BFD für Ältere, die keine Frührentner sind?

  • Hallo,
    ich bin schon etwas älter und würde mich gern sozial bzw. für Staat und Gesellschaft engagieren. Auf Ehrenamtsmessen werden nur Tätigkeiten in Bereichen angeboten, in denen man eng mit mit hilfebedürftigen Menschen in Kontakt kommt, jedenfalls ist das in meinem Umkreis so. So wichtig ich das auch finde (schließlich kann jeder mal in diese Lage kommen) - ich weiß genau, das wäre nichts für mich. Gut aufgehoben würde ich mich dagegen in den Bereichen Kultur oder Politik fühlen. Hier verfüge ich über jahrzehntelange Erfahrungen und könnte mit Sicherheit vieles einbringen. Auf Geld käme es mir nicht an, ich würde sogar unentgeltlich arbeiten. Frührentner bin ich nicht, bis zur regulären Pensionierung sind es noch ein paar Jahre.
    Richtet sich der BFD überhaupt an Personen mit diesem Profil? Wenn nicht, hielte ich das für eine Lücke, die der Gesetzgeber schließen müßte. Denn ich bin sicherlich nicht der einzige mit diesem Wunsch.

  • Danke. :o Das hatte ich gar nicht gesehen, aber ich bin auch das erste Mal auf diesen Seiten.
    Was sagst du denn zu meinen sonstigen Daten? Zur primären Zielgruppe gehöre ich wohl nicht, aber kommt der BFD überhaupt in Frage für mich?

  • Tja, ich weiss ja nicht wie "alt" du bist. Ich bin 52 (noch 3 Wochen -:)) Meine Bufdi Kollegin ist genauso alt. Und in meiner Einrichtung gibt es noch andere "ältere".
    Irgendwo hab ich vor kurzem gelesen, daß bereits 30 % der Bufdi Stellen von älteren belegt sind.

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • Klar kommt es in Frage! Das ist ja das Besondere am Bufdi, es gibt keine Grenze nach oben. Jeder ist willkommen. Es ist zwar evtl. etwas schwieriger wenn man älter ist ein Platz zu finden, da die Leute ja meist junge Leute haben wollen die noch nicht "ab" sind und sich viel gefallen lassen, da Sie wenig Erfahrung haben. Aber ich habe auch schon öfter Berichte gesehen, in den Ältere Leute auch einen Platz bekommen haben. Es ist bestimmt auch was für dich dabei! Die meisten Stellen sind (leider) bei sozialen Einrichtungen und haben viel mit Pflege zu tun. Ich hatte es auch net sooo leicht im Bereich Umwelt/Natur was zu finden. Sind verhältnismäßig wenig Stellen, aber es ist durchaus machbar. Mit der Funktion auf der Seite findet man ja viele Stellen und ansonsten kann man Leute ja auch mal direkt anschreiben und fragen, ob die nicht gern ein Bufdi hätten. Viele sind bestimmt noch gar nicht auf die Idee gekommen!

  • Danke euch beiden.
    Ich bin Ende 50. Meine Frage zielte nicht nur auf das Alter ab. Als ich die Bestimmungen gelesen habe, war immer nur von Älteren im Status eines Rentners oder Vorruheständlers die Rede. Das könnte bestimmte formale Gegebenheiten nahelegen, zB. versicherungstechnischer Art.
    Ich bin einfach nur Hausmann, der in der glücklichen Lage ist, von seiner Ehefrau leben zu können. Wenn ich mich um Jobs bewerbe, höre ich immer nur "überqualifiziert" und "zu alt" sowieso. Ich will aber nunmal gern etwas Nützliches tun, meinetwegen ohne Bezahlung.

  • dann suche doch in der Platzbörse mal etwas was dir gefallen würde u. bewerbe dich einfach. Oder mach es so wie Zelena vorschlug: einfach eine Einrichtung auf den Bufdi ansprechen.
    Wenn im Juli wieder neue Bufdis eingestellt werden bist du vll. schon dabei.
    Hast du die homepage gut durchgelesen? Du wirst krankenversichert, es werden Sozialbeiträge für dich abgeführt. Alles in Ordnung, nuncio!
    Viel Erfolg und ein schönes Woe, Brischitt!

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • Wenn du an sich einfach nur was machen möchtest und nicht dafür bezahlt werden willst, muss es ja auch kein Bufdi sein. Bufdi ist ja auch auf 1,5 in Ausnahmefällen auf 2 Jahre begrenzt. Es werden doch immer überall Leute gesucht die helfen. In vielen verschiedenen Bereichen. Ich weiß ja nicht was du dir so vorstellen kannst, aber zum Beispiel ist aktuell Krötenwanderung, da werden jedes Jahr Freiwillige gesucht, die Zaunkontrolle machen und die Kröten über die Straße bringen Morgens und Abends und alles schriftlich dokumentieren. Tierheime suchen immer dringend Leute, die mit Hunden Gassi gehen. das hat meine Mutter auch eine Zeit lang gemacht als sie Arbeitslos war. Und es gibt bestimmt noch viiiiiiiiiele andere Möglichkeiten.
    Meine Vorschläge sind jetzt alle eher so Natur- und Tierliebe, weil das so mein Ding und ich da etwas besser informiert bin ^^ Aber wie gesagt, Freiwillige werden eigentlich immer gesucht. Man muss oft nur an der Tür klopfen und fragen. Du wirst mit offenen Armen empfangen!

  • Nochmals danke. Ich denk drüber nach. Tiere sind nicht so meins, ich bin halt ein gelernter Schreibtischtäter, und da ein guter. Lebewesen verunsichern mich ein bißchen (klingt dramatischer als es ist). Daher dachte ich an etwas Schreibendes, Organisierendes. Das müßte es doch geben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!