Frage zu dem Erst-Seminar

  • Hallo Leute,


    ich bin nun seit dem 15.09.2012 im BFD tätig. Und habe vor etwa einer Woche Post bekommen, mit einem Prospekt und den Terminen zu den Seminaren.
    Nun war ich etwas verwirrt, weil ich zu meinem ersten Seminar nach Tecklenburg soll, ich selbst wohne im Ruhrgebiet, allerdings ist für mich die Diakonie in Münster zuständig, weil ich schon über 27 bin. Die anderen Seminare finden aber alle zumindest etwas näher statt. Also ich mache mir nun halt hauptsächlich um die Fahrtkosten sorgen, werde ich da irgendwie unterstützt und kann es angehen, dass ich soweit fahren muss? Denn es stand auch dort drinne, dass "die regionale Zuordnung abhängig vom Standort Ihrer Einsatzstelle" ist. Meine Einsatzstelle befindet sich aber auch im Ruhrgebiet, genauer in Wetter/Volmarstein.
    Und was mich auch noch etwas verwirrte, das Prospekt war für die unter 27 jährigen. Und dort steht drin, wenn ich Ü27 bin, würde ein gesondertes Beigleitprogramm stattfinden, darüber würde man dann seperat informiert. Wurde ich bisher aber noch nicht. Kann das sein? Ich meine bis zum ersten Seminartermin ist es noch ein wenig hin, Anfang November. Oder kann es vll. auch sein, dass da was falsch gelaufen ist?


    Vielen Dank schonmal für's lesen.


    LG,
    Pietzke

  • Hallo,


    Ich bin 22 Jahre alt und absolviere ab dem 01.10.2012 meinen Bundesfreiwilligendienst in einem Alten- und Pflegezentrum in Karlsruhe. Bei mir läuft alles über die Caritas als Träger. Fahrtkosten werden einem zur täglichen Arbeits- bzw. Einsatzstelle nicht erstattet (man kann aber oftmals vergünstigte Fahrkarten bekommen - einfach mal beim Verkehrsverbund nach dem passenden Formular fragen - wenn vorhanden dann sofort ausfüllen; ich musste es von der Einsatzstelle nur abstempeln lassen und schon gab es die günstige Fahrkarte (bei uns gleicher Traif wie für Auszubildende, Schüler, FSJler, Praktikanten etc.)).
    Bei den Fahrtkosten zu den Seminaren hin und zurück sieht es anders aus: DIE WERDEN ERSTATTET (ist so gesetzlich geregelt - wenn nicht dann müsste ich mich schon seeeeeeeeeehr täuschen). Wir sollen/müssen dafür einfach immer den Kilometerstand vom Auto bzw. die passende Fahrkarte vorlegen.


    Gruß Martin Klenner

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!