Bezugsdauer von Kindergeld nach BFD

  • Hallo,


    unser Sohn möchte gern den BFD absolvieren und voraussichtlich hinterher studieren. Man bekommt ja während des Bundesfreiwilligendienstes kein Kindergeld und ist ähnlich wie beim bisherigen Zivildienst über den Bund gesetzlich krankenversichert. Die Zahlung von Kindergeld und der Anspruch auf Familienversicherung während des Studiums endet mit Erreichen des 25. Lebensjahres. Hat man bisher Zivildienst absolviert und das Studium geht über das 25. Lebensjahr hinaus, verlängert sich die Bezugsdauer des Kindergeldes und die Möglichkeit, weiter familienversichert zu sein, um die Dauer des geleisteten Zivildienstes. Meine Frage ist nun, welche Regelung hier für den BFD gelten soll? Die Aussage, dass die Träger ein erhöhtes Taschengeld an diejenigen zahlen sollten, die eigentlich einen Kindergeldanspruch haben, finde ich ungenau formuliert und sehe damit die Höhe der Leistung als sehr unsicher an.

  • Die Frage läßt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beantworten. Das Gesetzgebungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen. Der Bundesrat hat mehrere Änderungswünsche an die Bundesregierung herangetragen.
    Während des Zivildienstes gab es kein Kindergeld. Beim Bundesfreiwilligendienst soll das aber anders sein: es wird ein um das Kindergeld erhöhtes Taschengeld gezahlt, wenn an sich die Voraussetzungen für einen Anspruch auf Kindergeld gegeben sind. Das spricht dagegen, dass sich die Bezugsdauer für das Kindergeld um die Zeit des BFD verlängert, also die der Dauer des BFD entsprechende Zeitspanne an das 25 Lebensjahr drangehängt wird.

  • Das befürchte ich auch. Mir gefällt vor allen Dingen die „schwammige“ Formulierung nicht, dass ein entfallender Kindergeldanspruch vom Träger ausgeglichen werden kann. Wenn Eltern im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, fällt außer dem eventuell nicht (voll) gezahltem Kindergeld auf jeden Fall der Kinderzuschlag weg, denn nur wer Kindergeld von der Kindergeldkasse bezieht, bekommt auch diesen Zuschlag. Falls hier nicht im Gesetz andere Regelungen, als bisher geplant, getroffen werden, macht es für unseren Sohn und alle anderen Jugendlichen mit Kindergeldanspruch keinen Sinn, den BFD einem FSJ vorzuziehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!