Freiwilliges Jahr trotz Borderline????

  • Hallo alle miteinander,



    ich habe Borderline und bin daher seit meinem 25. Lebensjahr in Bezug von Hartz 4.
    Nun hat mir mein Neurologe gestern gesagt, dass ich doch ein freiwilliges Jahr oder anderen sozialen Dienst ableisten soll.
    Dann würde ich hier etwas rauskommen und auch mein Wunsch nach helfenden Aufgaben wäre somit gedeckt.
    Er sagte mir, dass es trotz der Erkrankkung kein Problem sein sollte.
    Zumal meine Probleme ja zum großen Teil an meinem Hiersein hängen.
    Darunter fällt dann auch die Bulimie....


    Ich denke, dass er mit seinem Vorschlag sehr Recht hat.
    Nur:
    wie sieht das aus bei den Organisationen????
    Würde mich überhaupt Jemand nehmen mit diesen Diagnosen?
    Und wie wäre das mit dem Finanziellen??
    Ich beziehe Hartz 4 und habe daher kaum Möglichkeiten!


    Vielleicht kann mir Jemand einen Rat geben!
    liebe Grüße an alle die meine Zeilen gelesen haben :)

  • Hallo!
    ich habe Borderline und bin daher seit meinem 25. Lebensjahr in Bezug von Hartz 4


    Was hat Borderline denn mit Hartz IV zu tun?
    Zu deinen Fragen:
    du musst das schon selber klären mit eventuellen Einsatzstellen ob sie dich mit deiner Krankheit nehmen. Das können wir doch hier nicht beurteilen!
    Wenn du über 25 Jahre bist hast du die Möglichkeit, 20,1 Stunden/Woche den BFD zu leisten. Als Hartz IV Empfängerin hast du dann 175,-- € mtl. mehr zur Verfügung als wie jetzt.

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • Ob ein Freiwilligendienst für dich hilfreich ist, kann zwar keiner so beurteilen, aber du musst verstehen, dass während der Arbeit mit Menschen NIEMAND Rücksicht darauf nehmen kann, in welcher emotionalen Verfassung du dich gerade befindest. Es ist genau andersrum, du brauchst eine riesige Empathiefähigkeit, um genau auf die Bedürfnisse anderer einzugehen. Du musst auch viel einstecken können und starke Nerven haben.. das habe ich während meinem BFD im Altenheim gelernt, in dem auch viele psychisch kranke Menschen wohnen, die grundlos ausrasten und einen beschimpfen oder sogar angreifen wollen. Da muss man stark sein und vor allem gelassen bleiben. Wünsche dir für deine Zukunft viel Erfolg !!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!