FSJ im Ausland in Paraguay

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FSJ im Ausland in Paraguay

      Was machen nach dem Abitur? Das hab ich mich wie viele andere Schulabgänger gefragt. Direkt arbeiten oder doch studieren? Ich hab mich für ein Freiwilliges Soziales Jahr entschieden - und dies mit einem längeren Auslandsaufenthalt kombiniert. In meinem Auslandsjahr möchte ich Straßenkindern in Südamerika helfen. Ich fliege nach Asuncion, die Hauptstadt Paraguays und werde für ein Jahr im Don Bosco Haus meinen Dienst tun. Dort werde ich mit Ordensleuten der Salesianern mithelfen, den Straßenkindern Asuncions ein sicheres soziales Umfeld zu geben. In drei Wochen geht es los. Was genau ich dort machen werden, weiß ich noch nicht genau. Englischunterreicht vielleicht. Das ist aber auch nicht so wichtig. Für mich kommt es darauf an, etwas Sinnvolles zu tun und andere Perspektiven meines Lebens entdecken.
      Wichtig für mich war und ist, dass meine Familie mich unterstützt hat. Die Vorbereitung war schon sehr aufwendig. Ich musste sechs Seminare besuchen und einen zweiwöchigen Aufenthalt in einem Orden absolvieren. Zudem hab ich einen spanischen Sprachkurs besucht. Aber ich weiß, dass es sich lohnen wird.

      Thomas
    • Don Bosco Paraguay

      Hallo Thomas,
      habe mit Interesse von den Reiseabsichten nach Paraguay gelesen. Gibt es schon erste Erfahrungen? Ist man sinnvoll beschäftigt? Wo arbeitet man, in Asuncion oder auch auf dem Lande? Was muß man machen, um sich selber dort anzumelden wenn man sein Abi hat? An wen wendet man sich am besten?
      Ulrich