FSJ und "Nachtbereitschaft"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FSJ und "Nachtbereitschaft"

      Ich mache aktuell ein FSJ in einer sozialen Einrichtung.
      Vor kurzem wurde uns auferlegt nach der normalen Arbeitsschicht eine "Nachtbereitschaft" zu machen.
      Konkret heißt das: Nach der Arbeitszeit (8h) müssen wir das Telefon der Rezeption über Nacht bei uns halten und potentielle Anrufe annehmen.

      Ist eine Tätigkeit in dieser Form während eines FSJ rechtens?
      Wenn ja, müsste es hierfür eine Vergütung in Form von Arbeitszeit geben?

      Danke für eure Hilfe.
    • Hallo,
      zunächst einmal: wie alt bist du? Davon hängt ab, ob evt. noch das Jugendschutzgesetz greift.
      Ansonsten kommt es auf deinen FSJ-Vertrag an. Grundsätzlich sind Nachtschicht und Nachtbereitschaft zulässig. Allerdings gibt es arbeitsrechtliche Beschränkungen. Es gilt grundsätzlich das Arbeitszeitgesetz und auch der Tarifverttrag.
      Gruß,
      Beatrice