mehr als 6 Wochen Krank wegen Kreuzbandriss...kriege ich wirklich dann nur noch 70% ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • mehr als 6 Wochen Krank wegen Kreuzbandriss...kriege ich wirklich dann nur noch 70% ?

      Hey Leute,

      ich habe mich vor ca. 3 Wochen beim Fußball(Verein) schwer am Knie verletzt(Kreuzbandriss) und ich werde definitiv länger als 6 Wochen ausfallen, weil ich mich anschließend (13.06) operrieren lasse und eine neue Kreuzbandplastik bekomme.

      Jetzt wollte ich wissen ob ich wirklich nur 70% von meinem Netto-Lohn bekomme weil(wie ihr alle wisst) der ja nicht sonderlich hoch ist.

      Ich würde mich über Antworten sehr freuen :)
    • Erst mal: gute Besserung und viel Erfolg für die Kreuzbandplastik-OP. Sowas schiebe ich seit exakt 18 Jahren vor mir her (hab mir beim reiten mal das vordere u. hintere Kreuzband gerissen plus Aussen- u. Innenmeniskus. Und nun wird mein linkes Knie lediglich noch vom hinteren Kreuzband zusammengehalten. Aber ich habe solchen Schiß vor der OP....)
      Du meinst mit den 70 % das Krankengeld?
      Ja, normalerweise (also bei "richtigen" Arbeitsstellen) ist das so die Norm. Aber der BFD ist ja keine normale Arbeitsstelle. Evtl. werden daher die 70 % von deinem "vorherigen" Lohn (also die Arbeit, die du vor dem BFD gemacht hast) gerechnet. Oder bist du ALG II Empfänger? Dann bekommst du eh nur das ALG II das du vorher hattest.
      Erkundige dich bei der Krankenkasse. Wenn dein Geld nicht ausreicht für Miete u. Lebensunterhalt musst du entweder Wohngeld oder aufstockend ALG II beantragen.
      Morgen wurde ich geboren
      Heute lebe ich
      Gestern hat mich umgebracht
      (Parviz Owsia)
    • Hey Penelope,

      Danke erst mal fûr deine rasche Antwort.nur mal so am Rande...ich würde dir immer eine OP empfehlen weil du danach wieder ein super Lebensgefühl hast und vorallem kannst du wieder Sport treiben. Ohne würde ich es nicht aushalten.hatte letzte Woche meine Arthroskopie und auch Angst vor der Narkose etc...im Endeffekt alles ganz easy gelaufen...Tabletten bekommen...bissl zeug gespritzt bekommen und schon war alles vorbei :D.

      So...jetzt zum Thema...Ich habe nochmal geschaut und ich finde nur einen Abschnitt wo drin steht das die BFD- 6 Wochen krank zahlt und was danach passiert davon wird nix erwähnt.wieso denkst du das die Krankenkassen meinen alten Lohn nehmen sollten?ich habe vor dem BFD normal gearbeitet.
      Wo kann man sich noch informieren weil die Krankenkasse gibt mir sicher keinen Tipp ;).

      Danke :)
    • Arthrose im Knie habe ich GSD bisher noch nicht u. Sport mache ich auch mit kaputtem Knie...Hut ab vor deinem Mut!
      zum eigentlichen Thema: nur die Krankenkasse kann dir Auskunft geben zum Thema Krankengeld. Sie muss es ja auch berechnen. Ich musste auch schon Krankengeld in Anspruch nehmen u. hatte 1 direkte Ansprechpartnerin. Mit der konnte ich per mail u. per Telefon kommunizieren. Setze dich halt einfach mal mit deiner KK in Verbindung. Viel Erfolg!
      Morgen wurde ich geboren
      Heute lebe ich
      Gestern hat mich umgebracht
      (Parviz Owsia)
    • Nee, glaube ich nicht, Knitter! Denn es ist ausschliesslich Sache der KK, wenn deine Einsatzstelle dir die 6wöchige Lohnfortzahlung bezahlt hat. In einem regulären Arbeitsverhältnis kann dir deine Personalabteilung auch nicht sagen, wie die KK das Krankengeld berechnet, weil sie ja überhaupt nicht mehr zuständig ist.
      Morgen wurde ich geboren
      Heute lebe ich
      Gestern hat mich umgebracht
      (Parviz Owsia)