Erfahrungen mit BFD Dienst, Bewerbungsverfahren absolute Frechheit!

  • So, bei mir hatt sich auch was getan, hab den mist als Bufdi zu den Akten gelegt.
    Hab jetzt nen festen Arbeitsplatz bei BMW und gut. Allen anderen im Forum weiter viel Glück und Spaß beid er Suche.

  • Hi geri,


    super, eine feste Stelle ist doch das Beste, was Dir passieren konnte! Freut mich für Dich. :) Dann mal viel Spaß, gute Entlohnung und eine zumutbare Arbeit!


    Mit meinem Dienst bin ich immer noch sehr zufrieden. ;-) Konnte mir jetzt auch die Zeit so einteilen, wie ich es möchte (hab ja Teilzeit gewählt). Die Stelle selbst ist vielseitig angelegt, interessant und enthält von jedem etwas. Ein Mix aus Organisieren, Pressearbeit, mit Leuten zusammen sein, Kontakte aufbauen, Empfänge ausrichten, Kuchen backen etc. ;) Was mich auch besonders begeistert: Der ganz große Chef der Firma nimmt sich die Zeit, wenn der letzte Teilzeit-BFD'ler was von ihm will. :o Hätte ich jetzt nicht so erwartet.


    LG,


    Pinguin

  • Hallo geri 67
    zu deiner Antwort vom Freitag-Glückwunsch zur richtigen Arbeitsstelle.Hatte mich im März bei einer großen gGmbh beworben.Gestern kam die Antwort.Zitat:nach abschließender Prüfung müssen wir leider feststellen,dass wir ihnen keinen geeigneten Platz anbieten können.Verschei... kann ich mich alleine.Mir braucht keiner mehr mit freiwilliger Arbeit zu kommen.Habe die Nase voll.
    Bin aber in Lohn und Brot,wie es so schön heißt-igendwie hatte ich einen siebenten Sinn.

  • Hi Wolfgang,


    das heißt, Du bist jetzt doch kein BFD'ler? Ich dachte, Du hättest mal von einer passenden Stelle geschrieben. Haben die jetzt tatsächlich abgesagt? :-o Das hat so lange gedauert?


    LG,


    Pinguin

  • Hi Pinguin,
    die abgesagte Stelle war meine erste Bewerbung,die ich auch sehr gern genommen hätte.Ich war sogar 2 mal persönlich vorsprechen noch vor dem 1.Juli(einmal)Deshalb rechnete ich auch mit einer festen Zusage-zu mal es in meiner unmittelbaren Nähe war.Trotzdem erstaunlich warum man fast ein halbes Jahr hat vergehen lassen.Man hat dort übrigens nur junge Leute eingestellt.
    Meine jetzige Stelle ist ein Projekt für eine Firma im Rahmen des BFD(kommt mir persönlich sehr entgegen)Da sieht man auch welche Schleichwege und Umgehungen man gehen kann um doch zu seinem Ziel zukommen.
    Ich weiß es klingt sehr verworren.Der Chef brauchte für seine neuen Hartz IV(Bürgerarbeiter) eine Person ,die bei den auswertigen Arbeiten organisiert und anleitet(Stammkräfte wollte er nicht nehmen).Dieses ließ sich mit der BFD Stelle realisieren.
    Kann aber wohl nicht ganz der Sinn dieses Gesetzes sein.



    Wolfgang

  • Hi Wolfgang,


    wenn ich's richtig verstehe, bist Du jetzt also als BFD'ler Chef über Bürgerarbeiter? Haha, das kommt mir bekannt vor. Ich hab auch eine Mitarbeiterin aus der Bürgerarbeit zur Verfügung gestellt bekommen... :)


    Tja, kreativ muss man sein, dann kriegen die Chefs ihre Leute schon unter.


    LG und alles Gute auf Deiner Stelle!


    Pinguin

  • Hallo alle zusammen.


    Wer Interesse an einer BFD Stelle hat, wird eher auf dieser Seite fündig: bafza.bund.de


    Hier könnt ihr nach PLZ, Ort, Kriterien, etc. suchen. Ihr findet dort auch viel mehr Stellen.


    Ich spreche aus Erfahrung. Alle Stellen, die ich bisher angerufen habe, waren belegt seit 01.09.11.


    Auf der Seite bafza.bund.de hatte ich mehr Erfolg.


    Mit besten Grüßen, Euere Mäusegruppe

  • HalliHallo,


    ich kann nur sagen: Vollkommen schrecklich. Man fühlt sich eigentlich nahezu veräppelt von diesen ganzen FSJ und BFD Stellen. Da kann ich für gesamt Duisburg, Wesel und Dinslaken sprechen.


    Februar: Dafür entschieden noch nicht dieses Jahr die Ausbildung zum Kinderpfleger zu machen sondern erst einmal ein Jahr zu arbeiten. Nachrichten Erstattung, Lokalzeit Duisburg: BFD'ler und FSJt'ler werden dringend gesucht.
    März: Ich bewerbe mich also überall bei verschiedenen Stellen. Anfang des nächsten Monats kriege ich dann erste Antworten. Entweder gar kein Bedarf oder es wird noch entschieden.


    Im März / Mai bewerbe ich mich bei einer weiteren Stelle, bekomme auch direkt ein Vorstellungsgespräch. 7 Monate Später bekomme ich endlich eine Reaktion und natürlich auch Absage. Also von "Wir kümmern uns um unsere Mitarbeiter", kann man da wohl kaum noch sprechen. Da bin ich nahezu froh, bei dieser Stelle nichts bekommen zu haben. Wenn man sich ganze 7 Monate nicht meldet, obwohl versprochen wurde das nach spätestens 2 Monate eine Antwort kommt, finde ich es ziemlich dreist.


    Stand Dezember: Noch immer nichts gefunden im Bereich Integrationshilfe / Inklusionshilfen in Grundschule oder integrativen Kindergarten.
    Lokalzeit Duisburg vermeldet: Noch immer würden, angeblich in allen Bereichen, noch BFD'ler gesucht. Habe mich da natürlich direkt Beschwerd. Solche massiv falsche Berichterstattung... Denn es wurde nicht von Werkstatt oder Altenheim gesprochen, nach dem kleinen Film, sondern von generellen Fehlenden Leuten. Sorry, aber bei soetwas fühlt man sich mehr als nur veräppelt.


    Deine Seite funktioniert leider nicht, Mäusegruppe.



    DerKleinePrinz, 23, Duisburg.

  • ... vielen Dank dass du mir das geschrieben hast. Und du hast Recht. Mir ist das bereits aufgefallen, ich hatte aber keine Zeit mehr das zu ändern.


    DAS hier ist die Seite. Die kann ich nur empfehlen: Bundesfreiwilligendienst


    Ich habe dort zwar auch ein paar Meldungen erhalten, allerdings im Raum Berlin und HAmburg. Die suchen sogar noch und würden sich freuen über Bewerber!


    Und ich bin nah an meiner gewünschten Stelle, die ich auch dort gefunden habe. Ich hoffe, ich bekomme sie.


    LG Mäusegruppe

  • Hallo Mäusegruppe,


    danke für den richtigen Link. Hatte da gestern auch schon mal geschaut, aber da sind auch Stellen drin, die es gar nicht mehr gibt. Da hatte ich mich beworben und dann hieß es; sie wird sich montag melden, also warte ich, warte ich, warte ich... und dann 2 Wochen später schreibe ich nochmal an, warte dann nochmal eine geschlagene Woche und dann heißt es; Wir haben kein Bedarf... obwohl mir die Stelle zugesichert wurde.

  • Hallo! Ich habe eine Frage , wie lange dauert es bis das Bewerbungsverfahren abgeschlossen ist? Ich habe meinen Hospitationstag schon gemacht , die Stelle ist frei, die Leute dort wollen mich haben und haben ihre Akten schon weitergeleitet aber es muss anscheinend noch vom Bund gewilligt werden . Wie lange dauert es bis ich den Vertrag unterschreiben kann? Klappt das noch bis 1.1.2012? Die Caritas hat schon alle nötigen Bewerbungsunterlagen. Danke

  • Ich habe bei einer Stelle angerufen, wurde am gleichen Tag zu einem 2-tägigen Praktikum eingeladen und am 2. Tag praktisch schon vor vollendete Dinge gestellt. Ich hatte echt keine Probleme eine Stelle zu bekommen... war fast zu einfach...

  • ah, gut, dass ich diesen Thread hier lese... ich habe am Donnerstag den Vorstellungstermin. Wieviel Hospitationstage sind denn so allgemein dann üblich? Ich habe aber vor, erst den Dienst dann anzutreten, wenn alles schriftliche mir auch wirklich vorliegt.

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • danke Liara, jetzt hab ich noch dafür extra nen eigenen Thread eröffnet. Na ja, mehr Antworten können auch nicht schaden, gell?
    Aber: 3 Wochen Hospitation! Ist ja der Hammer! Und wer zahlt mir das Fahrtgeld für diese Z eit? Immerhin hab ich ja da noch keinen Cent verdient! Gruss, Brischitt!

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • Tja... das ist deine Sache... :((( Ich musste auf eigene Kosten dahinkommen (es sind immerhin 22 Km). Man kann sich aber zum Beispiel in der Einsatzstelle um eine Mitfahrgelgenheit bemühen... Man hilft Bufdis eigentlich immer gerne^^

  • ja Liara, soviel km sind es bei mir leider auch! Das wird ja lustig werden, oh du meine Güte! Da bin ich ja mal gespannt. Am Donnerstag ist mein Vorstellungstermin. Ich weiss auch -ehrlich gesagt- gar nicht, wie ich auftreten soll. Ich habe ja ein bewegtes, kunterbuntes Berufsleben hinter mir und bin dort immer recht energisch aufgetreten. Nun weiss ich nicht, ob mir diese Art als "Freiwillige" auch zusteht... Verstehst du wie ich das meine?
    Im Grunde genommen könnten die Träger ja froh sein, dass sich überhaupt jemand bewirbt u. das macht... aber vll. träume ich mir da was zusammen!

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • Also... Ich bin da sehr energisch und selbstbewusst aufgetreten. Habe versucht alles vorauszudenken... Ich habe mit menschen mit behinderung gearbeitet.... da musst du immer ruhig bleiben, aber auch konsequent auftreten, wenn ein MmB irgendetwas macht, was du nicht möchtest... Sei einfach lieb^^ Wo genau stellst du dich vor? ALtenheim, Behindertenwerkstatt,....?


    Die verwaltung war sehr nett und versuchten mit möglichst wenig Zeit und Fragen viele Antworten zu bekommen. Oft sprechen sie gar nicht lange mit einem, sondern konfrontieren einen mit "praktischer" Arbeit. Also wäre eine normale Kleidung (sprich Jeans und Shirt) nicht verkehrt! ^^ Und man sollte natürlich aussehen... nicht stark schminken... Ein Mädel ist deswegen nicht angenommen worden!

  • Das ist ein Altenheim. Es nennt sich halt so. Liara, mit dem energisch auftreten, meinte ich "gegenüber der Verwaltung und so". Dass die mir nicht irgendwelche Sachen reindrücken, die ich gar nicht machen brauche, usw. Also irgendwie schräg kommen. Hier hab ich schon gelesen, dass Bufdis ausserplanmässige Schichten machen müssen, usw. Das möchte ich nicht und dagegen will ich mich verwehren. Wie ich in einem anderen Thread bereits schrieb: ich bin vorgesehen für den Empfang in einem Generationenhaus (Altenheim).

    Morgen wurde ich geboren
    Heute lebe ich
    Gestern hat mich umgebracht
    (Parviz Owsia)

  • ^^ Sry... hab ich erst gelesen, nachdem ich dies hier geschrieben hatte...
    Ein Bufdi muss halt hin und wieder auch ausserplanmäßige Arbeit leisten... :( Ich musste beispielsweise schon mal am Samstag arbeiten... Das ist bei jedem unterschriedlich. Wenn du da jetzt in der verwaltung sagen würdest,dass du auf keinen Falll mehr arbeiten würdest, als zum beispiel die 39 Stunden in der Woche, dann kann sich das negativ auf die Entscheidung auswirken... ich würde einfach mal vorsichtig fragen wie es mit ausserplanmäßigen Terminen aussieht! ^^

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!