BFD&Hartz IV - lt. meiner Arge habe ich keinen Anspruch auf 60/175€ Freibetrag

  • Hallo Forumsmitglieder,
    ich bin seit dem 01.September in einer WfBM in Bayern. Zuvor war ich elf Monate bezieher von ALG 1 und nach Rund 180 Bewerbungen mit entsprechenden Absagen reichlich Depremiert. Ich arbeite in der WfBM 40 Wochenstunden und bekomme vom Träger das Taschengeld, die "Abgeltung" für die nicht erbrachte (Wohn)Unterbringung und die Essenspauschale, da das Kantinenessen in der WfBM extra bezahlt werden muss.
    Vom Träger der WfBM werden mir somit 580,00€ monatlich überwiesen, zusätzlich beantragte ich aufstockende Leistungen nach Hartz IV, also erhalte ich einen Pauschalen Betrag für die Miete(nach Mietspiegel angemessen) und eben die 374,-€ Grundsicherung für Erw. und die obligatorischen 30,-€ für etwige Versicherungen (Haftpflicht etc.).
    Nun zu meinem Problem, die für mich zuständige Arge rechnet die kompletten 580,-€ gegen den Hatz IV Betrag, also Mietpauschale und 374,-€ Grundsicherung ab, die Differenz dazu wird mir dann überwiesen.
    Dabei ich erhalte keinen anrechnungsfreien Freibetrag(60/175€), wie dieser (auch hier im Forum) immer mal nachzulesen ist???? Auf mehrmaliger Nachfrage bei der Arge, sagt man mir immer dass ich im Irrtum sei, ein Freibetrag nicht ausbezahlt werden müßte und ich ja schon die 30,-€ Versicherungspauschale erhalten würde? Ist hier im Forum evntl. jemand in der Lage, die von mir geschilderte Situation zu beurteilen? Wer ist da nun im Recht?


    Übrigens, der Dienst(Pflegebereich, also Hilfe bei Toilettengängen, Essen anreichen, Kleidung wechseln oder Duschen) in der WfBM ist Super, ich bereue zu keiner Zeit mich freiwillig gemeldet zu haben! Die Menschen mit Einschränkungen sind alle sehr liebenswert und es haben sich bereits nach kurzer Zeit, so etwas wie Freundschaften entwickelt.
    Die Leute sind alle aufrichtig und ehlich zu einem und wenn man gemocht wird, bekommt man dass auch immer deutlich klargemacht. Mir tat es gut etwas sinnvolles zu arbeiten und ich bekomme dafür auch täglich positives Feedback zurück! In der verlogenen Welt der Wirtschaft und der Konzerne, wird man ja doch nur "hofiert", wenn die Umsatzzahlen stimmen, lassen die mal aus irgendeinem Grund, wie z.B. pers. Probleme oder Krankheit nach, wird man im schlimmsten Fall alsbald entlassen.
    Für die unter Euch, die sich mit dem Gedanken tragen, sich ebenso freiwillig zu melden, sage ich nur "traut Euch". Es kann die schönste Zeit in eurem Leben sein.......


    Danke vorab für evntl. Rückantworten und Tipps zu meinen geschilderten Problem
    und viele Grüße aus Bayern!
    ...der BFDler

  • hallo Kollege! Meines Wissens hat das JobCenter Recht. Du erhälst die 580,-- Euronen mtl. u. zusätzlich aufstockend ALG II (Mietanteil u. Grundsicherung u. die 30 Euro Versicherungspauschale. Andere Frage wäre: wie rechnete es sich, wenn du deinen Mietanteil u. die 374,-- Grundsicherung plus die 175,-- Euro Freibetrag aus der Bufdi-Tätigkeit erhalten würdest. Wäre das dann mehr oder weniger? An deiner Stelle würde ich diese Frage jedoch einmal im Tacheles Forum einstellen. Dort sind Profis, was ALG II Bezug betrifft.



    Arbeitslosen und Sozialhilfe Diskussionsforum


    viele Grüsse, Brischitt (die wohl auch bald Bufdi ist.... "Empfangskraft im Generationenhaus)

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • na, sind doch ein paar gute Antworten rübergekommen im Tacheles Forum, oder? Allerdings auch ein paar völlig daneben......!
    Ich persönlich hatte auch Unrecht, da ich angenommen hatte, dein JobCenter hat Recht mit seiner Berechnung.
    Grüsse, Brischitt!

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • Hallöchen,
    ja zunächst mal vielen Dank für Deine schnellen Antworten, im Tachelesforum hatte ich, wie Du ja bereits auch erwähntest auch schon einen thread hinterlassen.
    Leider kann ich diesen aber im Tachelesforum nicht mehr finden??? Wie war denn generell die Grundaussage der Forumsexperten?
    Bin schon ganz gespannt
    Viele Grüße
    ...der BFDler

  • hier der link: Tacheles Forum: Bundesfreiwilligendienst, Hartz4, wann erhlt man den Tascheng.Freibetrag?
    was mich heute wahnsinnig aufregt ist die Antwort auf meinen eingestellen Thread hier (also die Antwort hab ich mir selber ergoogelt u. ertelefoniert -weiss nimmer genau wie die Stelle heisst, ist so ein Amt...- ich muss die Fahrtkosten von den 175,-- Euro selber bezahlen. Meine Fallmanagerin meinte auch, die erste Monatskarte kann sie mir leider nicht erstatten; das ginge nur bei sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnissen. Klasse finde ich das: ich kann, obwohl ich noch keinen Tag dort gearbeitet habe, schon mal draufzahlen!
    Na ja, bin gespannt wie das wird. Nächsten Donnerstag um 15 Uhr ist der Vorstellungstermin.
    Grüsse, Brischitt

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • Ich habe gestern meinen neuen ALG2-Bescheid bekommen, so stehen mir die vollen Leistungen zu, da ich nur 173,25 € zusätzlich habe (ich gehe Teilzeit von 21 Std. / Woche).


    Dieses stand als Begründung dabei:


    "Laut §1 Abs. 7 Arbeitslosengeld II / Sozialgeldverordnung anstelle der Beiträge nach § 11 bAbs. 1 Stz 1 Nr. 3 -5 des zweiten Sozialgestzbuch von Taschengeld nach § 2 Absatz 1 Nr. 3 des Jugendfreiwilligendienstgesetzes oder § 2 Nr. 4 des Bundesfreiwilligendienstgsetzes ist ein Betrag von insgesamt 175 € monatlich abzusetzen. Übersteigt die Summe der Beträge nach § 11b Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 - 5 des 2. Sozialgesetzbuch den Betrag von 115 €, gilt der Satz1 nicht, in diesem Fall ist vom Taschengeld zusätzlich ein Betrag von 60 € monatlich nicht als Einkommen zu berücksichtigen."



    Ich denke, dass ist wichtig für alle Bufdis mit ALG2-Bezug!!!!

  • hallo Bürozicke! Ich verstehe -ehrlich gesagt- diese Begründung nicht, bzw. ich kann sie nicht auslegen!

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • ach sooooooooooooo, ja das weiss ich schon lange! Ich habe mich festgebissen an deiner Formulierung: "so stehen mir die vollen Leistungen zu, da ich nur 173,25 € zusätzlich habe (ich gehe Teilzeit von 21 Std. / Woche)" darüber hab ich rumgerätselt.

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!