Beiträge von Tety

    Ich bekomme einen zusätzlichen freien Tag.
    Habe aber in den 7 Monaten nur einen Sonntag und einen Feiertag gearbeitet.

    Muss ich am Wochenende arbeiten?
    Je nach Einsatzstelle kann es sein, dass du Wochenendarbeit leisten mußt. Dafür bekommst du in der Regel in der darauffolgenden Woche einen entsprechenden Ausgleich (freie Tage).

    Mir wurde schon Freitag auf einen Seminar mitgeteilt das sich der Freibetrag erhöht


    Rückwirkend zum 1. Januar 2013 gilt für ALG-II Beziehende ein neuer Freibetrag
    in
    Höhe von 200 Euro monatlich (bisher: 175 Euro). Diese Anhebung und auch das
    rückwirkende Inkrafttreten sind im "Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes"
    geregelt,
    das am 28. März 2013 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurde. Somit bleibt bei
    Personen, die einen Bundesfreiwilligendienst oder einen Jugendfreiwilligendienst
    leisten und ALG II beziehen, seit Januar 2013 ein Betrag in Höhe von 200 Euro
    von
    ihrem Taschengeld anrechnungsfrei.
    Bei Verträgen, die ein Taschengeld von weniger als 200 Euro vorsehen, ist
    natürlich nur der tatsächliche Taschengeldbetrag anrechnungsfrei. Eine
    rückwirkende Vertragsänderung (z.B. Erhöhung des Taschengeldes von 175 auf 200
    Euro mit dem Ziel der vollen Ausschöpfung des Freibetrages) ist nicht möglich
    und
    würde angesichts des "Zuflussprinzips" bei der ALG II-Berechnung ohnehin nicht
    zu
    einer höheren Auszahlung führen. Eine zwischen Einsatzstelle und Freiwilligen
    einvernehmliche Vertragsänderung für die Zukunft ist dagegen möglich.


    2. STEUERBEFREIUNG



    Nach dem Scheitern des Jahressteuergesetzes 2013 gilt nach Mitteilung des
    Bundesministeriums der Finanzen im BFD weiterhin die "Billigkeitsregelung"; d.
    h.
    die Geld- und Sachbezüge im BFD bleiben auch in diesem Jahr steuerfrei. Die
    Steuerfreiheit gilt nicht für die Jugendfreiwilligendienste, die - wie bisher -
    der Steuerpflicht unterfallen. In der Praxis dürften jedoch auch hier aufgrund
    der Freibetragsregelung in der Regel keine Steuern anfallen.

    Also ich habe das gefunden
    KINDERGELD
    Für Freiwillige bis 25 Jahre ist die Ableistung eines Bundesfreiwilligendienstes Kultur und Bildung hinsichtlich Kindergeld und Kinderfreibeträgen sowie weiterer kinderbezogener Leistungen weitestgehend gleichbedeutend mit Zeiten der Schul- und Berufsausbildung; sie werden gewährt, wenn das Gesamteinkommen des Kindes den Betrag von 8.004 Euro im Jahr (Stand: 01/2012) nicht übersteigt. Auf den Ausbildungsfreibetrag besteht kein Anspruch. Eine Fortzahlung des Kindergeldes und die Gewährung damit zusammenhängender Leistungen aufgrund der Ableistung des Dienstes über das 25. Lebensjahr hinaus wird nicht gewährt
    Den besten Rat kann dir hier gegeben werden,einfach eine e-Mail hinschicken,die haben uns sehr geholfen als man uns beim Zivildienst das Abschlussgeld anrechnen wollte
    Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA)
    Anschrift:
    Sibille-Hartmann-Str. 2-8, 50969 Köln
    Telefon:
    0221 - 3673 -0
    E-Mail:
    bfd-zentralstelle@bafza.bund.de

    Ich hatte Heute mein 1 Veranstaltung uns wurde gesagt
    Unter 27 Jahren 20 Tage Plus 5 Tage Politik Seminare sind je Wochenweise zt mit Übernachtung
    Über 27 Jahre 1 Bildungstag pro Monat.12 Tage im fürs Jahr können auch einzeln gegeben werden.
    Ist aber von Träger zu Träger unterschiedlich

    Ja die ersten Tage sind schwer und nach einer Woche hatte ich nur noch Rückenschmerzen.
    Doch ich habe durchgehalten mir Spritzen und Tabletten Arztbesuche nach Feierabend.
    Ich bin 54 Jahre alt,aber nach ein paar Tagen hast du alles im griff.Der Tagesablauf wiederholt sich Täglich,
    einkaufen für die Bewohner ist leicht. Sie geben dir Geld für Kleinigkeiten,mal Zigaretten,Kuchen,Süßes Joghurt,keine großen Summen.
    Solltest du nicht durchhalten du hast noch Probezeit und da würde ich mit der Einsatzstelle sprechen.
    Noch besser währe dann ein Ärztliche Attest auch gegenüber des Jobcenters.Du darfst ja nur 175 Euro behalten der Rest wird angerechnet.Durch den Bundesfreiwilligendienst verringerst du deine Bedürftigkeit.
    Ich hoffe du findest noch gefallen an den Dienst und deine Gesundheit spielt mit.

    Wenn du älter wärst,ab 27 kannst du weniger Stunden machen.
    Ich mache 20 Stunden in der Woche 4 Stunden Täglich, bin aber auch schon 50 Plus.
    Oder spreche offen mit dem Träger das du nicht über den Satz kommst.
    Und so schnell wirst du keinen Vertag bekommen, erst kommt das Gespräch.

    Ich bin erst 2 Wochen dabei und auch nur 4 Stunden Täglich.
    Für die Heimbewohner mach ich Frühstück,da alle einzeln kommen ist es leicht.
    Auf einer Liste steht was jeder bekommt.
    Abräumen, Spülmaschine ein und ausräumen,die gewaschene Wäsche in den Zimmern verteilen.
    Handtücher zusammenlegen.Mittagessen verteilen, einmal bin ich mit einen Heimbewohner mit zum Arzt gegangen.
    Es war nur ein Kontrolle besuch.