BFD/FSJ/Work&Travel oder doch Au Pair? - USA

    • BFD/FSJ/Work&Travel oder doch Au Pair? - USA

      Moin allerseits,

      Ich möchte 2017 nach meinem Abi unbedingt ins Ausland. Als Ich in der E-Phase war, wollte Ich schon unbedingt ein High School Jahr in den USA machen, habe allerdings leider kein Stipendium bekommen ... :(
      Da Ich nach dem Abi aber die Möglichkeit habe, möchte Ich das unbedingt mit dem Auslandsjahr nachholen!

      Mein Traum ist es eigtl. in die USA zu gehen. Ich will unbedingt mal den American Lifestyle kennenlernen und auch die Leute dort. Da man dazu leider nur die Möglichkeit hat, wenn man dort ein wenig länger ist und nicht mal eben im Urlaub, lässt sich das ja perfekt mit einem Auslandsjahr verknüpfen!
      Da ist jetzt meine Frage an euch!

      Was würdet ihr mir empfehlen, wenn Ich unbedingt für ein Jahr in die USA möchte. Ich habe schon mal nach FSJ in den USA geschaut, allerdings gibt es das ja dort nicht wirklich leider...
      Ich könnte zwar genauso gut einfach für irgendwas knapp 10.000€ zahlen um in die USA zu können, aber genau das ist der Punkt. Ich will bzw. kann das leider nicht bezahlen... Darum konnte Ich auch kein High School Jahr in den USA machen. Da es halt einfach viel zu teuer gewesen wäre...

      Welche Möglichkeiten gibt es denn da, relativ "kostenlos/kosten günstig", ein Jahr in den USA zu verbringen?

      Würde mich sehr über Hilfe freuen!
      MfG und Danke
    • Freiwilligendienst USA

      Hallo,
      obwohl die USA kein Entwicklungsland sind, gibt es sehr woh Möglichkeiten, einen staatlich geförderten Freiwilligendienst in den USA zu machen. Ausscheiden tut der entwicklungspolitische Freiwilligendienst, klar. Aber der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) wird von vielen Organisationen in den USA angeboten. Da kannst du Beispielsweise mit Obdachlosen oder bedürftigen Kindern arbeiten. Der IJFD ist in erster Linie auf soziale Projekte bezogen. Du würdest also im sozialen Bereich tätig sein. Darauf müsstest du dich einlassen können. Ein Freiwilligendienst ist ja kein Urlaub. Wenn du in das IJFD Programm aufgenommen wirst, dann ist das alles auch ziemlich kostengünstig, aber nicht kostenlos. Einen gewissen Beitrag musst du selbst aufbringen, bzw. Spender über einen Spendenkreis, den du aufbauen musst. Die genaue Höhe variiert von Orga zu Orga. Also: wenn du dich sozial engagieren möchtest, schau dich nach einer Organisation um, die die USA in ihrem IJFD-Programm haben.
      Viel Erfolg,
      Mareike
    • Eine kleine Anmerkung von mir: BFD geht nicht, weil der nicht im Ausland gemacht werden kann. FSJ im Ausland geht, wird aber fast nicht mehr angeboten. Also wäre IJFD ein gut gangbarer Weg.
      Natürlich besteht auch die Möglichkeit als Au-Pair nach den USA zu gehen. Das ist aber auch ziemlich reglementiert. Da solltest du dich genau erkundigen. Du würdest in einer Familie wohnen, Kinder hüten und Haushalt machen müssen.
      Bei IJFD würdest du wahrscheinlich nicht in einer Gastfamilie leben, eher mit anderen Jugendlichen in einer Gemeinschaft. Kommt aber darauf an, was du machst und wohin du gehst.
      Jedenfalls hat Mareike Recht: Wenn du nicht viel bezahlen kannst, musst du als Ausgleich soziales Engagement mitbringen.
      Grüße