BFD-Stelle bietet nur Halbtagseinsatz ein - Wie sieht das dann aus bei Alg II-Bezug ?

  • Hallo zusammen,


    ich bin an verschiedenen Bewerbungen für einen Einsatz im BFD dran, stehe zur Zeit im AlgII-Bezug und möchte den BFD auch als mögliche berufliche Chance nutzen.


    Aktuell stehe ich mit einigen Betrieben in Kontakt, die Antworten bleiben allerdings noch aus. Erst Ende letzter Woche wurde ich von einer Einsatzstelle kontaktiert, die alleinfalls einen halbtags-Einsatz für einen Bufdi-Einsatz anbieten könnte und finanziell allenfalls den nicht-anrechenbaren Freibetrag (sagt man das so?) von 175 Euro. Einziger Vorteil wäre, dass dieser Einsatz bei mir vor Ort wäre, so dass Farhtkosten schon mal wegfallen würden.


    Würde ein Halbtags-Einsatz auch vom Jobcenter anerkannt, als wichtiger Grund? Wie würde eine Aufstockung dann aussehen?


    Mein Interesse besteht nicht ausschließlich in einer Halbtagsstelle, die anderen noch ausstehenden Antworten wären von Einrichtungen mit vermutlichem Vollzeit-Einsatz, wichtig wäre mir nur erst einmal eine Allgemein-Information.


    Danke im voraus, Grüße, Traumfrau :rolleyes:

  • Der Freibetrag beträgt 175 €, also alles was darüber ist wird beim ALG2 angerechnet.
    Ich gehe auch "nur" 21 Std / Woche für 173,25 € im Monat und schöpfe so den Freibetrag voll aus. Denn ehrlich, warum sollte man Vollzeit für 330 € gehen und dem Amt reichlich Geld als Anrechnung geben und beim ALG2 einbüßen, wenn es eine Teilzeitstelle auch macht.


    Lg

  • Die frage wurde ja schon beantwortet, das geht nun eher an bürozicke,


    Ich frag mich bei dir, wenn ich deine Beiträge so lese, warum arbeitest du ehrenamtlich?
    viel Ideologie scheint da irgendwie nicht dahinter zu stecken, vielleicht ist das ja auch der wahre Grund warum du keine Verlängerung bekommst?


    Warum arbeiten wenn du eh nicht mehr Geld bekommst, du bist Deutschland :D


    Der Staat finanziert das ja ;)

  • Der Grund ist, dass es zu keiner Verlängerung kommt, ist dass es kein Kontigent mehr von der Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben gibt. Warum ich ehrenamtlich arbeite, darüber muss ich dir Emanda eigentlich keine Auskunft geben, aber nur soviel, ich bin Ende 2008 durch nen €-Job da hin gekommen, seit dem bin ich da ehrenamtlich dabei.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!