Beiträge von Gwen

    ist bestimmt nicht die Aufgabe eines FSJlers. Allerdings überrascht es mich aber nicht, dass du gebeten wirst, dass zu tun. Pfleger sind rar und teurer als du, weswegen es mich in keinster Weise wundert, dass sie wegen so etwas auf dich zukommen. Es ist nicht gerade die schöne Art, dich mehr dafür einzuteilen, als das man dich fragt, es zu tun (so macht es den Anschein). Sowieso würde mich mal interessieren, wie es da um Unfälle oder Versicherungen steht. Was, wenn du dich bei einer Arbeit, die du als FSJler nicht erledigen solltest, verletzt oder dich bei einem Patienten ansteckst (o.ä. ...). Ist man dahingehend überhaupt als FSJler abgesichert?

    Ich hab mal hier einen Artikel zur EU Krankenversicherung:

    https://www.fitformoney.de/eu-krankenversicherung-test/

    Bin gespannt ob da wer was zu sagen kann.

    Hallo ihr Lieben,


    Mexico ist ein Traum! Ein wunderschönes Land und sehr angenehme Menschen. Ich hatte Spanisch auf dem Gymnasium gelernt und fand es so schade, vom Erlernen der Sprache keinen Gebrauch zu machen. Da ich allgemein eine schwere Zeit durchmachte, entschied ich mich dazu, für ein paar Monate nach Südamerika zu reisen. Ich hatte eigentlich geplant mehrere Länder zu bereisen aber ich verliebte mich in Mexico. Ich lernte dort Leute kennen, die mir vorschlugen einen freiwilligen Dienst zu absolvieren. Etwas Besseres konnte ich mir nicht vorstellen.


    Ich verbrachte also über ein Jahr in Mexico und unterrichtete dort ehrenamtlich Englisch. Sehr schnell perfektionierte ich mein Spanisch, sammelte unglaubliche Erfahrungen und lernte Menschen kennen, mit denen ich heute noch - nach 7 Jahren - Kontakt habe.


    Ich empfehle es jedem Menschen, ein Jahr lang (kann natürlich auch kürzer sein) in eine neue Welt einzutauchen und irgendwo mitzuhelfen.

    Liebe Grüße

    Gwen

    Hi, ich kann verstehen wie einem schnell langweilig werden kann... Ich habe angefangen neue Hobbies zu entdecken wie z. B. das Nähen. Zuhause haben wir eine Nähmaschine und ich habe einfach wild meine Kleider ausgebessert, da ich auch sehr interessiert an der Mode bin.

    Sonst versuche ich mich intellektuell weiterzubilden, indem ich Bücher lese oder sonstige spannende Beiträge im Internet. Da mir aber oft die Motivation dazu fehlt, findet das nicht so oft statt:|

    LG Gwen

    Hi Louis, normalerweise sollte das möglich sein. Ein BFD ist möglich, doch kein FSJ, da du bereits eins absolviert hat und dies nur einmal zu machen ist. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob du ein BFD direkt nach deinem FSJ absolvieren kannst oder ob da ein Paar Jahre dazwischen liegen müssen.

    LG Gwen

    Hi Steffi, ich kann dir leider auch keine garantierte Antwort geben, doch es besteht Hoffnung. Niemand weiss wie man mit der momentanen Situation umgehen soll, deshalb wusste die Schule wahrscheinlich auch nicht Bescheid. Ich denke jedoch, dass das kein Problem sein sollte, da dieser Ausfall situationsbedingt und nicht von dir abhängig ist. Auch wenn dir letztendlich Erfahrung aus dem Praktikum fehlt, es lässt sich bestimmt etwas arrangieren.

    Liebe Grüsse :-)

    Damit sieht es ziemlich schwierig aus. Auch wenn es momentan möglich wäre Freiwilligendienst im Ausland zu leisten, ändern sich die Massnahmen gefühlt wöchentlich. Ausserdem wird es in jedem Land anders gehandhabt, also es gibt keine internationale Regelung. Sicher ist, dass nach der Einreise, falls diese möglich ist, Quarantäne angesagt ist. Hoffentlich legt sich die Situation im Laufe des Jahres, aber ich würde deinen IJFD womöglich verschieben...

    Liebe Grüsse

    Hi, also eigentlich stehen ja genaue Informationen immer im (Arbeits-)vertrag, wo du das nachlesen kannst. Du hast ja das Recht dazu, zu kündigen und du musst normalerweise keinen Grund angeben, wenn du das nicht willst. Wenn du bereits weisst, dass du so bald wie möglich kündigen möchtest, dann ist es immer die beste Lösung, Ihnen so früh wie möglich Bescheid zu geben, damit sie Zeit haben, das einzuplanen.

    Gruss, Gwen