Bundesfreiwilligendienst nach Zivildienst?

  • Hallo liebes Forum,


    ich bin 22 Jahre alt. Und möchte gerne evtl. diesen diesn Bundesfreiwilligendienst für erst mal 1 Jahr leisten und dann vllt. verlängern. (gilt ja 27Jahre)


    Es gibt ein Jugendzentrum hier, das Zivildienst anbietet und ausführt. Ich möchte gleich den Bundesfreiwiligendienst antreten, also wenn er dann eintritt.


    Wie beläuft sich das weiter?


    Was wäre wenn ich meinen Zivildienst schon geleistet habe? (wenn)
    (trotzdem möglich)


    Ich kenne das Jugendzentrum gut, und die Mitarbeiter auch, so wie die Leiterin.


    Also bitte ich sie mal um Antwort und auch gerne ausführlich.


    Möchte sehr gerne den Dienst leisten und komme auch somit aus der Arbeitslosigkeit evtl. sogar 2 Jahre raus.


    Zusatz: wärenddessen, ist ein nebenverdienst möglich -> sprich 165€ Basis)?


    Danke,


    Marc

  • Hallo,


    also den Bundesfreiwilligendienst kann man alle fünf Jahre wiederholen, so der bisherige Gesetzesentwurf. Meines Wissens bit es keine ausdrückliche Regel für den Fall, dass man schon einmal Zivildienst geleistet hat. Auch dann wird man den BFD leisten können. Die Frage ist, ob nur nach einer Wartezeit von 5 Jahren. Das wird man allerdings mit guten Gründen verneinen können, da der BFD auf einer anderen Rechtsgrundlage beruht und deshalb der Zivildienst nicht mit ihm gleichgesetzt werden kann.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!