zusätzl. SV-Abzüge bei Berechnung des Arbeitslosengeldes nach BFD

    • zusätzl. SV-Abzüge bei Berechnung des Arbeitslosengeldes nach BFD

      Die Bundesagentur für Arbeit geht bei der Berechnung der Bemessungsgrundlage für das einem zustehende Arbeitslosengeld von dem Brutto-Entgeld aus.
      So wurde es von meiner Einsatzstelle in der Arbeitsbescheinigung für das Arbeitsamt angegeben. Da die gesamten SV-Abgaben, Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanteil, komplett von der Einsatzstelle gezahlt werden, ist die Höhe des Verdienstes Brutto gleich Netto.
      In meinem Fall betrug mein Verdienst während der 18 Monate plus Zuschüsse für Fahrkahrte, Verpflegung etc. monatlich 500€.

      Zu meiner Frage:
      Ist es richtig, dass das Arbeitsamt mir für die Berechnung des ALG I, die 500€ auch nur als Bruttobetrag sieht und davon nochmal Sozialabgaben abziehen kann, obwohl sie vom Arbeitgeber bereits gezahlt worden sind :?:
      Das Arbeitsamt beruht sich bei der Begründung auf §20 (2) S.1 des Vierten Sozialgesetzbuches.

      Aufgrund dieser Abzüge beträgt mein Arbeitlosengeld von 67%, bei Steuerklasse V, monatlich über 100€ weniger !

      Möchte dagegen klagen.
      Benötige dringend Rat, bzw. Hinweise auf betreffende Paragraphen aus dem SGB etc. :!:
    • Hallo Hilde,

      ich kann dir auf dein Thema leider nicht antworten, hab da leider keine Ahnung von,sry ^^

      Aber hätte da eine Frage an dich, oder auch andere Bufdis,Leser etc....

      Du sagst:

      Hilde schrieb:

      In meinem Fall betrug mein Verdienst während der 18 Monate plus Zuschüsse für Fahrkahrte, Verpflegung etc. monatlich 500€.

      Ich habe heute nun den den neuen Berechnungsbogen vom Amt bekommen und es ist bei mir im Bufdi so, dass ich täglich in meiner Arbeitsstelle mitessen kann.

      Nun ist im Berechnungsbogen der Posten "Mittagessen" mit 65,55€ aufgelistet, die mir von der Summe die ich aufstockend ALGII bekomme, abgezogen werden!? ;(

      Ist das bei dir auch so?


      Danke u. LG

      Stephan