Beiträge von Ökojahr

    Hallo,


    es gibt neben dem FSJ, was hier neben dem Bundesfreiwilligendienst sehr beworben wird, auch noch ein FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr). Dieser Jugendfreiwilligendienst funktioniert genaus so wie das FSJ, nur macht man eben den Freiwilligendienst in einer Einsatzstelle, die sich mit den Themen Natur und Umwelt beschäftigt.
    Ist jedenfalls sehr interessant und macht eine Menge Spaß.

    Hallo,


    ich glaube hier werden Einsatzstelle und Träger verwechselt.
    Die Einsatzstelle zahlt das Taschengeld, bietet eine Unterkunft/Verpflegung bzw. eine Ersatzzahlung dafür und zahlt die SV-Beiträge. Also muß man sich beiden Einsatzstellen genau informieren, was dort geboten wird.
    Der Träger, bei dem sich die Einsatzstelle angeschlossen hat, ist verantwortlich für die päd. Begleitung und Seminardurchführung. Der hat mit der Zahlung von Geldern an den Freiwilligen nix zu tun.
    Man sollte sich bei der Einsatzstelle genau informieren, welche Aufgaben man zu erledigen hat. Das kann sich von Einsatzstelle zu Einsatzstelle sehr unterscheiden. Es ist schon ein Unterschied ob man für ein Taschengeld die gleiche Arbeit wie ein Angestellter macht oder aber sinnvolle Zusatzaufgaben, die ohne einen Freiwilligen in der Einsatzstelle nicht gemacht werden können.