Beiträge von peter581

    Ich muss jetzt auch nochmal direkt fragen: die z.B. im Vertrag vereinbarten 247 Euro (bei mir, Teilzeit), kommen die dann "direkt auf mein Konto" oder geht da auch wie üblich noch fast die Hälfte weg (Steuerklasse 1) ?
    (Wenn ich schon keinerlei Zuschuss zu Verpflegung, Unterkunft etc. bekomme und vielleicht auch noch von den mickrigen 247 was abtreten soll, fange ich besser gar nicht an...)

    Hallo,
    ich habe hier ein allgemeines Problem mit dem Geld:
    ich soll laut Vertrag 30 Stunden pro Woche arbeiten (normal 40), also Teilzeit.
    Geld natürlich anteilmäßig, also in meinem Fall statt der 330 Euro nur 247.
    Aber: keine weiteren Leistungen. Keine Verpflegung und keinen Zuschuss (wie häufig woanders zu lesen).
    Kann denn das rechtens sein?
    Die Zuständige erzählt mir was von "kann", an manchen Stellen auf den offiziellen Seiten steht auch was von "kann",
    woanders (Vergtung, Entgelt, Gehalt, Verdienst Bundesfreiwilligendienst (BFD))
    steht wieder:
    "Außerdem erhält man als Freiwilliger die Verpflegung, die Dienstkleidung sowie die Unterkunft. Es ergibt sich damit ein geldwerter Betrag von etwa 500 Euro im Monat."
    Ja was denn nun?


    Langsam wird der Bundesfreiwilligendienst wirklich unattraktiv und ich überlege, ob ich den wirklich mache...!