Arbeitsstelle kündigen für BFD

  • Hallo,
    weiß zufällig jemand, ob man seinen Arbeitsplatz kündigen kann für eine BFD-Stelle ohne Ärger mit dem Arbeitsamt zu bekommen? War bis jetzt HartzIV-Empfänger und fange morgen bei einer Zeitfirma an. Ich habe aber schon lange geplant, ein BFD zu machen. Das würde am 1.9. losgehen. Nun müsste ich ja dann aber bei der Zeitfirma kündigen. Da das aber ein fester Arbeitsvertrag ist bin ich mir nicht sicher, ob ich dann bei eigener Kündigung vom Arbeitsamt eine Sperre bekommen würde. Ein BFD möchte ich aber schon ganz gerne machen, aber wäre dann natürlich wieder auf HartzIV angewiesen. Kann es mir also auch nicht leisten zu kündigen, wenn ich dann eine Sperre bekomme. Vielleicht weiß da jemand Bescheid. Wäre Euch echt dankbar.
    LG

  • UPPS, was les ich da, du hast die Chance auf den 1. Arbeitsmarkt anzufangen, auch wenn es "nur" ne Zeitarbeitsfirma ist.


    Da würd ich lieber die Bufdi-stelle sausen lassen als mir so die Chancen auf den 1. Arbeitsmarkt zu verbauen.


    Gruß die Bürozicke

  • Wenn du deinen Arbeitsplatz für eine BFD Stelle kündigst,dann kannst du zu 100 % (und zu Recht, wie ich meine!) mit einer Sanktion seitens des JC rechnen. Denn du führst deine Bedürftigkeit selber heran.
    Ich an deiner Stelle würde mir das aber 3 Mal überlegen!

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!