Schlagwort-Archiv: Abitur

Freiwilligendienst im Ausland nach G8 mit 17?

FSJ im Ausland

Auf neuen Wegen: Freiwilligendienst im Ausland

Abitur nach 12 Jahren – das hört sich gut an. Man ist ein Jahr früher mit der Schule fertig und kann erste „wirkliche“ Lebenserfahrungen sammeln oder früher mit dem Job anfangen. Doch bringt ein G8 wirklich diese Vorteile? Jedenfalls, was ein Freiwilliges Jahr im Ausland betrifft, gibt es Probleme, wenn man noch nicht 18 Jahre alt ist. Hier einige Beispiele aus unserer Praxis:

FSJ im Ausland mit 17

Felicia K.  ist derzeit die jüngste Schülerin der Q 12 eines Gymnasiums in München. Sie hatte geplant, nach dem Abi für ein Jahr ins Ausland zu gehen. Als sie jedoch mit Recherche begonnen hatte, kam die Ernüchterung schnell: „Mit 17 scheidet ein FSJ im Ausland aus, weil das meistens Jahresprogramme mit festem Stichtag sind, an dem man 18 sein muss. Aber auch alle anderen Auslands-Programme sind nicht für 17jährige konzipiert. Work & Travel in Chile wird erst ab 18 angeboten, Schnupperstudienprogramme in den USA ebenso. Auch wenn man mit Erlaubnis der Eltern auf eigene Faust mit 17 etwas organisiert, ist es immer problematisch – wenn es überhaupt geht“, so Felicia. Mit 17 ist es aber auch nicht einfach zu studieren. „Überall ist dann die Unterschrift der Eltern erforderlich.  Auch sinnvolle Praktika vor dem Studium und „einfach nur Geld verdienen“ sind mit 17 nicht einfach zu realisieren. Für eine Ferienbeschäftigung zwischen Schulabschluss und Beginn des Studiums muss man oft mindestens 18 sein.“

Nach Felicias Ansicht ist es schwierig, das oft sogenannte „gewonnene“ Jahr wirklich intensiv zu nutzen und davon zu profitieren, wenn man noch keine 18 ist.

FSJ an Grundschule

FSJ in der Grundschule

Mitten im Schulleben

Im letzten Sommer hatte Markus T. sein Abitur in der Tasche. Und auch einen Plan. Er wollte Grundschullehrer werden. An seinem Berufswunsch hat sich bis jetzt nichts geändert. Im Gegenteil, er ist noch klarer geworden und Markus hat einen großen Schritt in die Richtung Zielverwirklichung getan. Markus bereitet sich bestens darauf vor. Nicht an der Uni, noch nicht, jedenfalls. Er hat eine Stelle an einer Grundschule in Berlin Kreuzberg bekommen. Dort absolviert er ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ).

FSJ Stellen für 2016 /2017 jetzt für Bewerber verfügbar

Klarer Kopf duch ein FSJ!

Klarer Kopf duch ein FSJ!

Die Knöpfe, die das Bewerbungsverfahren für das FSJ 2016 / 2017 in Gang setzen, sind gedrückt worden. Ab August / September 2016 können bis zu 40.000 freiwillige Helfer, die ein FSJ absolvieren möchten, mit ihrem Dienst starten. Die Bewerbung für die FSJ-Stellen kann ab sofort erfolgen.

Den richtigen Freiwilligendienst im Ausland finden

freiwilligendienst-ausland

Gut schauen: den richtigen Freiwilligendienst im Ausland finden

Nach Abschluss der Schule starten die Abiturienten in einen neuen Lebensabschnitt. Sie machen eine Ausbildung, beginnen ein Studium oder erst geben sich zunächst eine Auszeit. Viele möchten ins Ausland gehen, um Erfahrungen zu sammeln, andere Sprachen und Kulturen kennenzulernen und vielleicht Wartesemester zu überbrücken. Hierfür gibt es viele Möglichkeiten. Zu nennen sind der Freiwilligendienst im Ausland, Work & Travel oder ein Auslandspraktikum. Man sollte genau hinsehen, denn, wie überall, nicht alles ist für jeden empfehlenswert.

Abitur und was dann?

Freiwilligendienst nach dem Abitur

Nach dem Abitur: Freiwilligendienst im Ausland

Das Abitur steckt in der Tasche, die Abi-Feier ist vorüber und die Bewerbung für die Uni hat man auch schon rausgeschickt. Und jetzt? – Gute Frage. Die Sommerferien stehen vor der Tür. 6 Wochen? 8 Wochen? Vielleicht ein halbes Jahr oder doch 12 Monate, wenn an der Uni der Wunschstudienplatz schon belegt ist? Nun wird die Frage: Was kommt nach dem Abi? zu einem Problem, allerdings nur dann, wenn man sich diese Frage auch erst nach dem Abi stellt.

Ehrenamt bei Jugendlichen weniger beliebt

Die Bertelsmannstiftung kommt in ihrem dritten Freiwilligensurvey zu dem Ergebnis, dass das Engagement der Jugend für Ehrenämter sinkt. Der wachsende Leistungsdruck und die knappe Freizeit in Schule und Studium lässt für weitergehende Aktivitäten wenig Spielraum. Ganztagsschule, Abitur nach acht Jahren, Bachelorstudium lassen keine Zeit mehr für das ehrenamtliche Engagement im Sportverein oder im Naturschutz. Jugendliche und junge Erwachsene sind immer weniger ehrenamtlich tätig, gegenwertig lediglich zu 35 Prozent. Der Grund ist der Zeitdruck, nicht ein Desinteresse. 49 Prozent der Befragten Jugendlichen gaben an, dass sie sich gern mehr ehrenamtlich engagieren würden, etwa in Vereinen.