BFD und HartzIV

  • Hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage:


    ich habe mich für ein halbes Jahr als Bufdi verpflichtet, weil ich keine Arbeit finde. Ich bin alleinerziehende Mutter und wollte nicht mehr nur HartIV-Empfängerin sein. Nun ist es so, dass ich weiterhin Alg II beziehe und die € 175,- die mir nicht angerechnet werden.


    Meine Bank rief mich nun wegen meines Dispos an und teilte mir mit, dass dieser gestrichen werden müsse, da ich kein Einkommen habe. Soweit alles klar.


    Nun muss man sich jedoch vorstellen, ich arbeite monatlich 120 Stunden als Bufdi, beziehe trotzdem ALG II und dies kann nicht als Einkommen deklariert werden, so dass ich bald mittellos da stehe, obwohl ich berufstätig bin.


    Wie kann das sein und wie komme ich aus dieser Misere wieder heraus?


    Kann mir da jemand Tipps geben?


    Vielen Dank.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!