BFD und Rente

  • Hallo,


    ich habe folgende Fragestellung:


    Wie wirkt sich der BfD auf die Rente aus? Wo sollen sich Senioren, die ja oft kein Internet haben, bewerben? Was sind die spezifischen Voraussetzungen für Rentner?


    Vielen Dank.


    Horst

  • Hallo Horst,


    bezüglich der Rente bzw. den Rentnern und dem Bundesfreiwilligendienst verhält es sich wie folgt:


    Bewerben können sich Senioren direkt bei den Einrichtungen, die BFD-Plätze anbieten. Es reicht zunächst ein Telefonanruf, dann wird man zu einem persönlichen Gespräch eingeladen.

    Spezifische Voraussetzungen für Senioren bzw. Rentner gibt es beim BFD nicht. Es gelten die allgemeinen, für alle geltenden Voraussetzungen. Nur die Seminarpflicht ist etwas gelockert. Die Senioren müssen lediglich in "angemessenen" Umfang daran teilnehmen. Dies wird dann mit der jeweiligen Einsatzstelle besprochen.

    Auswirkungen auf die Rentenzahlungen:
    Zur Voll-Altersrente kann ja grundsätzlich beliebig hinzuverdienst werden, so dass hier auch bzgl. des Taschengeldes, das beim BFD gezahlt wird, keine Probleme entstehen würden.
    Bei einer vorgezogenenen Altersrente oder Erwerbsunfähigkeitsrente liegen die Zuverdienstgrenzen aktuell bei 400 Euro. Da das Taschengeld darunter liegt, ist auch hier nicht mit Problmen, d.h. Rentenkürzungen zu rechnen. Allein könnte die Frage auftauchen, warum man einen BFD leisten kann, wenn man erwerbsunfähig ist. Bei einer Erwerbsminderung wäre dieses Problem nicht so gravierend.

    Viele Grüße,


    Diethelm

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!