Archiv für den Monat: September 2012

Länder wollen Freiwilligendienst aller Generationen

In einer Entschließung fordert der Bundesrat die gesetzliche Einführung des Freiwilligendienstes aller Generationen. Die Ländervertretung argumentiert, einer der Grundsätze bei der Förderung des bürgerschaftlichen Engagements sei der Aufbau nachhaltiger Strukturen. Aufgrund der ablehnenden Stellungnahme der Bundesregierung zum Gesetzentwurf des Bundesrates zur Ergänzung des Bundesfreiwilligendienstgesetzes um Regelungen des Freiwilligendienstes aller Generationen (BR-Drucksache 297/12 (Beschluss)) unter Hinweis auf die haushaltsrechtliche Situation, bestehe nun die Gefahr, dass das mit hohem finanziellen Aufwand etablierte Format „Freiwilligendienst aller Generationen“ als wichtige Säule der Freiwilligendienste und als Vervollständes Angebotsspektrums wegbricht.

Weiterentwicklung der Freiwilligendienste

Auf Empfehlung des Ausschusses für Frauen und Jungend sowie des Auschusses für Arbeit und Sozialpolitik wird der Bundesrat in seiner Sitzung vom 19. September 2012 eine Entschließung zur Weiterentwicklung der Freiwilligendienste verfassen, die als BR-DS 373/12 voraussichtlich wie folgt lautet: