BFD/FSJ-Trägerschaft, Einsatzstelle, Entsendung, Rechtliche Grundlagen, Lohnabrechung

  • Liebe BFD-Experten,


    ich bin in das Forum eingetreten um eine grundsätzliche Klärung zu den o.g. Themen zu erhalten.


    Wir beschäftigen sowohl FSJ'ler als auch BFD'ler. Diese sind meist über den Dachverband RMJ.de zu uns vermittelt.


    Nun die Fragen zu den Themen:


    Trägerschaft
    Der RMJ ist als Dachverband der Träger des BFD/FSJ (vermutlich !?). Welche Rechte und Pflichten bzw. Rechtsstellung hat der Träger? Welche Aufgabe gegenüber dem BFD'ler/FSJ'ler und der Einsatzstelle? Welche Vertragsverhältnise kommen in Frage?


    Einsatzstelle
    Wir sind demnach die Einsatzstelle? Welche Rechte und Pflichten bzw. Rechtsstellung hat die Einsatzstelle? Welche Aufgabe gegenüber dem BFD'ler/FSJ'ler und dem Träger?
    Wird ein Vertrag mit dem BFD'ler/FSJ'ler geschlossen?


    Entsendung
    BFD'ler/FSJ'ler werden uns vom Träger entsendet. Was bedeutet das Arbeitsrechtlich?


    Rechtliche Grundlagen und Lohnabrechung
    Welche Rechtsgrundlagen gibt es und wo? Wer macht die Lohnabrechnung - Träger vs. Ensatstelle? Wie wird das organsiert? Welche Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrechtlichen Dinge sind zu beachten? Was wird bezahlt?


    Obwohl wir BFD'ler/FSJ'ler schon beschäftigen, ist uns die ganz Materie noch nicht ganz klar in o.g. Punkten. Leider ist der Fundus im Internet zu weitläufig wie ungenau und bietet keine klare Rechtssicherheit.


    Wir freuen uns über Informationen, verbindliche Hinweise.


    Viele Grüße,


    Daniel Dröschel
    Freie Evangelische Schule

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!