Beiträge von Amilo

    Hey Emil58,
    danke für deine/Ihre Antwort.
    Ja, vorher ist besser als nachher.......


    Finde es auch schade, dass die Verantwortlichen die neuen BFD´ler so abspeist.
    Das ist leider die Macht der Mächtigen....


    Also, in dem Sinne, seien wir mächtig und machen das beste draus...
    Gruß Amilo

    Hey ReikvanDyk,
    wie hoch ist die Einkommensgrenze zur Übernahme der Elternbeiträge?
    Gib diese Frage mal in Google ein und ließ die erste Ausführung als PDF Datei.
    Oder https://www.rlp-buergerservice.de


    Nach meiner Ansicht ist das BFD Taschengeld kein Einkommen, da es nicht Steuerpflichtig ist.
    Es ist wie überall, eine Argumentationsangelegenheit gerade bei Ämtern.
    Der Widerspruch ist bei jeder Bescheidung möglich und würde ich auch Nutzen.


    Viel Glück Gruß Amilo

    Hallo, hier ein Neuer_BFD`ler oder BufDi...mit...:confused::confused:


    Nachfolgende Fragen beschäftigen uns:
    1. Wer trägt die Kosten für ein Führungszeugnis sowie die Bescheinigung vom Gesundheitsamtes, wenn der Träger diese Unterlagen fordert.
    2. bei einer 40 Stundenwoche, wird monatlich 330, 00 € Taschengeld und 70,00 € Geldersatzleistungen für ggf. unentgeltliche Verpflegung bzw. Verpflegungskostenzuschuss gezahlt, wird davon noch was abgezogen: confused::confused:

    3. Die Entrichtung der gesetzlichen Sozialversicherungsbeiträge einschließlich der Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung i.H.v. derzeit 172,00 € ist ebenfalls zu entrichten. Wer trägt diese Kosten:confused::confused:


    Nun kommt der Träger und meint vom Taschengeld werden noch Abzüge zu erwarten sein, unter anderem Fahrkosten z.Bsp. und das bei einer 40 h Woche...


    Wer antworten möchte und darüber Infos hat, darf....soll....Schreiben.


    Danke und Gruß Amilo