Minusstunden als Bufdi?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Minusstunden als Bufdi?

      Ich arbeite seit 01.08.2019 als Bufdi. In meiner Vereinbarung ist eine wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden angegeben. Nicht ca. oder in etwa sondern exakt 39! Nun nach 3 Monaten wurde mir mitgeteilt, dass ich Minusstunden habe und diese bis zum Jahresende ausgleichen muss. Ich habe nach vorgegebenen Dienstplan gearbeitet, bin nicht eher gegangen oder später gekommen. Das Problem ist das sich der Plan aus mehreren Einsatztätigkeiten zusammenstellt. Ich habe tlws. Spätdienst (von 12:00 bis 00:00) oder früh (10:00-15:00) oder noch diverses andere. Das Problem ist das die Tätigkeiten nicht immer den gleichen Zeitraum umfassen, mal 6 Stunden, mal 4 Stunden, mal nur3! Hinzu kommen noch die freien Tage, so das man den Dienstplan eigentlich nicht so gestalten kann das man auf 39 Stunden kommt!

      Meine Frage:

      1. Muss ich die Minusstunden nacharbeiten? Das wäre nicht möglich, es sei denn ich habe gar kein frei mehr! (Meinen Kollegen geht es übrigens ebenso) Sie sind ja nicht durch mich entstanden!

      2. Ich arbeite nach 20:00, an Sonn- und Feiertagen. Welche Zuschläge (natürlich nicht finanziell sonder mit Freizeitausgleich) gibt es?

      Wer kann mir helfen?
    • Also wenn ich das richtig weiß, bekommst du keine Zuschläge. Finanziell nicht, weil du ja nicht nach einem bestimmten Tarif bzw. festem Stundenlohn arbeitest, sondern im Freiwilligendienst ein Taschengeld bekommst. Freizeitausgleich bekommst du normalerweise für Überstunden. Falls du denkst, dass du überdurchschnittlich oft nachts oder an Feiertagen arbeitest, informiere dich, ob es da bestimmte Regeln gibt, zB dass man alle zwei Wochen Sonntags muss.
      Sprich mit deiner Anleitung über die Minusstunden bzw. dass der Dienstplan so aufgestellt ist, dass du nicht auf die Stunden kommst. Sicher findet ihr dafür eine Lösung und ansonsten hast du sicher auch eine Kontaktperson beim Träger.

      Hoffentlich bist du jetzt ein bisschen schlauer und ich konnte dir helfen.