit gut in den Hauptfächern abgeschlossen
    und finde keine Stelle auf dem Arbeitsmarkt 🙁 weil ich nicht richtig ausgebildet bin.
    dann
    ich ging zur ARGE und wollte mit Hilfe des Amtes eine Weiterbildung machen
    nur diese wurde innerhalb von 10min abgelehnt und ich fragte und fragte immer wieder nach nur es wurde immer wieder abgelehnt 🙁
    und
    nun nutze ich dieses BFD um dieses als Anrechnungsvergütung einer Ausbildung zubekommen sprich verkürzte Ausbildung.
    Ich denke doch mal das ist mein Recht oder hat da wieder irgendjemad was dagegen?
    natürlich erhofft man sich dadurch eine abkapselung der ARGE aber sowie ich das verstanden habe wird das nix
    ich muss dazu sagen ich interessiere mich für diesen beruf da ich einen Familieangehörigen bis zum Todestag pflegte und jedem älteren Menschen auf seinen letzten Weg begleiten möchte und diesen auch schön gestallten.

    Nun ist meine Frage wenn ich nur 60€ und dazu meinen Regelsatz vom ALGII bekomme bin ich dann auch ein Schmarotzer nur weil ich eine eventuelle Ausbildungsverkürzung erlangen möchte um schnell wieder als ausgebildete Kraft in diesem Berufszweig weiter arbeiten möchte und meine Familie damit ernähren will??

    bin gerne auf eure antworten gespannt

    Liebe Grüße

    Antworten
  35. angelika

    Rechnen kannst Du anscheinend nicht bzw. bist nicht ganz informiert. 1. Strom und Gas, sowie Versicherungen und Arztkosten ( 10€ und Anteil Medikamente) muß ich von den 364€ Lebensunterhalt bezahlen. Sieh Dir doch mal die Aufteilung an, welche Beträge wofür gedacht sind. Allein die Fahrkosten. Das reicht nicht mal für 2 Fahrkarten. 2. Ich habe den Eindruck Du glaubst, dass man als Aufstocker das Hartz-Geld plus etwas dazu plus die 60€( sind übrigens jetzt 100€)bekommt. Richtig ist: Du darfst von Deinem Zuverdienst 100€ plus 20% vom Rest behalten, die restlichen 80% gibt es nicht, da sie auf Deine 364€ angerechnet werden. Also hast Du bei einem Zuverdienst von 200€ z. B. Für eine 40-Std-Woche ganze 120€ im Monat verdient oder besser bekommen. Verdienen müsste man gerade in den sozialen Bereichen wesentlich mehr, da es ein Knochenjob ist. Sieh Dir ruhig mal die Aufstellung an.

    Antworten
  36. tacoshy

    Also ich arbeite seit über einem halben Jahr jetzt schon im freiwilligen Dienst.Ich will jetzt keine große Rechnung machen was man verdient oder wo man mehr verdient…

    Ich habe bei zwei verschiedenen Einsatzstellen schon gearbeitet. Beim ersten musste ich pendeln an eine Lehrrettungswache in einer anderen Stadt. Von meiner Einsatzstelle habe ich dann ein Monatsticket bekommen das ich auch privat nutzen durft und eine höhere Preistsufe als nötig hatte.
    Bei meinem jetztigen (Krankenhaus) habe ich das nicht bekommen dafür wird mir auch noch meinWohngeldzuschuss gestrichen erhalte dafür aber ein Zimmer im Schwesternwohnheim. Das ist für die ARGE unintressant weils nicht die mindestanforderungen erfüllt. Also eine zweite Wohnung direkt neben dem Arbeitsplatz kostenlos dazu.
    Dann habe ich ein Ausweiß vom Träger bekommen der mir gesetzlich alle Vergünstigunen wie ein Student bekommen kann.
    Nebenbei mache ich jetzt beim alten Arbeitgeber ehrenamtlich Rettungsdienst und Sanitätsdienst)
    Vielleicht krieg ich kaum Geld dafür dafür aber eine Menge anderer Sachen die auch was Wert sind:

    1. Kostenlose Erste Hilfe Ausbildung
    2. Kostenlose Ausbildung zum Sanitätshelfer
    3. Kostenlose Ausbildung zum Sanitäter
    4. Kostenlose Ausbildung zum Rettungssanitäter
    5. Zusage für ein Ausbildungsplatz an der Krankenpflegeschule
    6. Die ermöglichung meinen Schulabschluss an einer Abendrealschule nachzuholen (wurde gefördert)
    7. Dienstkleidung die nach gesetzlichen Regeln gewaschen werden muss (vom Arbeitgeber unentgeldlich)
    8. Verpflegung (im Rettungsdienst/Sanitätsdienst) und Petientenessen sofern eins nicht gegessen werden konnte (etlassen etc.)
    9. 25 Seminartage im Jahr mit intressanten selbstgewählten Themen (Tickets werden bezahlt vom Träger)
    10. Kostenlosen eintritt auch Backstage bei Sanitätsdiensten auf allen möglichen Veranstaltungen wo ich arbeite
    11. Viele neue Freunde
    12. Eine Lebensperspektive
    13. Ein geiles Gefühl wenn man schlafen geht und ehrlich sagen kann das man etwas geschafft hat

    Und um gleich mal das Vorurteil auszuräumen das man beim BFD vond en examierten nur ausgenutzt wird: Wird man nicht. Das Problem ist das man einfach vieles gesetzlich nicht darf wie zB Viggos (Venenverweilkather) legen Blutabnehmen etc. Bei mir machen die examierten das gleich wie ich nur sie sind eben die einzigsten die eben Medikament aufziehen dürfen oder andere Sachen und müssen die Folglich tun so das uns eben mehr an unreiner Arbeit übrig bleibt. Schön ich habe dafür jetzt Qualifikation aus einem anderen Bereich und darf Sachen die examierte eben nciht dürfen. Kann ebenso Viggos legen und lege fast alle Viggos weil ich es einfach ebsser kann und dafür waschen die examierten eben mal ein Bett mehr aus. Und wenn man durchd as schwere heben Rückenschmerzen bekommt macht man was falsch dann solltet ihr mal eine examierte nach den Techniken fragen. EIn tipp macht euch die Betten hoch das ihr auf einer angenhmen Höher arbeitet. Und wenn mal nicht geht beißt die Zähne zusammen haben eben die Zivis FSJ’ler genau so vorher schon geschafft und die meisten gingen postiv mit dieser Erfahrung ins Leben das könnt ihr auch.

    Antworten
  37. Kreuzbergertouristenverhauer

    so ihr ihr scheiss BZ leser, was denkt ihr wär ihr seid wisst nix vom leben läst euch von den da oben, die welt erklären, wegen solchen mitläufern wie euch hat das 3te reich exestiert, ich schäme mich für deutschland an liebsten sollt ihr alle von hartz 4 leuten auf die fresse bekommen , euer schmuck euere autos eure kreditkarten hmmm hab ich was vergessen?? ach ja eure frauen, die können wir ja aufn strich schicken, ihr verfickten bonzen und mitläufer, ihr seid näher an uns dran als ihr denkt. Naja ihr werdet noch sehen was passiert wenn man ein teil der Gesellschaft ins abseits stellt. als ob sich die menschen es ausgesucht hätten, so zu leben. wenn ihr alle so neidisch auf hartz 4 seid, könntet ihr es auch werden, redet von stolz?? bei der arbeit … euch gehts auch ums geld im großen und ganzen, beweihreuchert ihr euch selbst, seid ihr jetz stolz das ihr bei papi ne stelle bekommen habt, tja ich hab halt diese connection nicht komme halt nicht aus euerm gut bürgertum, ihr werdet noch sehr leiden, den wir werden uns nich zum sündenbock machen lassen für alles, wie ihr es damals mit den juden gemacht habt, irgendwann platzt den leuten der kragen, als ob es nich schwewr genug wär. Scheiss deutschland

    Antworten
  38. M.Längsfeld

    und ein paar Euro mehr sollte doch jeder gebrauchen können !!!es sollte als Einstieg gesehen werden und nicht als Bestrafung !!und es macht sich immer besser weiter zu kommen als nichts zu tun !!_:)und Kmtr geld gibt es doch zurück Ende des Jahres beim Lhnstr ausgleich !!!!

    Antworten
  39. M.Längsfeld

    Guten Tag !lebe leider auch von Hartz4 durch Scheidung!!!!ich bin 43 jahre! Alleinerziehender Vater seid 14 Jahren von 4 Kindern !!jetzt sind es noch 2!! da 2 meine größeren ausgezogen sind !!Bin durch Hws Op 30 % behindert !!! habe großes interesse an Bufdi !!lebe hier von knapp 970 Euro- abzüglich Miete Strom Vrs und anders gehen davon 900 euro ab !!erhalte kG 370 euro!!Meine kleineren machen noch Schule _: Abschluss klasse und BVJ!! mir wurde gesagt das ich wenn ich die 500 Euro verdienen kann !!würden mir 365 Euro abgezogen !!hätte eine 39 std Woche und wieder was zu tun !!was mir wichtig wäre!!Ich denke es ist egal wieviel Hartz4 man bekommt !!Hauptsache es geht weiter und man bekommt den Fuß wieder in die Tür !!! klar muss was passieren in der 2Klassen Gesellschafft und man sollte nicht alle über einen kamm scheeren !!es kann jeden treffen !!!ich bin froh wieder unter Menschen zu kommen und zu helfen und was tun zu dürfen !!ich denke aber es sollte sich schon lohnen für jeden mit Bufdi!!!den auf der einen Seite Mini Job und auf der anderen Seite Mindestlohn ??wenn ich dadurch die Chance habe wieder in einem Beruf mein Unterhalt bestreiten zu können werde ich es tun !!!und das Jahr vergeht schnell !!es gibt auch Einrichtungen die einen weiter helfen und ausbilden !!macht euch schlau und schaut das ihr weg kommt von Hartz4 egal wie schwer es !!jeder ist seines Glückes eigener Schmied!!Mfg Micha!ps !Arbeitslos -krank und Scheidung oder anderes dazu kann keiner was !!aber es sollte jeder vor seiner Tür die Haufen weg machen !!!

    Antworten
  40. C. Oswald

    Also liebe Leute 1. sind es nicht nur 60€ sondern dazu kommen bis zu 60€ Verpflegungsgeld und eine Fahrkostenpauschale. Dies habe ich mit heutigen Datum unterschrieben! Was letztendlich die Arge für einen Bescheid erstellt wird sich zeigen aber da gibt es ja im Zweifel noch den Beschwerdeweg.
    Wenn jemand 180€ Fahrkosten hat dann lohnt es sich wohl kaum (da lohnt ja nicht mal normale Arbeit mit 7,50€ Stundenlohn), weil diese werden bestimmt nicht als Freibetrag anerkannt. Also erstmal selber zu einer Stelle, die mit Sicherheit auch in eurer Nähe ist z.B. Kirche/Diakonie/Krankenhaus erkundigen und dann losschreien. Das Haar in der Suppe kann man natürlich immer finden!

    Antworten
  41. Irene

    Halt Dich mal mit Deiner Hetzerei ganz strikt zurück. Du weißt überhaupt nicht wovon Du redest. Bist sicherlich fleißger Bild-zeitungsleser! ich gebe den Leuten hier, die in Hartz IV stecken recht mit ihrer Meinung. Dieser ganze Bufdi-Aufwand ist nix wert, wenn man durch seine Freiwilligkeit noch dafür bestraft wird!
    Wenn Politiker kräftig ihre Diäten erhöhen ohne Grund, meckerst Du dann auch so rum? Wer sind denn die wirklichen Schmarotzer hier in diesem Land? Genau die, die solche unmöglichen menschenverachtende Gesetze beschließen!!

    Antworten
  42. Heike

    Ach Leute….
    war ja ganz nett 6 Jahre nix zu tun und Hartz4 zu erhalten…. aber fühlte mich einfach nur noch unwichtig in dieser Gesellschaft. Klar, 60€ mehr klingt nicht gerade anreizend, aber ….

    kaum habe ich die BFD Stelle in Krankenhaus erhalten, flog ich aus Hartz 4 raus und warum??? Ich erhalte eine super Verpflegungs- und Spritpauschale!!!

    Die Arbeit im Krankenhaus ist eh mein Ding, macht spass, nette Kollegen!!

    Weiterer Anreiz:
    Die möglichkeit der Übernahme nach diesen 12 Monaten.
    Bin überaus DANKBAR, dass ich diesen Weg des Wiedereinstiegs gegangen bin….

    und meinen Urlaub in Afrika nächstes Jahr ist schon gebucht, sowie bezahlt.

    Kopf hoch und tretet Euch mal selber in den A*** könnt nur gewinnen!

    Ende – auf zu neuen Wegen

    Antworten
  43. Burkhardt

    das ganze Bufdi – Gesetz ist scheinbar gut gemeint gewesen aber schlecht gemacht.
    Bin seit 1.10.11 im sozialen Bereich tätig (als Rentner wollte ich noch anderen helfen )
    Da ich eine sogenannte Minderrente bekomme und dazu noch Grundsicherung erhalten.
    Nun stehe ich da mit meinem Problem mit dem Taschengeld und Verpflegungsgeld muss ich nun mit weniger auskommen wie vorher und bin nun stinksauer.
    Was ist unsere Demokratie doch schön und vor allem soo gerecht.

    Antworten
  44. Maria Richter

    Halllo ich bin gehörlos, ich finde manche Leute hier die behaupten das HartzIV seien faul das sind nicht alles so , das Amt hat selber schuld die machen bis zu der Hälfte absichtslos abhängig vom Amt!!!! Warum ich das sagen ganz einfach es gib soviel Menschen die verachtet werden auf dem Arbeit Markt welche Arbeitgeber stellt einen Gehörlose ein im Büro?! Das was mein Traumberuf ist, nun versuchte ich langer Zeit mit Einzelhandel zur Verkäuferin doch in verschiedenen Stelle immer eine absage nicht mal nach der probe Arbeit hat es geklappt obwohl nur das Problem war ich bin wie gesagt seit der Geburt gehörlos und aufgrund da ich nichts höre auf beiden Ohren hat ich leider immer Pech und mit Abgeschlossen Ausbildung. Das HartIV ist reinlich Mord für mich! Ich als gehörlose bekomme nicht mal 330€ sondern 290€ eine Wohnung wird mir nicht mal bezahlt und von diesen 290€ zahle ich sogar meine Hörgerät Reparatur wo es immer darauf ankommt von 35-100 je nach dem BATTERIEN Fur meine Hörgeräte 7€ je nach Verbrauch wo ich manchmal keine kaufen kann auch ohne leider auskommen muss ;( was kann ich als gehörloser dafür das ich keine Arbeit kriege nur weil ich taub bin?! Und das geht seit 5 Jahren so heute bin ich 25 Jahre alt und denke was hat mein leben für ein Sinn?! Muss mir leider hier lesen das Menschen behaupten man Kriege viel hartzIV lebt erst mal davon macht eure Erfahrung da gibt eure egoistiges Kommentar raus glaube nicht das viele Menschen es gefallen würde wenn die Hartz4 durch streichen und es Millionen vor Hunger sterben wurden?! Stellt euch mal das bildlich vor was passieren wurde?! Nur weil solche Menschen wie dann befreit seid von Steuer an Hartz4?! Was stellt ihr euch vor ?! Ich grausam das ich für eine gut geleistete Ausbildung nicht mal eine Stelle bekomme ich habe so ein gluck das ich diese Ausbildung machen durfte aber wieso auch mein Ausbildung Auftrag geber spart dadurch Geld das ich 100 grad schwerbehindet bin und er nicht soviel Steuer zahlen musste so fies wird man ausgenutzt!!! Denkt mal darüber nach. Heutzutage ist jeder Mensch Egoistin wie wurdet ihr reagieren wenn ihr nach einnem Auto unfall beide Augen verliert und ?! Sagt mal wohin glaubst du wirklich du wirst dein Job immernoch haben?! Oder kommt jemand vom Amt und sagt oh die Arme komm wir geben dir Geld ?! Nein das schlimme ist erst deine Vermögen ausgegeben und und solange du das hast kriegst du kein Hartz4 nicht mal Auto darfst du dann haben wenn du nur hartz4 beziehst also besser seid froh das ihr arbeitet aber schmeisst nicht alle in einem Topf denn wir haben uns ja das auch nicht so gewünscht vom harzt4 zu leben?! Stellt euch mal vor ich gehörlos verzweifle suchte nach arbeit irgend Wan gibst kein Geld ( hartz4) mehr was wurde aus mir ?! Schrecklich ich habe mein leben wurde verloren weil man mich als behinderter verachtet wo ich manchmal denke wann kann ich mir neue Schuhe kaufen?! Wenn der Euro stinkteuer ist!!

    Antworten
  45. Kaeferchen1970

    Hallo in die Runde….

    ich finde viele Hartz 4 Empfänger sehen das grundsätzlich falsch ……da werden Rechnungen aufgemacht das sie zuwenig Geld bekommen würden,wenn sie als Bufdi arbeiten gehen aber haben diejenigen mal daran gedacht das das Geld das sie dafür kriegen ja in die Kasse fließt von der sie sonst finanziert werden ????? und sie mithelfen die Gemeinsschaft zu tragen? nö sie sehen nur was unterm Strich übrig bleibt, und für das Geld wird der Hintern nicht von der Couch gehoben…..Ich weiß das Hartz vier hinten und vorne nicht ausreicht, ich käme damit nicht rum, aber lieber würde ich dann noch als Bufdi gehen ein klein wenig mehr zu Verfügung haben, und so auch noch was in den Topf füllen der immer mehr geleert wird…….Essen kriegt man, ne Monatskarte gibts oben drauf( damit kann man ja privat auch öffentliche Verkehrsmittel nutzen…also wieder was gespart !!!!) und man gewöhnt sich mal wieder an einen anderen Alltag , kann wieder soziale Kontakte knüpfen…. und das alles mit sozialem Hintergrund….wär doch eighentlich positiv……zudem macht sich das auch sicher gut bei einer Bewerbung für die Zukunft…..Ihre erwartet das die Gemeinschaft für Euch gerade steht…..aber wie siehts denn damit aus das Ihr was für die Gemeinschaft tut…..und um Mißverständnisse vorzubeugen…..Ich schreiben hier nicht von denen die wirklich verhindert sind arbeiten zu gehen…..sondern von denen die arbeiten könnten und bisher keine Arbeit gefunden haben

    viele Grüße von jemandem der sicher den sozialen Weg wählen würde, wenns mal mit der Arbeit net klappen will 🙂 bevor ich zu Hause vergammel und Vergräm 🙂

    Antworten
  46. nachtfalke

    ja so ist das und ich gebe dir recht es ging einigen so wie dir und ?was machen wir raus mit den schildern und eine revulution das ist doch was wie lange soll die scheisse noch gehen wieder 40 jahre?bis das volk mal aufwacht ,,aber einige geht es noch so gut hier

    Antworten
  47. nachtfalke

    so ist es und so geht es auch mir
    habe krebs und will auch noch arbeitn und geld haben das es mir bessser geht die regierung muß weg es lebe der sozialismus

    Antworten
  48. Anja

    Mir kommt es vor, dass das Kind nur ein anderen Namen bekommen hat. Arbeit gibt es mehr als genug, doch ist es doch so, das keiner dafür den richtigen Lohn zahlen will. Klar ist eine Arbeit für die Lebensqualität und Gefühle (Selbstwertgefühl) wichtig. Doch kann keiner von seiner Arbeit (Leistungen) eine Familie ernäher, fördern, auffangen, bilden, einkleiden usw. Geld ist nun mal wichtig genauso wie die Arbeit und damiteinander in der Gesellschaft.

    Antworten
  49. Jens D.

    Hallo, ich bin 23,

    ich kann nur sagen: Zwar schön für alle anderen, aber für mich nicht. Ich suche seit März, seit dem 11 Bewerbungen geschrieben, überhaupt eine FSJ / BFD Stelle.. Einzige was in Großraum Duisburg, Wesel Dinslaken gesucht wird, sind Leute die sich den Rücken bei der Altenpflege kaputt machen, damit das Fachpersonal geschont wird… Aber natürlich, nichts gegen Altenpflege, aber das ist eben nicht jedermans sache…

    Bei mir wurde sogar einmal behauptet, als Ablehnungsgrund, man würde eine volle Ausbildung brauchen um ein FSJ machen zu können…

    Antworten
  50. marion

    hallo, ich kann dazu nur sagen, dass ich gerne als bufdi arbeiten würde. jedoch nicht in der altenpflege. ich selber bin 59 jahre alt, wir sind seit 3 jahren sogenannte aufstocker und beziehen 349 euro vom amt. 40 stunden, so glaube ich, würde ich auch nicht mehr schaffen.
    die letzten 2 1/2 jahre habe ich als ein euro jobber bzw. als freiwillige, 30 stunden wöchentlich, in einem sozialkaufhaus gearbeitet. hätte jemand solch eine stelle für mich in berlin, so wäre ich sofort dabei.

    Antworten
  51. Bommelchen

    Ich könnt die kriese bekommen.

    Mein Sohn macht den BFD, ich und mein Mann sind Hausmeister und verdienen nur soviel das wir noch Hartz IV beziehen müssen.

    Nun zieht und das Arbeitsamt ganz schnell soviel ab, das der Sohn nur noch 60.-€ selbstbehalt hätte wenn er den Abzug abgeben müsste.

    Wenn wir ihnen sein verdientes Geld nehmen würden, würde er sofort den BFD und Co. schmeissen.

    Ich könnte nur noch weinen weil wir im Grunde genommen, für unsere Arbeit bestraft werden und den Jugenndlichen jegliche Geld verdienerei versaut wird.

    Ich habe absolutes Verständnis für Jugendliche die nur noch ans Chillen denken.

    Antworten
  52. Heike

    Hallo Julia,

    ich gebe Dir vollkommen recht. Bin alleinerziehend (der Grund warum ich keine „normale“ Anstellung finde) gehe zum 1. oct. bzw 4. oct ins Krankenhaus als BFDler. Meine Arge meint, dass es möglich ist komplett aus deren System zufallen… – nun denn, ich werde sehen.
    Mich freut die Vorstellung wieder zu arbeiten und meinen Beitrag leisten zu können. Ebenfalls erhoffe ich mir nach diesem Jahr eine Festanstellung in diesem etablierten Klinikum.
    Für mich ein NEUANFANG worauf ich echt stolz sein kann, und schlechter kann das Leben nur werden, wenn man Hartz4 ler bleibt, … man/frau wird ja auch nicht jünger.
    Also Leute, nehmt Eure Beine in die Hand und macht was für Eure persönliche Entwicklung!!!

    Und evtl wird das TG ja auch noch bald erhöht.

    God bless u!!

    Antworten
  53. Lone Survivor

    Ich muss noch sagen, ich habe einen Bus und Zugweg von zwei Stunden hin und zwei Stunden wieder zurück. Stressig für eine Arbeit, für die ich sowieso angeblich nicht wirklich gebraucht werde. Dabei ist das doch Motto des BFD: Es gibt nichts schöneres als gebraucht zu werden.

    Antworten
  54. Lone Survivor

    Sorry, ich hab‘ da voll den Satz nicht beendet. Erstmal noch zu mir, ich bin 45 und was ich meinte in diesem unvollendeten Satz, ist: Ich wurde in dem Gespräch belehrt, es gibt keine Lehrgänge.

    Antworten
  55. Lone Survivor

    Hallo zusammen,

    Das Ganze über den BFD ist ambivalent, finde ich. Ich habe alle Beiträge gelesen und kann den einen aber auch den anderen Standpunkt ganz gut nachvollziehen. Das Aurelius alle Hartz IV Empfänger über einen Kamm schert und auch ziemlich zynisch daherkommt, lässt ihn erheblich an Gunst bei den andern einbüssen. Was sagt wohl Arno Dübel zu dem Thema. Aber bei dem – wobei es sich insgesamt auch nur um einen produzierten Gag des Unterhaltungsfernsehens handelt – ist eh H & M verloren. Er repränsentiert aber die, von denen Aurelius spricht. Ich bin auch Bufdi seit dem 01.09. in einer Klinik. Alles von dem hier als Ansporn zum Aufstehen und Teilnehmen gesprochen wird, sehe ich auch so. Beim Geld hatte ich bisher die Information vom Arbeitsamt, es handelt sich um 165 €. Wenn es doch nur 60 € sind, wäre ich enttäuscht und muss dann meine Rechnung für Oktober nochmal machen. Dann sind keine neuen Schuhe möglich.
    Ich bin im Moment eher unzufrieden, weil ich mich auf der Arbeit da wie der Arsch fühle und es heute auch in einem Statement des Vorgesetzten so verstand. Es war von ihm eine Beschwerde an mich, dass ich mich – statt an ihn – an den Professor der Station gewendet habe, weil es mir um Fortbildung ging. Es ist dem Prof ein Anliegen gewesen und er rief auch gleich seine Sekretärin, dass sie einen neuen Katalog mit Fortbildungslehrgangterminen bestellt. Die anderen über mir sahen meine Initiative dann aber als unnötig an. Bloss nichts machen, so etwa. Ich bin ein Mensch, der sich schlecht abgrenzen kann und alles macht. Meine Diagnosen sind für sich sprechend. Von mir verlangt keiner zu arbeiten. Ich könnte mich wirklich beruhigt zurücklehnen. Ich kann aber nicht beruhigt sein, weil ich unter anderem ADHS habe und keine Medikamente nehme.
    Ich las auf dieser Seite: http://www.bundes-freiwilligendienst.de/ (andere können hier direkt einen Link einfügen, bei mir klappt das nicht), was die Jessica da wohl fundiert recherchiert hat. Da ist auch von Seminaren die Rede. Ich wurde heute in diesem – wie ich im Nachhause gehen und bis bevor ich anfing zu lesen und zu schreiben, noch kleiner gemacht und sagte auch noch Danke und kein Problem. Ich bin voll verzweifelt. Ich bin getröstet über dieses Forum. Ich versuche dran zu bleiben. Ich sehe es weiter als Chance und wenn die mir da mit manchem den Mut nehmen, dann sehe ich es als persönliches Training und mache es so, wie mir heut‘ in diesem halbwegs auf den Pott Gespräch geheissen: Sieh‘ Dich schon mal nach was anderem um für nach dem halben Jahr.

    Liebe Grüsse an Simone

    Antworten
  56. helga

    solchen wie dir haben wir den nicht vorhandenen mindestlohn zu verdanken.
    du archgricher würdest auch als sklave noch danke sagen. ab ins mittelalter mit dir

    Antworten
  57. Witzbold

    Da sieht man wieder was Frau die Laiin und Merkel TV machen…eine Volksverblödung.

    Mal eine Frage: Wozu bezahlt man wenn man Arbeit hat eine Arbeitslosenversicherung? Hat man dann nicht Anspruch auf eine Versicherung wenn man sie braucht?

    Hetzt schön weiter gegen die Arbeitslosen. Da freut sich FDJ – Sekretärin Merkel und Blondchen Ursula die Lüge.

    Antworten
  58. Superbufdi

    Hallo erstmal.

    Ich sehe ein großes Problem. Faule Menschen gibt es in jeder Gesellschaft. Ob Menschen nicht arbeiten können oder nicht wollen sind zwei unterschiedlich Sachen. Sollte man sehr genau unterscheiden. Dieser Staat leistet sich nun mal den „Luxus“ des ALG 2, sicher aus Gründen des sozialen Friedens. Auch unter der arbeitenden Bevölkerung gibt es Menschen, welche z.B. über die Steuer den Staat bescheißen. Es gibt auch Menschen die im öffentlichen Dienst arbeiten, also von Steuergeldern bezahlt werden. Jeder sollte einfach bei sich stehenbleiben, au sich achten und die anderen mit dem selben Respekt behandeln, welchen man für sich auch einfordert.
    Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.
    Ich arbeite gerne ehrenamtlich, es gibt mir mehr als irgendeinen Kapitalisten reich zu machen.
    Sicher stiehlt sich im sozialen Bereich zur Zeit der Staat etwas aus der Verantwortung, auch das ist nicht in Ordnung.
    Wir leben aber in einer Gesellschaft, in der sich alles „rechnen“ muß, das geht im sozialen Bereich überhaupt nicht.
    Also ist es so wie es ist, wer etwas für kleines Geld machen möchte, tut es und wer nicht, der läßt es.
    Sollte man ALG “ Bezieher zwangsverpflichten würde die ganze Sache gegen den Baum gehen.

    Grüße Superbufdi

    Antworten
  59. Julia

    Hallo,
    ich fange am 1.10 an und natürlich ärgert mich das auch ein wenig das ich nur 60 Euro behalten darf aber ich sehe darin einfach eine Chace aus meinem alten trott rauszukommen und zu zeigen ich kann noch was und ich bin noch wer….gerade als alleinerziehnde Mütter ist das alles gar nich so einfach.

    Antworten
  60. einfachso

    also rechnen sollten die lernen die die Aufstellung gemacht haben mit h4 den da bekommt man miete plus gas eventuell noch Zuschläge wegen krankheitsbedingter Ernährung seinen RegelSatz und bei bedarf geld um sein Kind zu besuchen! Das Nacht bei mir pro Monat 364 plus 35 plus 36 plus 53 plus 300 was jetzt wofür ist sage ich mal nicht! Aber brauchen wir als h4 Bezieher nicht auch bestimmte Versicherungen? Die müssen von dem RegelSatz bezahlt werden sowie auch Strom von dem RegelSatz bezahlt werden muss! Laut Amt sind in dem RegelSatz lediglich 20 Euro für Strom BerechNet also alles was darüber geht jeder h4 selber zahlen muss, wenn ihr da jetzt alle abzüge etc beachtet bleiben nicht mal mein h4 über also stimmt in der ganzen Rechnung von dem Staat schon etwas nicht, und dann finde ich schon okay wenn man mehr wie 60 Euro anrechnungsfrei hat, den bei dem 1euro job ist der gesamte Zusatz Betrag frei! Vielleicht sollt man darüber auch nachdenken, den die Lebenshaltungskosten steigen auch weiterhin!

    Antworten
  61. Simone

    Man bekommt nicht nur 60€ als BFD. Und wir können alle Froh sein das der Arbeitgeber nicht jeden nehmen muß oder??
    Ich denke schon das kräftig ausgefiltert wird wer geeignet ist und wer nicht. Aber ich finde es Scheiße zu sagen “ ich bleib lieber daheim und nehm die 300E von der Arge anstatt für die 300€ als BFD zu Arbeiten“
    Diese Einstellung ist das allerletzte!

    Antworten
  62. Simone

    Du bekommst das Fahrgeld erstattet!!! Falls ich mich da tatsächlich täuschen sollte hast Du Anspruch auf eine Unterkunft bei Deinem Arbeitgeber und da die wenigsten Dir das geben können weden die Dir Dein Fahrgeld schon wieder geben.

    Antworten
  63. Simone

    Als Bufdi hast Du Anspruch auf kostenloses Essen und Unterkunft bei Deinem Arbeitgeber. Wenn er dies nicht leisten kann muß eine andere Lösung gefunden werden. Würd mich mal an die Bufdistelle wenden was zu tun ist. Die können da schon Druck machen entweder der Arge oder dann ne Lösung mit dem Arbeitgeber. Aber bitte hör nicht auf als Bufdi zu arbeiten da findet sich ne Lösung!!

    Antworten
  64. Simone

    Warum noch zu Deinen Bezügen dazu??
    Du hast doch alles was Du brauchst. Glaubst Du als normaler Arbeitnehmer hat man mehr wie 300€ im Monat zu Verfügung??
    Deine Miete ca.700€ inkl. Nebenkosten; deine Versicherungen ca. 30€; dein Auto(steuer und Versicherung) ca. 30€. Und dann noch zusätzlich der Satz vom Arbeitsamt was Du allein für Dich ca. 330€ hast. Das sind zusammen 1090€ im Monat was für Dich das Arbeitsamt bezahlt. Garnicht davon zu sprechen das wenn Du ein Anwalt brauchst bekommst Du den auch bezahlt und Deine Kronen und Brücken vom Zahnarzt auch vom Amt. Also wo ist Dein Problem?????
    Du bekommst jetzt monatlich mehr als ne Friseuse die den ganzen Tag auf den Beinen steht und Du bist Dir zu schade dafür. Das ist Deutschland und da brauchen wir uns echt nicht wundern warum bei dieser Motivation uns andere die Jobs wegschnappen!

    Antworten
  65. Thomel

    Hallo Leute,

    ich verstehe so einiges hier nicht mehr ich bin selber H4 bezieher und finde es immer schade wenn ich höre das jemand ein job angeboten wird bei dem er vielleicht nur 50 euro mehr bekommt als momentan H4. Ich würde Luftsprünge machen wenn ich es bekomme weil zuhause fällt mir die decke auf den kopf. Deswegen werde ich jetzt auch BFD machen um wieder unter menschen zukommen und für das geld was ich dann bekomme etwas geleistet zuhaben, egal ob ich aufstocken muß mit H4.
    Also bekommt mal euren hintern hoch und tut nicht so !
    Achja ihr könnt jetzt über mich hier herfallen wie Ihr wollt nur wenn man nicht durch krankheit oder wegen kids in H4 gekommen ist dan ist man einfach nur zu FAUL was zu tun lieber jammert Ihr das es euch so schlecht geht das ist das einzige was Ihr noch könnt.

    Hier noch ein Satz für die Verdi Fraktion:
    Sicherlich ist es ne ausbeute was gemacht im niedrig lohn sektor wird nur was macht ihr damit es besser wird nichts also maul halten hinsetzen und ruhegeben. Bednkt bitte auch das die BFD stellen ehemalige Zivi stellen sind also verlangt nicht zuviel bezahlung wir sind hier nicht beim bund^^.

    So es kann gewettert werden 🙂 ich stehe drüber.

    Antworten
  66. Agathe

    Was bist Du für einer???
    HartzIV ist eine Schande für die die Arbeit wollen!!!
    Suche seit langem nach Arbeit habe aber keine Chance da ich seit vier Jahren Schwerbehundert bin. Was soll ich tun??? Für 60 €´s gehe ich auch nicht !!!
    Wenn mir auf dem Amt jemand ins Gesicht sagt:“ Solange Sie einen Schwerbehindertenausweis haben ( der bleibt so lange ich lebe) haben Sie keine Chance mehr auf Arbeit.“ dann weiß ich nicht. Solche Leute wie Du sollten mal mit einem wie mir tauschen, mit allen Konsequencen, aucch mit den Krankheiten usw., mal sehen was Du dann sagst???
    LmaA

    Antworten
  67. Gisela

    Sag mal in welcher Zeit lebst Du????
    Wer bekommt hier 385.Euro Kaltmiete ? Niemand !!!!!
    Nur eine kleinen Teil von der Miete bekommt man (Personen abhängig und Wohngeld kann jeder beantragen ) ,und auserdem 385 €
    darf nicht einmal eine Wohnung für 3 Personen kosten.
    Heizkosten sowie Strom wird von Harz 4 bezahlt, nicht extra!!!!!!!!
    Du träumst doch vom Weihnachtsmann ,deine Rechnung ist ein wunderschöner Traum.
    Aber leider steht jeden Tag ein so ein Hirni auf der meint er weis und kann alles ,mit solchen geht die Welt zu Grunde.

    Antworten
  68. Edmund Wolf

    Meine Lieben,
    das Problem mit uns „Hartzern“ ist ein ganz einfaches!
    Weder über Bürgerarbeit, noch über den BFD können wir uns Anwartschaften für das ALG I erarbeiten, das ist der „Sozialbetrug“ den unsere Arbeitsministerin verzapft!
    Ich bin im Erwerbslosenausschuß von ver.di und hatte vor kurzem eine Schulung in Saalfeld zum SGB II für Hartz IV-Berater. Wir haben dort diese Thematik erarbeitet.
    Wer als Hartzer im Monat 100 € zusätzlich verdient, kann diese anrechnungsfrei behalten.
    Ein Schüler, der einen Ferienjob macht, kann im Jahr 1200 € behalten, ohne dass es den Eltern als einkommen angerechnet wird. Bei Kommuinion oder Konfirmation kann das Kind 3100 € als Bargeschenk anrechnungsfrei erhalten.!
    Und jetzt beginnt der Wahnsinn! Zahlt die Oma ihrem Enkel/in im Monat mehr als 10 € anrechnungsfrei) auf das Taschengeldkonto des Kindes ein, wird dieser 10 €-übersteigende Betrag als Einkommen angerechnet!! Da seht Ihr, welchee Stilblüten in dieser Politik getrieben werden.
    Es ist das selbe, was unsere Bundesmerkel mit ihrem „Kriegsminister“ jetzt mit Lybien fabrziert.
    Sie schicken die GSG 9 da runter, damit noch mehr zusammen geschoßen wird und dann werden Millionen an Euro zum „Wiederaufbau“ gezahlt.
    Es sind „Kranke Gehirne“ die da in Berlin Politik machen!
    Ich kann jedem der Betroffenen, die sich hier gemeldet haben nur raten, sich an Erwerbslosenorganisationen anzuschließen, denn nur gemeinsam sind wir stark.
    Übrigens- neben meiner Erwerbslosenarbeit in ver.di bin ich auch im Vorstand der Partei DIE LINKE.
    Deshalb nochmals: Versucht nicht, im „Einzelkampf“ unterzugehen und zu verzweifeln. Schließt Euch zusammen. Gemeinsam sind wir stark
    Ein Schönes Wochenende
    Edmund Wolf
    aus der Oberpfalz

    Antworten
  69. Sabina1305

    nach einer Trennung jahrelang depressiv und einen kranken Sohn bis zur Mittelstufe des Gymnasiums gebracht, möchte ich mich nun – wenn ich schon keine Stelle finde – sozial für andere benachteiligte Kinder engagieren und könnte somit auch für meine gesundheitliche Besserung viel tun…..

    Wäre sehr schön, wenn das so einfach wäre – liebe Frau von der Leyen, was haben Sie sich bei der Ausarbeitung dieses Gesetzes gedacht?
    Wie sollen Menschen, die alleine für die Monatskarte zur Sozialarbeit schon 150,– Euro ausgeben müssen, mit 60 Euro über die Runden kommen, was mit dem Hartz IV-Satz so schon kaum möglich ist???? Es ist deshalb nicht möglich, weil die Zahlen der ALG-II – Sätze nicht mit der Realität übereinstimmen, denn kaum eine Wohnung, die durch ALG-II-Bezieher bewohnt wird, kostet das, was sie kosten darf – der nicht durch die ARGEN gezahlte Anteil der „zu hohen Miete“, fehlt den Menschen am täglichen Essen.

    Das ist die Realität im Deutschland seit dem Jahr 2005!

    Wissen die vielen Millionen alten, kranken und behinderten sowie die hunderttausenden Kinder aus benachteiligten Familien in unserer mittlerweile immer weiter wachsenden Zweiklassengesellschaft, warum sich so wenige Bufdis melden?

    Ich werde mich dafür engagieren, daß dies geschieht!

    Antworten
  70. Claudy

    Also…ich muss da mal was loswerden…

    Manche Leute hier haben echt kein Hirn…Ich bin froh das ich in einer Woche meinen BFD antrete und ganz ehrlich ich habe eine betrachtliche Summe raus.
    Ich bekomme im Moonat 250 Euro Taschengeld 85 Verpflegung und 45 Ticketgeld wobei mir da von nur 245 Euro angerechnet werden!!! Zusätzliche bekomme ich noch aufstockung (4 personenHaushalt) plus die Miete plus Kindergeld….Ich habe ein bisschen mehr raus als meine schwiegermutter die den Beruf in dem ich arbeite erlernt hat und den auch vollzeit ausführt so wie ich!!!

    Also manche sollten echt mal nachdenken …klar is es ein scheiss gefühl wenn du dich den ganzen Monat abrackerst und dann am ende siehst wäre ich bei HartzIV geblieben hätte ich jetzt 10 Euro mehr …aber ganz ehrlich? Habt ihr keinen Stolz wollt ihr nicht irgendwann euren kindern sagen ich gehe arbeiten um unabhängig zu sein?

    Ich bekomme auch HartzIV aber ich bin nicht stolz drauf und meine Familie und ich sind extra in eine andre Stadt gezogen um neue Perspektiven zu schaffen!!! Also denkt mal ein bisschen nach ich denke ihr werdet an ein bisschen arbeit nicht sterben,….

    Antworten
  71. Nichtsozialschmarotzerin

    ach du meine Güte, Aurelius – manoman… erst einmal verschlägt es mir die Sprache – sollte es aber nicht, denn du drückst aus, was sehr viele Menschen denken – die ALG II_Menschen sind Sozialschmarotzer – alle stinkendfaul und geldgierig….

    Wenn ich nicht mit einer ganzen Menge Leuten zu tun hätte, die sich seit langem ehrlich bemühen, wieder in Arbeit zu kommen – und möglichst nicht in eine prekäre – würde ich vielleicht auch nur diejenigen sehen, die Familie-Flodder-gleich durch die Welt stürzen, schlecht gekleidet sind, schiefe Zähne haben, saufen, auf alle anderen mit dem Finger zeigen und uns Steuerzahlern nur auf der Tasche liegen..

    Aber: Aurelius – es gibt solche und solche – und ich denke, dass es völlig richtig ist, denjenigen, die sich nicht durch eigene Arbeit ernähren und ihre Familien durchbringen können auf unsere Solidargemeinschaft stützen können.

    Mir scheint, du hast die Beiträge der hier postenden Leute nicht richtig gelesen. Es jammert keiner – es bloggen die, die freiwillige Arbeit leisten wollten – aber wenn dann wegen der lächerlichen Entschädigung oder des lächerlichen Taschengeldes kein ALG II mehr gezahlt wird – also trotz Vollzeitarbeit nicht mal mehr die Grundbedürfnisse gedeckt werden, dann hat das nix mit Jammern zu tun. Das ist reines Lebens- Kalkül und es hätte meiner Meinung nach sehr fatale Folgen, wenn diese Menschen nicht rechnen würden, wie sie bei Verrichtung freiwilliger Tätigkeit, welche den Kliniken und anderen Inanspruchnehmern satte Gewinne bringt – oder vielleicht auch nur das Überleben – ihren eigenen Lebensunterhalt und den ihrer Kinder sichern würden und damit zugunsten der Einsatzbetriebe und des Staats selbst nicht (über)leben können.

    Im Ansatz faul ist schon der Vergleich des Bundesfreiwilligendienstes mit dem Zivildienst oder sogar dem FSJ. Diejenigen, die solche Dienste leisteten bzw. leisteten sind meist noch in ihren Familien integriert – dann ist ja Taschengeld auch ok. Aber wenn jetzt die wegfallenden Zivistellen durch erwachsene Frauen, Männer, Familienväter und Mütter eingenommen werden sollen, dann ist das was völlig anderes.

    Kannst du Dich erinnern, was den Wert der Ware Arbeitskraft bestimmt? Wenn nicht, lies bei Marx im Kapital nach. Wenigstens diesem Wert muss der Grundsicherung entsprechen – sonst ist kein Sozialstaat etwas wert.

    Ein Beispiel:

    Ein hier um die 30 Jahre alter alleinaerziehender Mensch bekommt ALG II. Er will aber was aus seinem Leben machen – hat einen Ausbildungsertrag in der Tasche – Bafög wird abgelehnt aus rechtlichen Gründen, ALG II auch. also, was tut er: er kpündigt den Ausbildungsvertrag – und siehe da – der lebensunterhalt wird ihm gesichert. Er gibt abre nicht auf, er will den Abschluss machen. Er macht die Ausbildung offiziell extern. Bekommt die Ausbildungsunterlagen von Leuten, die im Unterricht sitzen, er powert und powert – und schafft den Abschluss mit der Note 1,3- Bekommt keine Arbeit in dem Beruf. Jobcenter kann nichts ab er auch gar nichst anbieten. Für eine weiter Ausbildung gibt es wieder nix – nix Bafög, nix ALG….Also, denkt er sich, er macht den Bundesfreiwillligendienst und versucht das Abitur zu machen in der Abendschule, wenn es die Dienstzeiten zulassen….

    ABirtur deshalb, weil er sich dann immernoch weiterbilden will in einem Beruf, der nun tatsächlich gebraucht wird – er will also die ALG II-Zeit , in der ihm nichts geboten werden kann und auch eigeninitiatie nichts bringt, nutzen –

    Willst du so einem Menschen das Recht absprechen, sich über die Sicherung seines Lebensunterhaltes Gedanken zu machen und diese hier auszudrücken?

    Wohl dem, der sich nie darüber Gedanken machen musste! Und zur emotionalen Intelligenz eines Menschen gehört auch, dass solche lebenssituationen versteht und nicht hämische Bemerkungen drüber macht.

    sorry die Tippfehler, der Text ist zu lang um danach zu suchen, muss nämlich ochwas arbeiten, damit ich nicht auch Sozialschmarotzer werde.

    Antworten
  72. Regina

    Irgendwie geht es hier immer nur ums Geld! Sicherlich ein ganz wichtiger Aspekt. Aber was ist, wenn man das Gefühl hat, zu Hause zu versauern ohne Arbeit und einem die Decke auf den Kopf fällt? Ich finde das BFD mehr als sinnvoll!
    Und bevor hier das große Meckern los geht …Ja, ich bin auch seit letztes Jahr Oktober arbeitslos und wir beziehen anteilig Hartz4. Leider! Aber ich habe eine etwas andere Sicht auf die Dinge. Es ist ja nicht selbstverständlich, dass mir meine Wohnung und mein Lebensunterhalt von der arbeitenden Mehrheit finanziert wird. Also kann ich auch etwas für das Allgemeinwohl tun und meinen Popo mal hoch kriegen 😀 Und bevor ich hier mit 52 zu Hause versauern muss, ist das bedeutend mehr als eine schlechte Alternative.
    Für viele ist Hartz4 schon viel zu selbstverständlich geworden. Ich habe nächste Woche zwei Vorstellungsgespräche und freue mich drauf! Vielleicht ja endlich mal wieder etwas Sinnvolles tun und sich gut dabei fühlen!!!

    Antworten
  73. Alex ww

    N. Junggeselle kann Hartz 4 abmelden & Zeit sparen, Unterkünfte werden gestellt im eingesetzten Landesteil. Ab 12 Monaten Dienst aufwärts nimmt ein Arbeitsplatz Gestalt an. Wirtschaftliche Zuzahlung bei Verpflegung & Dienstkleidung hat jeder. Familien haben zuviel Antragsgedöns. Restzeit für Nebentätigkeit sollte in jeder Form vom Amt nicht erstellt werden. Es bleibt viel zu tun was einfach geht. good luck.

    Antworten
  74. hanno

    Soweit ich erst gestern erfahren habe, sollen neuerdings nicht nur 60 sondern 175 Euro
    anrechnungsfrei verdient werden dürfen. Macht euch mal schlau!!!

    Antworten
  75. Klaus

    Aja, im selben Krankenhaus, sogar auf der selben Station arbeiten auch Eineurojobber.
    Die gehen nur 6 Stunden am Tag und 20 Tage im Monat zum Dienst, ich die volle 40 Stundenwoche. Bei ihnen bleiben 120 Euro im Monat mehr in der Geldbörse.
    Bei mir wohl nur 60 Euro, wir werden sehen.

    Antworten
  76. Klaus

    Hallo,

    ich bin seit 15.08 im Krankenhaus als Bufdi tätig. Was mir am Ende bleibt, weiss ich noch nicht.
    Allerdings sind alleine die Schuhe schon von meiner Familie vorfinanziert, die hätte ich mir nie leisten können.

    Ich tue dies, damit mir als fast 50 jähriger nicht zu Hause die Decke auf den Kopf fällt und ich wieder unter Leute komme.
    Der Job ist zwar extrtem anstrengend, macht aber auch viel Spaß.
    Nur meine Billigschuhe musste ich austauschen, sonst könnte ich heute wohl nicht mehr laufen.

    Gruß Klaus

    Antworten
  77. michael

    Alter…was geht den hier ab??? Ich komme aus dem Lachen nicht mehr raus!!!
    Eure Rechenkünste und ansprüche sind wirklich außerordentlich…witzig.

    Ihr bekommt jeden Monat Geld für Miete, Strom und Gas, sowie den Lebensunterhalt.
    Jetzt rechnen wir das mal zusammen:
    385,00 für die Kaltmiete
    50,00 für die Heizkosten
    364,00 als Lebensunterhalt
    799,00 macht ds Ganze dann insgesamt….Moment…800 Euro jeden Monat, weil ich nichts tue.

    Okay, jetzt gehen wir mal davon aus, dass ich ein FSJ mache, wonach ich ALG2 aufstockend bekommen kann und dann noch 60,00 Euro als Freibetrag habe.
    Jetzt rechnen wir das mal noch dazu und dann stellen wir fest, dass wir dann für 40Std. GEMEINÜTZIGE Arbeit ca. 860,00 Euro bekommen (können, abhängig von Miete)!

    860 Euro, jeden Monat, weil ihr dann anderen Menschen helft und etwas Sinnvolles tut…

    Ihr seid eindeutig die, die nicht rechnen können und obendrein seid ihr dann auch noch so unverschämte Schmarotzer und rechtfertigt das damit, dass ihr für’s nichts-tun im Verhältnis mehr bekommt! Schämen solltet ihr euch! Die Leistungen bekommt ihr geschenkt (!), weil wir dieses System nunmal haben und nicht, weil ihr so toll und klug seid!

    ———————————————————————————————————-

    Also Aurelius wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Kauleiste geschlossen halten!

    Du hast keine Ahnung was man wirklich bekommt.

    Miete liegen die Grenzen in der Stadt wo ich lebe bei 300 (Kalt)
    Lebensunterhalt 364 ist richtig
    Heizkosten 50 Öcken? Sicher, vielleicht am Nordpol

    So und die Art und Weise wie du abgehst, zeigt das du nie wirklich drin, im ganzen Schlamassel gesessen hast. Sei froh und wimmer hier nicht rum. Und von wegen fürs nicht tun. Nichts tun heisst dann keine Unterstützung. Wenn du keinen Job suchst streichen sie. Und alle Hartz4 Empfänger in eine Schublade zu stecken, zeugt nur davon das du keine Ahnung vom Leben hast.

    So zur Thematik.

    Für die die rumjammern das die Anfahrtskosten die 60 Öcken wegfressen. Ich würde mal sagen: „Selber schuld.“ Fahrkosten werden von der ARGE getragen. Man muss zwar in Vorkasse treten, aber die zahlen dann das ganze zurück.

    ZUm Thema Anreiz.

    Nun es gibt welche, die wollen nicht arbeiten und zufrieden mit dem was sie bekommen. Nun darüber muss man denken was man will.
    Sicherlich kann man artgumentieren das man Andspruch auf Hartz 4 hat. Aber dann noch 330 unangrechnet dazubekommen. Ist schon hart. Gerade weil man immer noch Hartz4 Empfänger bleiben würde.
    Deswegen sollte man in Zukunft nur noch die Miete plus Heizkosten bekommen. Die 330 vom Bufdidienst behalten und die Differenz auf die 364 sprich 34 dazubekommen.

    So und dann noch die Thematik warum man den DIenst denoch machen sollte.

    Zum einem wird man selber älter und wird eines Tages selber auf Bufdis angewiesen sein. Und dann wird man froh sein, das es dann noch welche geben wird.

    Das Gewissen. Gut bei dem ein oder anderen ist davon nichts mehr übrig geblieben, und bei dem ein oder anderen war nie eins da. Aber ich bin froh und auch Stolz, wenn ich was kaufe oder ausgebe. Das ich meinen Teil dazu beigetragen habe, es mir zu verdienen.

    Hoffnung. Ja auch ich gehöre zu den Leuten die es nicht mehr hören konnten wenn man bei Maßnamen, auf Chance von Übernahme rumlaberte. Das sind meistens eh nur Verkaufssprüche. Das man dran teilnimmt.
    Aber fakt ist nun mal das ein Jahr Bufdi, sich im Lebenslauf besser macht. Als ein Jahr Arbeitssuchend. Desweiteren kommt Sozialerdienst immer gut an.
    UNd zeigt auch anderen Leuten das man auch in der Lage ist was durchzuziehen.

    So alles in einem muss man das ganze mit sich selbst ausmachen. Schön wäre es, wenn man vom Bufdi alleine für ein Jahr leben könnte.

    Antworten
  78. Aurelius

    Alter…was geht den hier ab??? Ich komme aus dem Lachen nicht mehr raus!!!
    Eure Rechenkünste und ansprüche sind wirklich außerordentlich…witzig.

    Ihr bekommt jeden Monat Geld für Miete, Strom und Gas, sowie den Lebensunterhalt.
    Jetzt rechnen wir das mal zusammen:
    385,00 für die Kaltmiete
    50,00 für die Heizkosten
    364,00 als Lebensunterhalt
    799,00 macht ds Ganze dann insgesamt….Moment…800 Euro jeden Monat, weil ich nichts tue.

    Okay, jetzt gehen wir mal davon aus, dass ich ein FSJ mache, wonach ich ALG2 aufstockend bekommen kann und dann noch 60,00 Euro als Freibetrag habe.
    Jetzt rechnen wir das mal noch dazu und dann stellen wir fest, dass wir dann für 40Std. GEMEINÜTZIGE Arbeit ca. 860,00 Euro bekommen (können, abhängig von Miete)!

    860 Euro, jeden Monat, weil ihr dann anderen Menschen helft und etwas Sinnvolles tut…

    Ihr seid eindeutig die, die nicht rechnen können und obendrein seid ihr dann auch noch so unverschämte Schmarotzer und rechtfertigt das damit, dass ihr für’s nichts-tun im Verhältnis mehr bekommt! Schämen solltet ihr euch! Die Leistungen bekommt ihr geschenkt (!), weil wir dieses System nunmal haben und nicht, weil ihr so toll und klug seid!

    Antworten
  79. Maike

    Dieses ganze “ Hartz 4 – Gschmarri“ steht für mich nur als lebensverachtend. Kaum bemüht man sich um Arbeit und ist nur noch Aufstocker, wird man vom Jobcenter mit Briefen beschmipft, man hätte gelogen und betrogen, weil man jetzt doch mehr verdient hat, als man angegeben, obwohl des alles besprochen war. So und dann muss man zurückzahlen. Und was bringt dann Arbeit überhaupt, wenn man sich mit so einem Aufwand, der ja auch Kosten verursacht, jeden Monat mental belasten muss und einem dann auch noch weniger bleibt als einem vollen Hartz 4 Bezieher! Und dann auch noch so ein Vorschlag und so ein mieses „Lockangebot“. 60 Euro mehr für vollen Einsatz, da kriegt ja ein Schüler noch mehr Taschengeld! Und kaum hat man Arbeit, hat man ja auch Mehrkosten, daran denkt niemand! Des ist alles nur Statistikverschönerung.
    Liebe Politiker hört auf immer mehr Gesetze und Reformen und neue Ämter zu machen, je mehr Löcher in einem Käse, desto mehr Maden hocken sich rein. Für Euch ist es ja nur wichtig, dass es auf dem Papier gut aussieht, aber seht Euch doch mal im wirklichen Leben um, da braucht man Papier nur in dringlichen Fällen.

    Antworten
  80. Simon Jung

    Schlimmer gehts wohl nicht mehr. Zeit dem ich Bufti bin weigert sich das Arbeitsamt Frankfurt am Main mir Leistungen zu zahlen. habe rückwirkend einen Ablehnugsbescheid bekommen. Heute wollte ich den sachverhalt klähren, da ich 2 monate schon keine zahlungen mehr erhalten habe, Da heist es doch tasäschlich Selber Schuld, wir Zahlen ihnen erst mal nichts. Ich soll jetzt zu einem anderen amt einen antrag auf unterstützung mir besorgen, Keine Adresse nichts bekommen. und dort mir meinen lebensunterhalt hollen, wenn das nicht reichen würde , kann ich wieder kommen.. So meine Frage ??? wer ist Jetzt Verantwortlich für meinen Lebensunterhalt ??? an wenn wende ich mich ???? da meine exzistens gerade auf dem spiel steht und ich nächsten monat vieleicht schon obdachlos sein könnte…Der ganze Bundesfreiwilligendienst ist die reinste Bestrafung von seiten der behörden fühlt sich niemand verantwortlich…wie kann so etwas Passieren ??? Bitte um Hilfe

    Antworten
  81. Rafael

    Wenn ich heute in einem Altersheim einen 1Euro Job machen kann, stehe ich als Hartz 4 Empfänger anscheinend besser da. Da bleiben mir unter Umständen zusätzlich noch 150Euro mehr im Monat. Die ich auch behalten kann. Alles schon erlebt !

    Ich sehe leider keinen Anreiz, was den Bufdi betrifft.
    Der ganze Klamauk, darf noch mal überarbeitet werden !

    Der Jammer in den Pflegeheimen ist groß, aber für “ Nothing ! ich denke das wird so nicht hinhauen! Eine völlig neue Finanzregelung muß her.

    Ich denke auch
    Hartz 4 und die 330 Euro zusätzlich, das wäre ein Anfang.
    Alles andere geht gar nicht!!

    Antworten
  82. Isa

    Es könnte soooo einfach sein …

    Harz Leistungen:
    Festbetrag Miete
    Festbetrag Lebenshaltungskosten

    + Aufwandsentschädigung für dieses Ehrenamt
    (immerhin Vollzeit für Taschengeld)

    ohne Anrechnung!

    Es entstehen ja bei jeder Arbeitsaufnahme auch Kosten, wie u.a.
    Monatsfahrkarte, hohe Waschkosten z.b. durch Dienstkleidung und Hygienevorschriften in
    Pflege- und ähnlichen Einrichtungen.

    Arbeitnehmer können da steuerlich dagegenrechnen – Harz IV Empfänger nicht. Da keine Steuern anfallen können auch keine geltend gemacht werden, oder anderst ausgedrückt,
    wer über Einnahmen unterhalb der Steuerpflicht verfügt, zahlt alles vom Netto und hat tatsächtlich auch entsprechend wenig zur Verfügung. (Die Milchmädchenrechnungen HARZ
    entsprechen nicht der Lebenswirklichkeit)

    Ich habe sehr nachhaltig den Eindruck – je komplizierter, umso mehr Arbeitsplätze in den Job-Centern, ARGE und wie auch immer diese Stellen benannt werden

    Arne Berg kann ich nur beipflichten.

    Antworten
  83. Müller Herbert

    Ich würde gerne den BFD Dienst leisten,aber 60 Euro erscheinen mir viel zu wenig als Hartz 4 Bezieher. Ich leistete Ende der 70iger schon meinen Wehrdienst in Zeiten des kalten Krieges.Bekam damals schon als einfacher Soldat kaum Geld zum Leben.Bin jetzt über 50,lebe von Hartz 4,habe über 30 Jahre gearbeitet,2 Berufe gelernt.In meinem 2.Beruf (Sozialberuf) musste ich manchmal feststellen,dass die Zivis fehl am Platz waren,besser zur Bundeswehr hätten gehen sollen.Verweigerung zu meiner Zeit war sehr schwer,deshalb ging ich dazu,leistete 15 monatigen Grundwehrdienst.Die letzten Jahre lief viel schief in meinem Leben,lebe jetzt von Hartz 4.Diejenigen die sich für einen nur 60 Euro Zuverdient für den BFD einigen,wissen nicht was Sie tun,sind absolut nicht in der Lage zu differenzieren.Für mich sind das grobe, undurchdachte Pauschalfestlegungen.

    Antworten
  84. Holger Stein

    ich fange am 01,09,2011 an ich finde es sehr gut englich wieder Arbeit zu haben. Ich weiss nicht was ir zu jammern habt ??? ir bekommt doch geld fuhr nix tun ir seit doch krank
    die ARGE sollte euch besser an die Arbeit bekommen

    Antworten
  85. Arne Berg

    Wenn man zu seinen Hartz IV Bezügen noch die 330 €uro für den Bundesfreiwilligendienst plus Fahrtkosen bekommen würde, dann würde ich mich sofort zur Verfügung stellen!

    Antworten
  86. Sascha

    Na gut, für diese 5 Euro bekommst sicher n Happen zu essen bei deiner Bufdistelle jeden Mittag oder nicht ? Dann ist es nicht in Ordnung, wobei ein starker Wille und neue Umgebungen dem Menschen auch neue Lebensart zeigen! Für langzeitarbeitslose mit dem Willen was zu erreichen ohne Geld, eine Chance auf ein neues Leben in neuen Arbeitsbereichen ! Generell gibt es sonderleistungen bei Wegstrecken mit öff. Verkehrsmitteln, davon abgesehen fährt ja jeder freiwillig zu seiner Dienststelle. Nun meine Kehrseite – je nach Einsatzbereich ist Körperpflege und gaderobe das Problem, denn mit Hartz 4 oder dem Bufdi Sold bekommt man seine Wäsche auf Dauer nicht sauber bzw neue Klamotten oder Passendes Schuhwerk. 10 Jahre Behindertenarbeit auf freiwilliger Basis und nun 0,68 Cent die Stunde. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

    Antworten
  87. Klaus Plaschnick

    Frau von der Lüge sollte mal Bufdis Dienst tun , damit Sie sieht was Sie für einen Scheiss in ihrem Amt verzapft .

    60 € für Langzeitarbeitlose die Arbeiten wollen , das ist der HOHN !!!!

    250 Mdr. Euro für die scheiss Griechen da ist Geld da !

    So ein Scheissstaaat !

    Antworten
  88. Sascha

    Melde mich nun seid mehreren tagen zum bufdi.. Die arge versteht net was ich meine und sagt das ich nicht eigenmaechtig handeln darf somst sanktion.
    Habe mir darauf ein tshirt mit einem bufdilogo hergeszellt welches ich in der stadt trage beim omis begleiten, niemand darf meine uberzeugung ablehnen zu dienste zu sein. Aich nicht die mich aergernde arge, hmpf gogo Bufdi..

    Antworten
  89. Herbert Neuss

    nun, alleine das fahrgeld für einen bufdi job würde bei mir 180€ betragen. was sollen da 175€? das ist weniger als ein 1-euro-jobber erhält, bei mehr stunden. gruß

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.