Eine Frage zur Wochenendarbeit

    • Eine Frage zur Wochenendarbeit

      Hallo, ich habe mein BFD vor einem Monat begonnen, in meiner Einsatzstelle bin ich die erste Freiwilligenbedienstete.
      Daher konnte mir bisher niemand weiterhelfen, vielleicht hat ja hier jemand schon einen Rat.
      Natürlich gehört Wochenend und Feiertagsarbeit dazu in der Pflege. Nun bekommen wir ja aber ein festes Taschengeld. Zuschläge sind nicht vorgesehen, wenn ihr z.b. Sonntags oder an Feiertagen arbeitet, bekommt ihr dann mehr Stunden berechnet bzw ist das Pflicht oder kann das die Einsatzstelle frei entscheiden?
    • Leider muss jeder da durch...

      Hallo! Zwar stand bei mir im Vertrag auch nur "Vollzeit 38,5 Stunden/Woche" jedoch ist das in Pflegeheimen unmöglich. Ich musste die ersten 2 Monate jedes WE arbeiten,auch an Heiligabend bzw Weihnachten etc. Es wird normalerweise vorher vereinbart,wie du arbeiten musst. Meist 11 Tage am Stück,danach 3 Tage frei( selbst da wirst du angerufen,dass du kommen sollst,weil wieder Personalmangel ist...) . Ich bin froh,dass es vorbei ist und habe den Dienst gekündigt. Ich habe meines Erachtens kein zusätzliches Geld oder sonst was bekommen. Frechheit.
    • Danke für deine Antwort schon mal :)

      Im ersten MOnat habe ich je ein Wochenende gearbeitet und das nächste hatte ich frei, im Mai sind es nun 3 Wochenenden an denen ich DIenst habe und 2 Feiertage :/

      Was mich interessiert, wenn du z.b. Sonntags arbeitest, sind dann 8 Stunden einfach 8 Stunden oder hast du weil du ja sonst keinen Bonus bekommen hast dafür mehr Stunden berechnet bekommen?
    • Ich bekomme einen zusätzlichen freien Tag.
      Habe aber in den 7 Monaten nur einen Sonntag und einen Feiertag gearbeitet.

      Muss ich am Wochenende arbeiten?
      Je nach Einsatzstelle kann es sein, dass du Wochenendarbeit leisten mußt. Dafür bekommst du in der Regel in der darauffolgenden Woche einen entsprechenden Ausgleich (freie Tage).