BFD ab 1.04.15 frage zu Seminaren

  • Hallo zusammen,


    ich hab mich für ein BFD entschieden und bin selbst 27 fast 28 Jahre alt. Das BFD möchte ich im Malteser Altenpflegeheim vollziehen als Hausmeister. Ich hab bereits vorher ein praktikum da gemacht und es hat mir wirklich sehr gut gefallen.
    Doch nun zu meiner frage ich war sehr schockiert wo ich hören musste wo ich die Seminare machen muss. Ich wohne in Sachsen in der Nähe von Bautzen das liegt bei Dresden, meine Chefin meinte ich müsste zum teil nach Berlin, Erfurt und Leipzig fahren, da ich auf den Zug angewiesen bin da ich kein Auto habe müsste ich teilweisse über 4 stunden mit dem zug fahren wenn nicht sogar länger, doch wie soll man das denn bewerkstelligen so ein seminar geht ja auch um eine gewisse uhrzeit los (ich vermute früh am Morgen?) da würde ich einiges verpassen und die lange zeit im zug sitzen würde mir definitiv auch den spaß daran verderben. Ich frag mich allen ernstes wer sich sowas ausgedacht hat die leute soweit weg zu schicken und das für nur ein paar stunden, da ich ja schon 27 bin und somit nicht so viele Seminare absolvieren muss.
    Hat jemand auch erfahrung mit solchen enormen strecken gemacht? könnte man eventuell auch seminare ausfallen lassen?


    Mit freundlichen Grüßen


    m1nx

  • heyho :)


    Also 4 Stunden Fahrtzeit sind zwar nicht die Regel, aber auch nicht sonderlich außergewöhnlich. Ein FSJ-Kollege bei mir hier im Haus meines BFD fuhr auch schon mal 6 Stunden und länger mit der Bahn zu einem Seminar irgendwo an der Nordsee - also in unserem Fall quer durch Niedersachsen.


    Zumindest bei mir ist es so, dass die Seminarwoche am Starttag nicht vor 12, manchmal auch erst gegen 15 Uhr anfängt. Wenn du aber natürlich nur für einen Tag oder zwei zwischendrin anreist, ist die Fahrtzeit schon ein Argument, ganz klar. Ich kenne die Regelungen für 27+ nicht so genau, aber was das "Ausfallen lassen" angeht heißt es bei uns zumindest "entweder krank oder da", man darf sich keinen Urlaub nehmen und auch andere Entschuldigungen werden kaum bis gar nicht akzeptiert.


    Spontan würde ich mal schätzen, dass dir möglicherweise gesagt werden könnte, dass du bereits am Abend vorher anreisen musst. Aber das beruht auf keinen Erfahrungen^^ Falls es zu so einem Fall kommt, würde ich an deiner Stelle dann den Verantwortlichen anrufen und absprechen, wie das laufen soll. Ich nehme an, du bist nicht der erste, den sowas betrifft und die werden irgendeine Lösung dafür haben - ob sie dir gefällt oder nicht :D


    Grüße

  • ok ich danke dir erstmal für deine Antwort,


    allerdings werd ich ganz bestimmt nicht ein tag vorher dort anreisen und dort übernachten, das kann niemand von mir verlangen.


    Wegen ein Tag oder ein paar stunden solche entfernung hinzulegen ist doch Blödsinn. Desweitern versteh ich nicht das einige hier im forum die 27+ sind gar keine seminare mehr machen müssen und ich schon obwohl ich die gleiche regelung haben müsste, ganz fair ist das aber nicht. Naja ich werde das ganze jetzt erstmal auf mich zu kommen lassen und dann weiter sehen.


    Bei dem Vertrag stand auch dabei ob ich eine Fahrerlaubnis habe und ob ich mobil bin, ein Auto und Fahrerlaubnis hab ich nicht, aber ich könnte mit dem Zug fahren und die Entfernung wie weit ich fahren kann stand auch dabei. Sowas schreiben die doch nicht umsonst da drauf oder?


    mfg m1nx

  • Soviel weiß ich über die Regelungen für 27+ (weil ich selbst kurz vor 27 stehe und ich mich schon ein wenig eingelesen habe): die sonst üblichen 25 Seminartage im Jahr gibt es ja nicht, aber der BFDler soll "in angemessenem Umfang" an Seminaren teilnehmen. Das ist etwas vage und erklärt aber daher Unterschiede zwischen einzelnen BFDlern. Ich weiß nun nicht genau was die Kritereien dafür sind, was nun als "angemessen" gilt oder nicht, aber ich kann mir denken, dass die persönliche Vorbildung/der persönliche Lebenslauf, die tatsächliche Tätigkeit im BFD und die Stundenanzahl (weil man als 27+ ja keinen 40-Stunden-Dienst machen muss, sondern es sozusagen auch teilzeit machen kann) da eine Rolle spielt. Aber auch das sind nur Spekulationen von mir... genaues weiß ich nicht.


    Und ich gebe dir Recht, wenn sie dich schon danach fragen, wie mobil du bist, dann sollten sie das hoffentlich auch mit einbeziehen und dich nicht quer durch die Bundesrepublik schicken, sondern etwas vor Ort finden.


    Hast du denn schon gesagt bekommen, wieviele Seminartage zu genau mitmachen musst oder kommt das erst später? Ich versuche selber quasi jetzt schon in die 27+-Regelung reinzurutschen und vielleicht kannst du mir ein paar Infos geben, wie das bei dir ablief :)

  • ja das wurde mir bereits gesagt, hab ich vergessen zu erwähnen meine Chefin meinte ich müsste jeden Monat ein seminartag machen also in einem jahr insgesamt 12, wer weiss ob sie mir überhaupt richtige informationen gibt.


    Ich hab mich ohnehin schon für teilzeit entscheiden, das heisst ich gehe in der Woche 25 stunden arbeiten ( darunter gibt es nicht ) also 5 stunden am tag.

  • Hey m1nx ^^


    ich komm auch aus Bautzen und ich bin auch vor mein 27. Lebensjahr.


    Ich muss 10 Tage in Schleife verbringen und die ersten schon nächste Woche.


    So wie ich das gelsen habe, sonderlich viele Infos gibts ja jetz ni so, und so interpretier ich das: Politik gewaltsam in die Jugend gequetscht!
    Ja ok. ich bin Freiwillige .. und trotzdem werd ich gezwungen mir sowas anzutun. Das sind für mich auch wieder Kosten die ich sinnlos ausgeben muss und ich mein jetzt nicht die Fahrtkosten für mich.
    Allerdings dich bis nah Berlin oder so zu schiken is sinnlos. Beharre wenn es sein muss auf Schleife. Das is am Ende der Welt! Wald drumherum und sonst nix und laut Erfahrungsberichten ideal um sih abends mit Alk abzuschießen ^^

  • Shizzula wie meinst du das in schleife mit 10 tage? das du gleich mehrere tage dort verbringst?


    mittlerweile bin ich ja nun schon seit 2 wochen dort und die arbeit macht auch spaß, allerdings muss ich nun mitte Mai tatsächlich nach Erfurt und werde da in gruppe von UNTER 27 jährigen gesteckt und muss dort wohl 5 tage verbringen, was mit persönlich überhaupt nicht passt und davon war auch nie die Rede, das wurde einfach so fest gelegt ohne zu fragen, es hieß von anfang and von meiner chefin das ich 1 seminartag pro Monat machen müsse und nicht gleiche mehrere tage wo anderes verbringen soll. Ich meine für was gibt es denn die Regelung für unter und über 27, wenn man am Ende in selbe boot geworfen wird. Selbst im Internet ließt man überall darüber das ich mindestens 1 semintag im Monat machen müsste.


    Mit geht es nicht um die Seminare ansich denn ich bin ja schon wissbegierig sondern das ich mehrere tage dort verbringen soll. Die frage ist kann man dagegen was machen, weil krank machen ist für mich echt die letzte option und rausfliegen will ich auch nicht, das ich nicht meine art.


    mfg M1nx

  • m1nx


    Naja 2x 5 Tage soll ich in Schleife da meine Zeit absitzen. Meine Erste Woche hab ich jetzt hinter mir und ich hab gleich zu meiner Chefin/Kollegin gesagt das ich nie wieder dort hin will.
    Es war das Kompetenzseminar. Kompletter Stuss, wenn du mich fragst. Die Pädagogin hat irgendwas geraucht und auch der "Unterricht" war sinnlos. Das Beste war der Ausflug in die Schokoladenfabrik und die Freizeit, die du dir mit Bier sehr gut verschönern konntest!


    Und Ehrlich! Du bist über 27 !! Du musst nirgendwo mehr hin. Das was du machen musst sind so Firmeninterne Seminare. Ö.ö
    Auch Schwachfug wenn du mich fragst. Aber wenn du mal Lust hast können wir uns gern mal treffen und wir quatschen da mal drüber. Das macht sich besser als hier zu schreiben.


    ^^ LG Shi

  • Shizzula ja das könnte man durchaus mal machen mit dem treffen, momentan zeitlich eher schlecht.


    Was ich nicht versteht du schreibst ich müsse mit über 27 nirgendwo mehr hin. Die seminare sind aber pflicht egal ob du über 27 bist oder unter 27, das einzige was sich da unterscheidet sind die menge an seminaren, in meinem fall sind es 12 anstatt 25. Ich bezweifle also das ich nirgendwo hin muss, im vertrag steht es ja auch drin.


    Das mit erfurt steht jetzt auch am 18. mai an für eine woche, ich werde wohl aber krank machen, mir wurde wiegesagt am anfang gesagt das ich nur 1 seminaretag im monat machen müsse und dann sowas, das seh ich einfach nicht ein und wenn ich mich krankschreiben lasse kann mir normalerweisse keiner was. Ich hoffe nur das ich das geld dafür was die investieren nicht zurück zahlen muss.


    mfg m1nx

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!