SV-Status des BFD-Entgeldes für Träger

  • Hallö,
    das Entgelt ist eine Aufwandsentschädigung/ Taschengeld fürs Ehrenamt, soweit ist das klar.
    Wer weiß, ob das auch bei der "Beachtung" der ehrenamtlichen Übungsleiterpauschale von 2100,- € (§3 Absatz 26 EStG) eine Rolle spielt, ob also der Träger auf die 330,- € pauschale Abgaben wie bei einem Minijob zahlen muss bzw. erst ab ab 175,- € pauschale Abgaben , oder gar nicht ? ?


    Zweitens: Kann man die Aufwandsentschädigung von 330,-€ bekommen und noch (bei einem anderen Träger) den Übungsleiterfreibetrag (2100,- €/ Jahr) einsetzen?


    Drittens: Kann man zusätzlich zur Aufwandsentschädigung von 330,- € noch einen Mini-job machen (400,-€) und trotzdem in der Familienversicherung der Krankenkasse bleiben?
    Danke für alle Hilfe!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!