will mitmachen, habe Fragen

  • Hallo,


    zum Jahresende läuft mein Arbeitslosengeld aus, da bin ich 60.
    3 Jahre fehlen mir also noch bis zum Renteneintritt-(somit 3 Jahre keine Krankenversicherung)
    Hartz4 werde ich definitiv nicht beantragen.
    Bin derzeit schon ehrenamtlich tätig.


    Meine Fragen:
    - bin ich krankenversichert ?
    - an wen kann ich mich wenden wegen einer Tätigkeit
    - gibt es eine Mindeststundenzahl?
    - werden da Verträge für diese Tätigkeiten abgeschlossen
    - was für Tätigkeiten werden das sein?


    Danke für Hinweise
    Grüße


    Mohrle

  • Hallo,


    deine Fragen zum BFD kann ich wie folgt beantworten:


    BFD Krankenversicherung: ja, man ist während der Zeit des BFD krankenversichert.


    Einsatzstellen: Du kannst dir eine Einsatzstelle deiner Wahl suchen. Eine weitere Option ist, hier auf diesem Portal ein Bewerberprofil online zu stellen. Dann ermöglichst du Einsatzstellen, die eine passende BFD-Stelle frei haben, mit dir Kontakt aufzunehmen: BFD Bewerbung


    Die Mindeststundenzahl muss über 20 Stunden pro Woche liegen. Jüngere Bewerber bis 27 Jahre müssen den BFD sogar in Vollzeit absolvieren.


    BFD-Vertrag: Ja, es werden Verträge abgeschlossen. Vertragspartner sind der Bund, der durch das Bundesamt vertreten wird, und der Freiwillige. Es handelt sich dabei zwar nicht um einen Arbeitsvertrag, aber um einen rechtlich bindenden Vertrag, der das Freiwilligenverhältnis näher gestaltet.


    Art der Tätigkeiten: Welche Tätigkeiten werden im BFD angeboten? Ähnliche Tätigkeiten wie im Zivildienst. Es handelt sich um unterstützende Arbeiten, da der BFD nicht in Konkurrenz zu einem Arbeitsverhältnis stehen soll. Im Altenheim könnte das etwa sein: Hausmeisterhilfstätigkeiten, Fahrdienste, Begleitung der ältern Menschen zum Einkauf.


    Viele Grüße,


    Hannah

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!