Krankgeschrieben und Kündigung ????

  • Hallo,
    ich habe da mal eine Frage:
    meine Einsatzstelle möchte das ich Kündige, weil ich seit den 25.05.2012 bis zum 31.08.2012 Krankgeschrieben bin, angefangen habe ich bei der Einsatzstelle an 02.04.2012 als Fahrer in der Behindertenbeförderung, da ich dies aber seit meiner Knie OP am 12.06.2012 nicht mehr kann (die Belastung für das Knie ist zu groß), hat die Einsatzstelle mir nahe gelegt zu Kündigen weil ich ein Platz blockiere (was ich aber nicht machen werde, dann wäre ich ja Blöd und bekomme 12 Wochen kein Geld von Amt, und stehe wie ein Versager da.) nahe gelegt wurde mir auch ein Aufhebungsvertrag (aber das ist das gleiche mit 12 Wochen kein Geld von Amt.)
    Auf meine Frage hin wenn es mit mein Knie wieder geht, ob ich denn in die WfbM (Werkstatt für behinderte Menschen) kann, kam die Antwort nein da sei kein Platz frei.
    So nun ist guter Rat Teuer, denn ich weiß nicht wie es weiter gehen soll, Fahren kann ich nicht mehr, weil die Belastung für das Knie zu groß ist, und da wo ich Arbeiten könnte haben die nichts für mich (bei einer behinderten Einrichtung mit 600 Leuten von Personal)
    Können die mich so einfach Kündigen???????
    Und wie sieht es mit den Vertrag zwischen den Bundesamt für Familie und zivielgesellschaftliche Aufgaben aus, da ich an die Behinderten Einrichtung in gewisser Sache ja nur ausgeliehen bin ????????
    Hoffe jemand kann mir Helfen DANKE
    Amiga

  • Warum 12 Wochen kein Geld vom Amt? Das verstehe ich nicht. Du hast immer Recht auf Geld um zu überleben. Und wenn man krank ist, ist man krank, das ist halt so. Das kann dir niemand vorwerfen und erst recht dir nicht deswegen Geld verweigern. Bekommst du denn jetzt aufstockend schon Leistung oder wäre das ein kompletter Neuantrag?
    Also eigentlich gibts das nicht, dass du nichts bekommst. Das ist gegen sämtliche Menschenrechte und Gesetze. Zur Not mit Anwalt kommen... musste ich vor kurzem auch, weil die behauptet haben, dass ich nichts beantragen darf/kann und die angeblich nicht für mich zuständig sind. Haben mich mit 30 Euro für den Monat sitzen lassen. Kaum schreibt der Anwalt gehts auf einmal doch...


    Du kannst dir ja sicherlich auch ein ärztliches Attest ausstellen lassen, wo genau drin steht was Sache ist und du gewisse Sachen halt nicht mehr machen kannst.

  • Hallo Zelena,
    ja ich bekomme aufstockend Hartz 4, mit den 12 Wochen Sperre meine ich, wenn ich ein Aufhebungsvertrag unterschreibe oder selbst Kündige, so wie die mir das nahe gelegt haben. Das mit den Attest ist eine gute Sache, aber wenn soll ich es vorlegen, die Einsatzstelle hat doch kein freien Platz mehr für mich (was ich selbst nicht verstehe, weil es eine große Behinderten Einrichtung ist).
    Wie kann ich weiter vorgehen, denn wie gesagt ich werde nicht Kündigen und auch kein Aufhebungsvertrag unterschreiben !
    Können die mich so einfach Kündigen???????
    Und wie sieht es mit den Vertrag zwischen den Bundesamt für Familie und zivielgesellschaftliche Aufgaben aus, da ich an die Behinderten Einrichtung in gewisser Sache ja nur ausgeliehen bin ????????
    Hoffe jemand kann mir Helfen DANKE


    Amiga

  • Normal ist Krankheit kein Kündigungsgrund. Aber da kenne ich mich nun auch nicht so gut mit aus. Ich würde aber sagen, wenn man krankgeschrieben ist ist man krankgeschrieben, das ist dann Pech für den Arbeitgeber. Aber bekommt man nicht eh irgendwann Krankengeld? Oder ist das bei Bufdi nicht so?


    Und bei Hartz4 gibt es keine Sperren, das ist wie gesagt gegen Gesetze und Menschenrechte. Es gibt maximal ne Kürzung, aber eigentlich nur bei Leuten die nur Scheiße bauen und nicht geschissen bekommen, mit denen man nur ärger hat. Dir kann und darf nichts gesperrt werden. Wenn die was anderes erzählen, dann nur um dir Angst zu machen oder weil die mal wieder selber keine Ahnung von dem haben was die da machen.


    An deiner Stelle würde ich auch nicht kündigen. Wenn die so wenig bereit sind auf dich zu zukommen und dich nur loswerden wollen, um jemand anderes als billige Arbeitskraft zu haben... Wenn die wollten könnten die dir sicher eine Alternative anbieten! Bleib da hat. Wenn die dir nichts anderes geben wollen, dann bezahlen die halt für nichts weiter. Deren Problem...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!