Fragen zu Harz 4 und den undesfreiwilligendienst

  • Ja , ich verstehe was du meinst in erster linie steht ja sowie so meine Gesundheit auf den Plan.
    Aber ich denke nach wie vor das der Bundesfreiwilligendenst eine gute Sache ist und mir auch da bei helfen wird die Arzttermine und Arbeit unter einem Hut zubekommen und mich beruflich neu zu orientieren.
    Danke Brischitt du hilfst mir sehr.
    Grüsse Sandra

  • Huhu, ich habe mal eine Frage.
    Habe heute mein Bewilligungsbescheid bekommen. 160,60 im Monat immer hin!
    Aber auf den Zettel wo das berechnet wird steht Freibetrag 122,20, aber bei einen BFD ist der Freibetrag 175, oder? Oder ist das noch mit irgendwas anderes verrechnet?
    Also ich wär jetzt der Meinung, dass bei Freibetrag 175 stehen müsste. Würd das gerne hier von jemanden der es selber schon durch hat bestätigt haben ^^ Nächste Woche gehe ich dann da meckern. Ich bin zwar absolut nicht Geldgierig, aber wenn ich schon in den drei Jahren Ausbildung keine Unterstützung bekomme, muss ich das ja jetzt alles schon vorher zusammen sparen! Also jeder Cent zählt =)

  • Ja 175 € ist der Freibetrag bei ALG2.


    ich habe 173,25 € BFD-Geld und schöpfe somit den Freibbetrag voll aus.


    Zitat der Seite BFD: 175 Euro anrechnungsfrei für Bufdis, die ALG II beziehen/: "Bufdis, die neben dem Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder einem Jugendfreiwilligendienst teilnehmen (FSJ oder FÖJ) ergänzend Arbeitslosengeld II (Hartz 4) beziehen, können ab dem 1. Januar 2012 175 Euro von ihrem Taschengeld monatlich anrechnungsfrei als Pauschale behalten.


    Sie müssen hierfür keine Ausgaben etwa für Versicherungen oder Werbungskosten nachweisen. Bis Ende 2011 waren lediglich 60 Euro vom
    Taschengeld anrechnungsfrei. Es konnten aber Werbungskosten und Versicherungsbeiträge zusätzlich abgesetzt werden, wenn ein entsprechender Nachweis erbracht wurde. Wer allerdings konkret höhere Werbungskosten hat, kann diese weiterhin nachweisen, so dass durch die Neuregelung keine Schlechterstellung erfolgt.
    Wer den BFD als Teilzeit leistet hat ebenfalls einen Anspruch auf den vollen Taschengeldfreibetrag von 175 Euro. Dieser besteht also unabhängig vom zeitlichen Umfang des Freiwilligendienstes in voller Höhe."



    Also lege Widerspruch beim Jobcenter ein!!!!!

  • gütiger Gott..... warum kann das JobCenter eigentlich so gut wie nie auf Anhieb korrekte Bescheide ausgeben?
    Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wenn ich meinen Änderungsbescheid erhalte.
    Ich stell mich auch schonmal auf nen Widerspruch ein.

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • Hallo.


    Unter den Forum Punkt 2 Finanzielles Taschengeld habe ich heute eine Stellungnahme der CDU/CSU Fraktion in bezug auf Vergütung und Anrechnung bei Hartz 4 im BFD gepostet. Ich hatte die CDU Pressestelle in der letzten Woche deswegen Kontaktiert.


    Ich hoffe das macht vieles klarer und hilft und bei der Arge auf unsere Zustehenden Geldleistungen zu kommen.


    lg thomas

  • Also Widerspruch habe ich am Montag "eingereicht"? XD Er meinte das dauert so zwei Wochen bis Antwort kommt, wenn es länger dauert soll ich mich noch mal melden.... ahhh ich hab ja auch sonst nichts zu tun als jede Woche zum Amt zu rennen!!! Anrufen braucht man ja nicht, geht eh nie jemand ran oder die wissen von nichts "können Sie nicht in den offenen Sprechzeiten 08:30 - 09:00 Uhr vorbei kommen" ..... NEIN ICH ARBEITE


    Gestern wieder ein Termin bekommen (natürlich während der Arbeitszeit) wegen meiner Beruflichen Situation und bla, dabei wa ich da letzten Monat erst zu so ein Termin (während der Arbeitszeit). Hab angerufen und gefragt, worum es denn überhaupt geht und warum die Termine immer in der Arbeitszeit sind, ich kann net ständig abhauen. Da meinte der ein Bufdi ist ja eh kein richtiges Arbeitsverhältnis, da geht das ja wohl und das ist nicht so schlimm....... AAAAHA Also weil das eh nicht richtig arbeite, kann ich kommen und gehen wie ich will, oder was!? Hab ja woh schließlich auch ein Vertrag unterschrieben, damit Verpflichtungen und ich stempel mich jeden Tag ein und aus wie die anderen auch.
    Naja, habe dann nun ein Termin später bekommen. Der arme vom Amt, nun muss der wegen mir länger da sitzen bleiben und kann net früher abhauen hahaha. Aber mir ist das auch unangenehm, wenn ich ständig wegen irgendwas da unterbrechen muss oder früher weg muss. Das kann es doch nicht sein! Und die müssen mir das sicher auch nicht erlauben, auch wenn es kein richtiges Arbeitsverhältnis ist (was ich eh blödsinn finde, ich arbeite da genau wie alle andern auch!!!!!)
    Naja und er will mir nun einen Bewerbungschcoach aufdrücken, da ich ja noch nebenbei eine neue Ausbildung suche. Ja super ich arbeite ja nur auf Vollzeit und soll mir dann noch son Scheiß antun!? Meine Bewerbungen sind super, ich brauch dabei keine Hilfe. Ich weiß wie man das macht und bestimmt sogar besser als diese Hampelmänner, die ihre letzte Bewerbung in den 60ern geschrieben haben. AHHHHHH *Dampf ablass*

  • Liebe Zelena, ich gebe dir einen gutgemeinten Rat: mache nie, wirklich niemals im Leben telefonisch etwas bei Ämtern! Immer schriftlich. Am besten noch Einschreiben per Rückschein!!!! Und, wozu sollst du überhaupt zu einem Termin erscheinen? Ich würde dem SB des JobCenters einen 3Zeiler schicken, mit diesem Inhalt. Und ihn zur Stellungnahme bis...... auffordern. Wie gesagt, Einschreiben per Rückschein. Du hast doch auch Rechte, Zelena. Warum willst du die nicht wahrnehmen?


    Die Teilnahme an einem BFD oder FSJ/FÖJ ist als wichtiger persönlicher Grund anzusehen, der der Ausübung einer Arbeit entgegensteht (vgl. § 10 Absatz 1 Nummer 5 SGB II). Bezieherinnen und Bezieher von Arbeitslosengeld II sind in der Zeit der Teilnahme an diesen Freiwilligendiensten nicht verpflichtet, eine Arbeit aufzunehmen.


    Gut, es steht hier nun nicht expressis verbis drin, daß man auch keine Vorladungstermine wahrnehmen muss u. keinen Bewerbungscoach erdulden, aber das ergibt sich aus dem Sinn des Gesetzes.
    Und du kannst ja noch aufführen in dem Schreiben, daß er ja nur seine kostbare Arbeitszeit mit dir vergeudet, da du ja eh in der Bufdi Zeit keine Stelle annehmen musst.
    Mensch Zelena, wozu gibbet es denn Gesetze? Poche darauf!
    Viel Erfolg u. berichte bitte weiter!

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • Jaaa, das werde ich den auch sagen, aber dann rede ich lieber persönlich mit denen damit man auch direkt eine Antwort bekommt und alles gleich geregelt ist, dann soll der ein Ausdruck vom Gespräch machen was von beiden Seiten unterschrieben wird.


    Es ist ja richtig, dass ich eine Ausbildung suche, wenn was passendes dabei ist auch dies Jahr noch. Aber son blöden Coach brauch ich echt nicht. Es wäre ja auch eine Zweitausbildung. Habe eine schulische Ausbildung gemacht, mit der ich angeblich vermittelbar bin (daher bekomme ich kein Bab). Also ich muss sowieso nichts. Und ich werde sicher nicht meine wenige Freizeit für son Scheiß hergeben. Hab ja neben der Arbeit schließlich auch noch andere Sachen zu tun und will auch selber mal Zeit für mich haben!
    Das werde ich den Mann nächste Woche ganz höflich erklären und ich hoffe er sieht es ein. Aber zwingen kann er mich eh nicht. Denn wie gesagt ich muss keine Ausbildung machen.


    Aber danke für die Tipps und Hinweise! =)
    Ihr hört von mir dann nach den Termin ;)

  • Huhu Zelena,


    dann soll der ein Ausdruck vom Gespräch machen was von beiden Seiten unterschrieben wird.


    gut! Und nochwas merke dir: solange du nichts schriftliches hast vom JC, solange kann dir der SB erzählen u. (mündlich) verbieten was er will. Es gilt nur das geschriebene Wort bei Behörden. Und dagegen kann man dann auch vorgehen.
    Ich drücke dir die Daumen!
    Auf jeden Fall bist du jedoch im Recht.
    Schonmal ein schönes Woe für dich!
    LG, B.

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • Sooo, alles geklärt.
    Er hat mri das halt erzählt mit den Bewerbungs bla blubb. Ich habe höflich und nett erklärt, dass ich generell ja gar nicht abgeneigt bin, das aber für Zeit- und Geldverschwendung halte. Und er hat da auch nichts versucht aufzudrängen. Wenn ich nicht will, muss ich net und falls ich doch mal das Gefühl hab Hilfe zu brauchen, kann ich mich melden und dann wird das halt noch geregelt.


    Also alles in Butter. Nun warte ich noch auf Bescheid von mein Widerspruch ;) Da werde ich bestimmt noch 100 mal aufn Tisch hauen müssen... ^^

  • So, habe heute mein Bescheid wegen den Widerspruch bekommen. Hätt nicht gedacht, dass es so schnell geht ohne dass ich da noch mal mecken muss! =)
    Der Freibetrag stimmt dann jetzt wohl und ich bekomme nun 183,60, also 23 euro mehr. Ich verstehe zwar nie was die da so rechnen. Aber immerhin bekomme ich nun ein bischen mehr und hatte Erfolg! Eine Nachzahlung bekomme ich dann auch noch von 69 Euro.


    Ab Juni gibt es kein Kindergeld mehr und dafür 100 Euro mehr Taschengeld. Mal gucken was die dann wieder ausrechnen. Ich hasse es jetzt schon, dass ich da dann wieder hin muss und das alles angeben muss ^^

  • hallo, ich wohne in sachsen und bei mir war es so: ich mußte mich auch 2 jahre lang schriftlich (zum schluß jeden monat 5 mal) in einer sozialversicherungspflichtigen tätigkeit bewerben in meinen ausgebildeten berufen, was aber nicht so einfach war wegen meiner 4 kinder. dann habe ich mich bei uns in der waldschule - schule für geistig behinderte kinder - beworben und wurde in teilzeit 6 stunden täglich eingestellt. dagegen kann dein fallmanager von der arge/jobcenter nichts haben, denn dein arbeitgeben führt für dich volle sv-beiträge ab, auch wenn du selbst keine sv zahlst. und noch ein vorteil: in der zeit als bufdi bist du nicht verpflichtet, dich auf stellenangebote zu bewerben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!