Schlagwort-Archiv: FsJ

FSJ für Flüchtlinge

Junger Flüchtling hilft im Altenheim

Flüchtlinge können ein FSJ machen.

FSJ als Sprungbrett für Flüchtlinge

Tomason A. aus dem Kongo leistet ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) in einem Seniorenzentrum in Berlin Kreuzberg. Noch drei weitere Flüchtlinge arbeiten freiwillig in der Altenpflege-Einrichtung.

Zu ihren Aufgaben gehörten: den Tisch decken, die Spülmaschine einräumen, den Bewohnern die Wäsche bringen und dafür sorgen, dass sie genug Wasser auf dem Zimmer haben.

Vor zehn Monaten ist Tomason, der von allen aber nur Tom genannt wird, nach Deutschland geflohen. Er lebt jetzt mit 30 weiteren Personen in einem Haus für Flüchtlinge. Das Leben im Kongo, wo seine Familie wohnt, sei problematisch, erzählt uns Tom. Man habe dort nicht viele Möglichkeiten.

Nachdem der 23-Jährige sich zunächst ehrenamtlich im Pflegeheim engagierte, hat er einen Platz für ein FSJ erhalten. Er würde gerne eine Ausbildung zum Tischler machen, sagt er. Aber das sei schwierig, vor allem wegen der mangelnden Deutschkenntnisse. Deshalb steht bei ihm ganz oben auf der Agenda, die Sprache zu lernen. Er ist froh, dass er im Seniorenheim den Kontakt zu den Mitarbeitern und den Senioren hat.

Warum ein FSJ in Deutschland gut ist

Ein FSJ in Deutschland ist vielseitig.

FSJ in Deutschland: hier ist die Welt

Südafrika, Chile oder Thailand?

Ein FSJ im Ausland zieht viele Abiturienten und Jugendliche in ihren Bann.

Dennoch: die meisten machen ihr FSJ in Deutschland. Und das aus gutem Grund. Wir stellen drei FSJler und ihre Gründe für ein FSJ in Deutschland vor.

FSJ im Wohnheim für behinderten Menschen

FSJ in einem Wohnheim für Behinderte.

Ein FSJ bietet Lebenserfahrung und berufliche Perspekteiven.

Lars S. berichtet: „Nach dem Abitur wollte ich etwas anderes machen als Lernen. Ich wollte sehen, wie es ist, mit Menschen mit Behinderung zu arbeiten. Ich wollte wissen, wie es ist, den ganzen Tag geregelt zur Arbeit zu gehen.“

Soziales Engagement

Lars macht sein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung in Berlin. Sein Einblick in die Soziale Arbeit ist auch deshalb besonders intensiv, denn er lebt und arbeitet seit September des letzten Jahres in diesem Wohnheim.

Er arbeitet in der Frühschicht des Wohnheims. Für ihn und zwei ausgebildete Fachkräfte beginnt um 6.00 Uhr die Arbeit in ihrer Wohngruppe. Lars bereitet zuerst das Frühstück für die Gruppe und begleitet  danach Bewohner zum Einkaufen oder zu.

Flüchtlinge helfen Flüchtlingen

fluechtlingshilfe fsj

FSJ in der Flüchtlingshilfe

Ali F. Der junge Mann kommt aus Syrien und macht ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) in einer Flüchtlingsunterkunft, die von einer deutschen Wohlfahrtsorganisation betreut wird. Vor 14 Monaten kam er selbst als Flüchtling nach Deutschland, hat fünf Monate in einer Flüchtlingsunterkunft in Sachsen gelebt. Jetzt hilft er Flüchtlingen, die neu in Deutschland angekommen sind. Durch Zufall hat er von der Möglichkeit gehört, dass auch Flüchtlinge ein FSJ machen können. Er wollte helfen.

FSJ wird immer beliebter

Ausgesetzter Zivildienst hinterlässt keine Lücke

fsj-ist-sozial

FSJ: keinesfalls allein eine kirchliche Angelegenheit

Vier Jahre ist es her, dass der Zivildienst eingestellt, korrekter gesagt: ausgesetzt wurde. Viele gemeinnützige Organisationen, Krankenhäuser und Altenheime sahen schon eine Katastrophe auf sich zukommen. Man rechnete damit, den Ausfall mit Aushilfen auffangen zu müssen, was viel Geld gekostet hätte. Doch blickt man zurück, so hat sich die vermeintliche Gefahr nicht realisiert. Es herrscht allgemeine Zufriedenheit. Die Lücken werden meist mit jungen Leuten, die ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvieren, ausgefüllt. Und diese Form der Zeitüberbrückung bis zu Ausbildung oder Beruf wird offenbar immer beliebter. Während jeder sich beim Bundesfreiwilligendienst (BFD) engagieren kann, gilt das FSJ nur bis zu einem Alter von 27 Jahren.

Last Minute FSJ

last minute fsj

Horizonte erweitern: FSJ 2015

Das Schuljahr ist in vielen Bundesländern bereits zu Ende und für die Schulabgänger müsste sich die entscheidende Frage bereits lange gestellt haben: Was fange ich mit meinem Schulabschluss an? Viele sind jedoch noch unentschlossen oder haben eine Absage auf ihre Bewerbung für einen Ausbildungsplatz oder Studienplatz erhalten. Für sie, die noch nicht genau wissen, welchen Berufsweg sie einschlagen wollen, bietet ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) eine ideale Möglichkeit sich beruflich zu orientieren.

FSJ: Brücke ins Berufsleben

fsj-mit-kindern

„Jetzt weiß ich, dass es mir viel besser geht, als ich oft dachte.“ – Maren K., FSJlerin

Ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) ist für viele Jugendliche und junge Erwachsene eine Eintrittskarte in den Beruf.

Warum ein FSJ machen?

fsj-kinder

FSJ mit Kindern.

Viele junge Menschen fragen sich nach Abschluss der Schule, was sie machen sollen? Eine Berufsausbildung oder ein Studium beginnen? Oder gibt’s da noch etwas? Ja, man kann auch ein FSJ, ein Freiwilliges Soziales Jahr zwischen Schule und weitere Ausbildung schieben. So wie Sabrina, die gerade ihr Abi hinter sich gebracht hat und jetzt ein FSJ in einem Kinderheim in Köln macht.

FSJ im Sport: junge Leute wichtig in Jugendarbeit

fsj-im-sport

Ein FSJ im Sport öffnet Horizonte.

Viele junge Leute unterstützen Vereine durch ein FSJ. In den Sportvereinen helfen diejenigen, die ein FSJ im Sport absolvieren etwa dadurch, dass sie Vereinsnachwuchs trainieren oder Kurse für Kinder und Jugendliche unterstützen. Für die jungen Erwachsenen ist der Freiwilligendienst eine Möglichkeit, sich vor dem Studium oder der Berufsausbildung über die eigenen Interessen klar zu werden. Für die Vereine bedeutet das Engagement der Freiwilligen ein Mehr an Qualität und Möglichkeiten.