BFD trotz Alg1-Bezug?

  • Hallo Leute,
    nachdem ich ein paar Jahre aus dem Job raus bin (hab Soz.-Päd. studiert) und auch ein paar "Vermittlungshemmnisse" habe, überlege ich mir grade, wie ich wieder in den Job reinkommen kann.
    Entweder mit Zuschüssen vom Arbeitsamt an den Arbeitgeber oder eben auch durch so´ne Art Praktikum als BFD´ler.
    Meine Frage also: Kann ich neben dem Arbeitlosengeld noch den BFD machen? Denn das gilt doch als Ehrenamt, oder?
    Und wenn ja, wieviel Stunden darf ich dann maximal pro Woche ehrenamten?

  • Leider nein.
    Hatte mich unklar ausgedrückt.
    Bei mir geht´s um Alg I, nicht Alg II (Hartz IV). Trotzdem danke! :-)
    Also nochmal: Kann ich beim Bezug von Alg I zusätzlich als BDF´ler arbeiten oder verlier´ ich dann meinen Anspruch auf Alg I?

  • Erstmal, ein FSJ ist einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis gleichgestellt. Aber, der Staat will, das Leute die ALG1 beziehen, lieber eine "richtige" Arbeitsstelle annehmen, statt FSJ oder BFD. Warum? Weil während eines FSJ/BFD müsste ALG2 gezahlt werden, sprich Kosten der Unterkunft und den Regelsatz. Durch eine Einkommensbereinigung wird dann gegengerechnet, du hast auf jeden Fall mehr, wenn du eine normale Arbeitsstelle annimmst, im FSJ/BFD wird da gnadenlos abgezogen. Kannst du kostenlos essen in der Trägerstelle, dann wird das auch gegengerechnet.


    Durch SGB ist halt festgelegt, das du dir eine richtige Arbeit suchen sollst und keine, wo eine Arbeitsaufnahme von ALG2 nötig wäre.


    Und zum anderen, ALG1 Anspruch verfällt sicher nicht, warum? Jeder hat nach einem FSJ/BFD Anspruch auf ALG.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!