Beiträge von LordFunkelroy

    Noch ein Zwischenstand.
    Es ist nach wie vor nicht geklärt seitens des Gesetzgebers (Steuern) und ein Freibetrag wird vom Finanzamt nicht eingetragen.
    Für alle, die LSTKlasse 5 haben duch Heirat ist das nicht einmal als Ehrenamt finanziell tragbar.
    Man liegt ca. 130€ unter dem ALG 2 (Hartz 4 Niveau).


    Ich werde wohl dieses Ehrenamt jetzt zeitnah kündigen.

    Nach vielem Hin Und Her....... im Ministerium steht man auf dem Standpunkt es wird nicht versteuert. (so wurde es mir fernmündlich mitgeteilt)


    Meine Regionalbertreuerin (Beamtin im Außendienst des Ministeriums) sagt im bin der
    Einzelfall LstKlasse 5 vorher gearbeitet muß versteuern und bei der EK wird dann zurückgezahlt.


    Mein örtlichers Finanzamt sagt: Es muß der Täger beim Finanzamt der Betriebsortes
    --- in meinem Fall also FA Unna -- für mich einen Freibetrag von 2.100€ eintragen lassen. Verordnung Nr. 3 / 26 dann soll angeblich steuerfrei ausgezahlt werden


    Darauf warte ich jetzt bereit 1 Woche. Es gibt immer noch kein endgültiges Ergebnis..


    Der Tenor der ganzen Geschichte lautet abert: Der BfD´ler muß sich vorher selbst kümmern!!!!!!!! Und die Sache ist noch nicht ausgereift, weil sie ja neu ist.


    grüsse

    Hallo zusammen,


    Ich mache seit Sept. 12 BFD.


    Ich erhalte 170 € Taschengeld und 200€ Verpflegungszuschuß.
    Aber das wird auch noch beides verstuert.


    Ich kann mir nicht vorstellen, daß das so in Ordnung ist.
    $00€ Jobs werden ja auf der Seite des AN auch nicht besteuert.


    Für Antworten dankbar.