eure erfahrungen sind gefragt :)

  • hey leute :)
    hab mich heute frisch angemeldet und möchte gleich mal meine erfahrungen mit euch teilen :) also ich arbeite seit dem 1. feb. in einem krankenhaus. und leiste dort den bundesfreiwilligendienst! anfangs war ich bisschen überfordert, weil alles komplett neu war und weil ich mich ersteinmal in die bestehende gruppe einarbeiten musste. jedoch hab ich sehr schnell gefallen dran gefunden! ich mach auf station eigentlich fast alles, was eine ausgelernte stationsschwester auch macht. bis aufs medis richten! das darf ich natürlich nicht. aber was die ganzen pflegerischen sachen anbelangt, wird mir seitens der schwester sehr viel selbstständigkeit zugerechnet :) lagern, windeln wechseln, füttern, pat. aufs klo führen, infusionen abstecken, waschen...und und und. dies war nur eine kleine auswahl! :) auch wenn ich oftmals gestresst nach hause komme und echt fertig mit den nerven bin, machts mir echt spaß! :) wie siehts denn so bei euch aus? allerdings hab ich noch eine kleine frage! mein vertrag läuft bis zum 1. september 2012. allerdings kam was dazwischen. ich habe das angebot bekommen im august ferienarbeit in dem betrieb meiner mutter zu machen. ich hab letztes jahr auch schon ferienarbeit dort geleistet und es hat mir echt viel spaß gemacht. und gut verdienen tu ich natürlich auch ;) nun stellt sich mir die frage, ob ich meinen dienst frühzeitig kündigen kann? ich hab gelesen, dass ich nur aus einem wichtigen grund kündigen kann! stimmt das? vielleicht könnt ihr mir diesbezüglich auch helfen :) :)


    LG katroffelbrei!

  • Reinhard, wie kommst du denn auf so ne Aussage? Mit einer ordnungsgemäßen Krankmeldung ist alles okay. Warum fristlose Kündigung? Halt mal den Ball flach.
    Krankheitsfall


    Ein Krankheitsfall ist der Einsatzstelle unverzüglich mitzuteilen. Die genauen Regelungen sind in der Vereinbarung zwischen dem Bundesamt und den Freiwilligen festgehalten. Im Krankheitsfall werden in der Regel bis zur Dauer von sechs Wochen Taschengeld und Sachleistungen weitergezahlt. Quelle: Bundesfreiwilligendienst


    kartoffelbrei:
    lese Punkt 6 der Vereinbarung durch, die du mit deiner Einsatzstelle getroffen hast. Du musst einfach den Ferienjob u. den zu erwartenden Verdienst als "wichtigen Grund" beschreiben.

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • hey ihr zwei :)
    danke schonmal für eure antworten! Reinhard: ich hatte nicht vor aus einem krankheitsfall zu kündigen! ich wollte auch nicht unbedingt krank werden um dann gekündigt zu werden! mein vertrag geht bis zum 1. september. nach der bufdi zeit und nach dem ferienjob hab ich schon was anderes. bin also versorgt ;) mir gehts einfach nur darum, ob ich selber kündigen kann. weil ich in dem allgemeinen informations"heftchen" unter dem punkt "kündigung" gelesen habe, dass ich nur aus wichtigem grunde kündigen kann. ich hab mit meinem "betreuer" vor ort bereits gesprochen. und er meinte, dass das eigntlich kein problem sein sollte. das ich 4 wochen bevor ich aufhören möchte, die kündigung spätestens dann vorlegen müsste! ich möchte wirklcih nicht aus gründen des nicht gefallens kündigen. oder weil es mir zu harte arbeit is oder ich nicht zurecht komme. es liegt einzig und allein daran, dass ich die chance auf diesen ferienjob habe. wo ich letztes jahr schonmal gearbeitet habe. aus diesem grund hat sich das unternehmen wieder bei mir gemeldet und mich gefragt ob ich kommen möchte! und dort arbeiten will.
    danke nochmals :)
    LG

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!