Beiträge von Fragesuchend

    Hallo, hierzu habe ich eine weiterführende Frage:

    Ist denn die Versicherung in der gesetzlichen KV während des Freiwilligendienstes zwingend, oder könnte man auch einfach in der privaten Krankenversicherung verbleiben? Gut, die Beiträge zur Krankenversicherung werden mir selbstverständlich nicht ausgeglichen, doch möchte ich meinen privaten Versicherungsstatus auch nicht verlieren. Es wäre schon irgendwie seltsam, wenn jemandem, der sich freiwillig sozial engagieren möchte, eine gesetzliche Krankenversicherung aufgezwungen würde.


    MfG