Beiträge von Bernhard-Reise

    Liebe/r izend,


    ergänzend zu dem, was fabioa geschrieben hat, ist es vielleicht interessant für Dich, dass Du bei 400€ Jobs sicherlich nicht in Schwierigkeiten gerätsts. Alles darüber hinaus solltest Du zur Sicherheit aber bei der Lohnsteuererklärung angeben.

    Liebe/r antonalba,


    da es sich bei der AWO-Baden offenbar um einen anerkannten Träger für das Freiwillige Soziale Jahr handelt, muss dieser die Krankenversicherungsbeiträge bezahlen:
    http://www.bundes-freiwilligen…e-gehalt-taschengeld.html


    Das gilt, soweit ich das beurteilen kann auch für die Haftpflichtversicherung im Ausland. Zumindest konnte ich das dieser Quelle entnehmen:



    Dein Team von der BERNHARD Reiseversicherungsmakler GmbH

    Lieber Gast,


    eine Auslandskrankenversicherung ist immer eine Zusatzversicherung Deiner regulären Krankenversicherung. Das heißt, Du darfst, solange Du Deinen Hauptwohnsitz in Deutschland hast, natürlich soviel verreisen, wie Du möchtest. Da in Deutschland aber Versicherungspflicht besteht, musst Du hier ständig versichert sein, auch, wenn Du Dich im Ausland befindest. Falls Du im Rahmen eines Freiwilligendienstes verreist, musst Du eine Zusatzversicherung abschließen. Ich empfehle Dir, Dich dafür an Deine jetzige Krankenkasse in Deutschland zu wenden, um eine Zusatzversicherung (in Form einer Auslandskrankenversicherung) abzuschließen oder aber direkt an einen Anbieter für Auslandskrankenversicherungen heranzugehen.


    In jedem Fall wärst Du bei Deiner Rückkehr nach Deutschland auf der sicheren Seite, da Du ja immerzu versichert warst.


    Dein Team von der BERNHARD Reiseversicherungsmakler GmbH