Bewerbungsfrist für das FSJ im Ausland 2017 nicht verstreichen lassen

fsj-ausland-weltwaerts

Neue Perspektiven entdecken: ein FSJ im Ausland.

Der Trend zu einem Auslandsaufenthalt nach dem Schulabschluss geht eindeutig nach oben. Immer mehr Jugendliche nehmen sich nach der Schule eine Auszeit vom Lernen und der weiteren Ausbildung. Viele haben dabei das Ausland im Visier, in Europa oder Übersee. Nicht wenige wollen dort herumreisen, einen Sprachkurs belegen oder  jobben. Ein Großteil der Jugendlichen aber absolviert dort ein sogenanntes FSJ im Ausland, um sich beruflich zu orientieren. um sich beruflich zu orientieren und  ihren Horizont zu erweitern.

Verwantwortungsgefühl bekommen

Hören wir, was Simone W., die ein Jahr in Thailand verbracht hat, rückblickend zu ihrem Freiwilligem Auslandjahr sagt: „Nun verstehe ich meine Rolle und meine Verantwortung in unserer Welt und für unsere Welt  besser. Die Zeit im Ausland hat mir wichtige Impulse gegeben.“ Simone hat ein Jahr lang den Englischunterricht in einer Schule in Bangkok unterstützt. Wer im Jahr 2017  ein FSJ im Ausland machen will, der muss sich allerdings sputen. Nur noch im Nachrückverfahren sind Restplätze zu vergeben. Im Herbst 2017 startet das Bewerbungsverfahren für das Jahr 2018.

Bewerbung für ein FSJ im Ausland

Zwischen 18- und 26-Jährige, die sich für sechs oder zwölf Monate in der sozialen oder Behindertenarbeit, in Kultur und Bildung tätig sein wollen, können sich bei verschiedenen Trägern online bewerben. Die Erstellung eines trägerübergreifenden Bewerberprofils ist hier möglich: Bewerbung FSJ im Ausland.

Vorausgesetzt für ein FSJ im Ausland werden ein Schulabschluss oder eine abgeschlossene Ausbildung und die Volljährigkeit. Hat man das Auswahlverfahren erfolgreich hinter sich gebracht, so wird man in Seminaren auf den Auslandseinsatz vorbereitet. Während der Auslandszeit erfolgt eine pädagogisch Begleitung und eine finanzielle Unterstützung. Die Teilnehmer an einem FSJ im Ausland erhalten neben einem Kranken- und Unfallversicherungsschutz Zuschüsse zu den Reisekosten. Von der Aufnahmeorganisation vor Ort gibt es neben freier Unterkunft und Verpflegung oft auch ein Taschengeld von etwa 200 Euro.

Unterschiedliche Formen des Auslandsfreiwilligendienstes

Es gibt unterschiedliche Arten von Freiwilligendiensten im Ausland. Das FSJ im Ausland ist nur ein gerne genutzter Oberbegriff. An sich werden durch das klassische FSJ keine jungen Menschen mehr ins Ausland geschickt. An die Stelle des FSJ im Ausland ist der Internationale Jugendfreiwilligendienst, IJFD, des Familienministeriums getreten. Daneben gibt es den entwicklungspolitische Freiwilligendienst „weltwärts„, der vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert wird. Das Programm „kulturweit“ wird vom Bildungsministerium geleitet.

Wer statt ins Ausland zu gehen lieber in Deutschland bleiben möchte, für den ist sicher das  Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) oder der Bundesfreiwilligendienst das Richtige. Diese Programme werden von sehr vielen gemeinnützigen Trägern angeboten.
Wichtige Adressen:

www.bundes-freiwilligendienst.de

www.auslandsfreiwilligendienst.de

 

Ein Gedanke zu „Bewerbungsfrist für das FSJ im Ausland 2017 nicht verstreichen lassen

  1. Wiebke

    Gibt es auch Stellen für ein FSJ im Ausland, die außerhalb der gängigen Zeiten besetzt werden, für die man sich also auch noch im Sommer bewerben kann, um dann z.B. Anfang des Jahres den Auslandsdienst anzutreten?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.