Ausländischer Freiwilliger Nebenverdienst

  • Hallo,


    für ausländische Freiwillige im BFD gibt es keine Sonderregel. Da sie wenigstens 20 Wochenstunden arbeiten müssen (wenn sie bereits 27 Jahre alt sind) ist für einen Nebenverdienst die Erlaubnis der Einsatzstelle erforderlich.
    Zudem kann es möglich sein, dass sie, wenn sie aus einem Nicht-EU-Land kommen, eine Arbeitserlaubnis für den Nebenjob benötigen.


    Viele Grüße,


    S.T.

  • Hallo,
    ja, beim BFD gilt das Arbeitsrecht. Es handelt sich dabei zwar nicht um ein Arbeitsverhältnis im eigentlichen Sinn, wohl aber ist das freiwillige Dienstverhältnis wesensverwandt, so dass die Vorschriften des Arbeitsrechts zum größten Teil Anwendung finden.


    Tim

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!