Schlagwort-Archive: Förderkreis

USA als Land eines Freiwilligendienstes

Internationaler Jugendfreiwilligendienst

USA – Traumland für einen Freiwilligendienst im Ausland

Sie ist wieder da!

Damit ist jetzt keine böse Zaubererin gemeint, sondern Natalja S. Vor einem Jahr hatte sie sich auf den Weg in die USA gemacht,  zu einem Freiwilligendienst im Ausland. Genauer: es handelte sich um einen Internationalen Jugendfreiwilligendienst, der vom Bundesfamilienministerium gefördert wird.

Anfang September 2017 ist  sie zurückgekehrt und hat viele Erlebnisse und Erfahrungen im Reisegepäck. „Ich kann nur jedem empfehlen, ein solches Auslandsjahr zu absolvieren“, erzählt sie. Natalja ist mit einer anerkannten Entsendeorganisation ins Ausland gegangen.

Argentinien: FSJ im Ausland

fsj in argentinien

FSJ im Ausland: Beispiel Argentinien

Diejenigen jungen Erwachsenen, die ihren Schulabschluss in der Tasche haben und ein FSJ im Ausland verbringen möchten, haben ihre Flugtickets schon in der Tasche. So auch Sabine T., 18 Jahre und frisch gebackene Abiturientin aus Düsseldorf. Es zieht sie nach Südamerika. Im September 2015 startet sie ihren Freiwilligendienst im Ausland. Konkret: in Argentinien.
Sabine ist schon ziemlich aufgeregt, die Koffer sind gepackt. Im vorletzten Jahr lernte sie eine Austauschschülerin aus Venezuela kennen und wollte eigentlich für ein Jahr dort aktiv an einem sozialen Projekt mitarbeiten. Leider gab es in Venezuela Probleme mit dem Visum. Doch Argentinien ist genauso gut. Ihre Gastfamilie kennt sie noch nicht. Das ist nicht unüblich. Trägerorganisationen geben alle erforderlichen Informationen oft erst kurz vor dem Abflug bekannt. Oft ist es nämlich nicht einfach, eine Gastfamilie im Ausland zu finden.

Freiwilligendienst im Ausland auch für Behinderte

fsj-ausland-behinderte

Licht ins Dunkel bringen: Freiwilligendienst für Behinderte

Luis aus Bremen hat nach seinem Realschulabschluss eine Ausbildung zum Physiotherapeuten gemacht. Bevor er in seinem erlernten Beruf arbeitet, will er ab August 2015 im Rahmen eines Freiwilligendienstes über das staatlich geförderte Weltwärts-Programm ein Jahr nach Reconquista, Provincia de Santa Fe, Argentinien, gehen.