Erst Zivi, dann Bufdi

  • Hallo, ich hab hier wohl eine der verrücktesten Ideen überhaupt. Aber mal kurz die Vorgeschichte.


    Seit September 2010 mache ich Zivildienst in der Nähe von Erfurt, normalerweise wäre ich schon seit Mai fertig (dank Verkürzung etc.) ich habe jedoch auf die volle Zeit verlängert, und habe nun noch bis 30. November Zivildienst.


    Nächstes Jahr im Juli werde ich mit meiner Freundin nach Stuttgart ziehen, dort sieht der Arbeitsmarkt natürlich deutlich besser aus! Nun habe ich lange hin und her überlegt, wo kommt man unter für knapp 6 Monate?


    Nun kam mir die Idee, ich habe vor morgen meinen Chef zu fragen, ob er mich ab November bis nächstes Jahr Juni als Bufdi nimmt, und nun weißt ich natürlich nicht, ob das rechtlich möglich ist?


    Zum einem macht mir die Arbeit am Menschen viel Spaß, und auch in dem Betrieb wo ich jetzt bin, ist alles super. Eine abgeschlossene Ausbildung habe ich, und dem Beruf werde ich ab nächstes Jahr dann auch nachgehen, doch so lange als Überbrückung würde der Bundesfreiwilligendienst natürlich super passen.


    Und angenommen mein Chef nimmt micht nicht, kann ich mich dann so kurzfristig auch noch bei anderen Stellen bewerben?


    Ich freue mich über eure Antworten.


    Lg Micha

  • Zitat

    Ist das regulärer Zivildienst, den du jetzt macht, oder ist der Zivildienst umgestellt worden auf den Bufdi?


    Na ja, da ich ja verlängert habe ist das jetzt nur noch freiwilliger Zivildienst, mein Regulärer hat im Mai geendet. Aber auf jeden Fall bin ich noch Zivi.


    Zitat

    Musstest du einen Vertrag unterschreiben?


    Davon ist mir jetzt nichts bekannt.


    Lg Micha

  • Zitat

    Es ist so, dass man einen Bufdi erst nach fünf Jahren wiederholen darf. Wenn du also jetzt schon Bufdi bist und dieser verlängerte Zivildienst als Bufdi gewertet wird, dann sieht es schlecht aus.


    Genau, das habe ich auch schon gelesen, aber ich bin mir relatiev sicher das ich noch als Zivi gelte, denn von Bufdi war bei mir und meinem Chef noch nie die Rede. Es kam auch nie irgend ein Schreiben wo etwas davon stand, mein Chef hätte mir das schon gesagt.


    Also wenn ich noch Zivi bin, wie sieht es dann aus?


    Lg Micha

  • Zitat

    Also wenn du Zivi bist und dann unmittelbar einen Bufdi machen willst, sehe ich keine rechtliche Grundlage, warum das nicht möglich sein sollte.


    Seh ich genau so, hab das heute meinem Chef vorgeschlagen, und abgeneigt war er nicht. Er will das noch alles abklären und mir im laufe der Woche bescheid geben. Was mich aber stört, ist das finanzielle, 300 € ist einfach zu wenig.


    Wie sieht es denn da mit Hilfe vom Staat aus etc? Hab gelesen, es kommt auf den Betrieb an wie viel Geld man bekommt, und na ja...mein Chef ist zimlich geizig.


    Lg Micha

  • Also mein Chef hat das Angebot heute abgelehnt, nun hab ich wenn ich wirklich Bufdi machen will immer noch eine andere Stelle hier in der Stadt, mal sehen ob ich da anfrage. Mir ist einfach nur das Geld ein Dorn im Auge.


    Lg Micha

  • Hi,
    klar, von 300 Euro kann man nicht leben. Aber zusätzlich zum Taschengeld zahlen manche Einrichtungen noch Verpflegungsgeld und Unterkunftspauschale.
    Man kann auch noch Wohngeld beantragen, und wenn gar nichts mehr geht Hartz IV.
    Dir erstmal viel Erfolg.


    Gruss Sabsi

  • Zitat

    Man kann auch noch Wohngeld beantragen, und wenn gar nichts mehr geht Hartz IV.


    Ok, das täte mich natürlich retten, da hab ich nur Bedenken das es für die Anträge vielleicht etwas zu spät ist, 3 Monate vorher...weiß ja nicht ob das ausreicht.


    Im Moment bekomme ich ja auch Wohngeld, nur das nennt sich Unterhaltssicherrungshilfe, was da nun der Unterschied ist weiß ich nicht.


    Lg Micha

  • Sooo....heute war ich also in der anderen Einrichtung die ebenfalls einen Bufdi suchen, die würden mich auch glatt nehmen. Mein Job wäre es, den ganzen Tag irgendwelche Kinder rum zu fahren und am Wochenende auch Bundesweit. Bekomme würde ich von der Einrichtung 230 €, Kindergeld muss ich beantragen, das wären 148 €. Reicht natürlich vorne und hinten nicht.


    Er konnte mir nicht sagen, wie es aussieht mit Wohngeld, deswegen frage ich selber auf der Wohngeldstelle nach ob mir welches zusteht, aber so oder so...reichen wird es nicht.


    Aber mal eine andere Frage, darf ich denn als Zivi/Bufdi überhaupt Personen transportieren ohne Personenbeförderrungsschein?

  • Zitat

    Was Pflicht/Recht ist und was am Ende von den Einsatzstellen gemacht wird, das ist die Frage :-)


    Hab mich mal erkundigt, die Strafe ist 75 € und 3 Punkte, und die würde natürlich ich bekommen und nicht mein Chef oder sonst wer.


    Am besten ich frag morgen mal nach wie mein Betrieb das geregelt hat oder? Weil kann ja nich sein, das ich mein Führerschein auf's Spiel setze.

  • Frag nach, ich leg dafür meine Hand nicht ins Feuer, aber ich meine zu 99% das der Schein Pflicht ist, wie auch eine Einweisung auf das Fahrzeug und die Kosten für den Schein, müssen übernommen werden. Personenbeföderung ob behindert oder nicht, ist wie Taxi, ein Taxidienst.


    Ich vermute eher, das dein Betrieb keine Ahnung davon hat oder es bewusst unter den Tisch fallen lässt. Beim Zivildienst war es so, das der FS 1 Jahr vorhanden sein musste, sonst geht P-schein gar nicht, wie es heute ist.. weiß ich nicht. Normalerweise brauch man einen FS mit 2 Jahre Praxis..

  • Zitat

    Frag nach, ich leg dafür meine Hand nicht ins Feuer, aber ich meine zu 99% das der Schein Pflicht ist,


    Ok, werd ich morgen gleich machen. Ist nur doof, mein Dienst endet im November und somit wird sich WENN ich den Schein wirklich brauche keiner mehr drumm kümmern, und die werden wen anders für die Fahrten nehmen, doch der brauch dann genau so diesen Schein, also drum rum kommen werden sie nicht. Da bewege ich ja mal was in dem Laden ;)


    Zitat

    wie auch eine Einweisung auf das Fahrzeug


    Einweisung hab ich auch nie bekommen. Bin jetzt seit September 2010 in dem Laden, wirklich verrückt was man jetzt so kurz vor Ende alles erfährt, betreffend was ich alles gebraucht hätte. Wie eben diesen P-Schein. Ging ein Jahr gut...glück gehabt :cool:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!