Erfahrungen mit BFD Dienst, Bewerbungsverfahren absolute Frechheit!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Solche Absagen bekomm ich nur :

      Sehr geehrter Herr ::::::::::

      für Ihre Bewerbung um eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst an unserer Einrichtung und die Mühen, denen Sie sich zur Vorstellung am 30.08.2011 unterzogen haben, möchten wir uns herzlich bedanken,

      Unter Abwägung aller Gesichtspunkte müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass wir Ihre Bewerbung nicht berücksichtigen können. Wir bitten Sie, darin kein persönliches Werturteil zu sehen. Wir sind überzeugt, dass Ihre weiteren Bemühungen alsbald zum Erfolg führen werden.



      Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.



      Mit freundlichen Grüßen
      _______________________________
      HELIOS Vogtland-Klinikum Plauen
    • Dann drück ich Dir mal alle Daumen, die ich finden kann! :) Die anderen wissen eben nicht, was sie an Dir hätten.

      Ich bin letztendlich bei der "Firma" gelandet, auf die ich zuerst aufmerksam geworden war und die sich erst als allerletzte überhaupt zurückgemeldet hatten, weil sie vorher noch keine Stellen für Ü-27er hatten. Dafür war das Gespräch da einfach und kurz. *g*
    • Hallo ihr Ü27 und mehr,
      Zu der gesamten Problematik dieses Gesetzes braucht man sehr viel gedult und Ausdauer.Habe auch die Erfahrung gewonnen,daß irgendwie uns niemand vermisst.Von meinen gesamten Anfragen/Bewerbungen hat nur eine Firma(Arbeiten in der Natur) geantwortet.Mit dieser schliese ich auch meinen Vertrag.Habe ich vorallem dem Geschäftsführer zu verdanken.Auch dieser Anbieter stieß grundsätzlich auf die selben offenen Fragen,wie ich selbst.
      Beispiele:
      a)kein aktuelles Verzeichnis der Bfd -Stellen,nur die alten Zivi-Stellen von der damaligen Regionalleiterin
      b)Unklarheiten bei der Bezahlung
      c)gibt es Formulare und ähnliches zur Abarbeitung
      d)wie verfährt man bei Steuerklasse VI
      Es wurde alles sauber geklärt.Dieser Aufwand kann aber nicht im Sinne der Erfindung liegen.
      Zur Entlohnung kann es keine schwammigen Aussagen geben.Schließlich sind wir keine Bittsteller.Hier ist dringend Handlungsbedarf.
      Die Freiwilligkeit wird nur den Bedarf decken,wenn der jeweilige Anbieter auch mit einem finanziellem Spielraum Leute einstellen kann.
      Zum Schluß-freue mich auf meine Einsatzstelle,aber soviel Bewerbungen/Telefonate/aufsuche der Stellen habe ich im Berufsleben nicht gehabt.Hätte ich nicht die Zeit dazu gehabt(Anfang Januar 2011)müßte man das Handtuch werfen.
      Der BfD braucht keine beiträge bezahlen-wird alles übernommen.
    • Ich denke oder mag zu wissen, das die alten ZIVI Stellen durch 400 EURO Jobber, oder andere Beschäftigungsverhältnisse, einfach ersetzt werden. Das hab ich zumindest von Jemanden gehört, der davon Ahnung haben sollte.. es ist egal, ob es nun FSJler, Bufdis oder 400 Euro Jobber machen.. die Organisationen wie RTK, Johanniter usw.. die ganzen Stellen werden einfach wie geschrieben, durch andere Beschäftigungsverhältnisse ersetzt. Das Geld kommt wohl vom Bund, logisch.. die Stellen müssen ja auch besetzt sein, sonst läuft das ganze System nicht. Von daher ist es halt egal und ich weiß aus sicherer Quelle, das man lieber ein 400 Euro Jobber nimmt, als ein Bufdi, warum? Weil hier die Angst besteht, er könnte es sich anders überlegen und nach 2 Wochen die Taschen packen, das BFD ist ja auch als Orientierungsjahr gedacht,.. eigt!

      Zur Entlohnung kann ich sagen, dies sollte Bundesweit fest geregelt sein, feste Sätze. Ich finds ein wenig sehr merkwürdig, wenn man teilweise bis zu 100 EURO weniger bekommt und die Stellen befinden sich im gleichen Ort.. wenn man sich das mal vor Augen hält, 100 Euro weniger bedeuten auf 12 Monate gesehen, ein gutes Nettogehalt.. das sind mal eben 1200 EURO weniger. Klar gehts hier nicht nur um Geld, aber irgendwo muss eine Erwachsener oder auch ein Jugendlicher von leben. Schliesslich brauch dieser auch sein Ausgleich/Freizeit.
    • So nu mal was neues von mir. Die Stellen wo ich mich beworben hab sind alle samt noch frei. Die suchen Händeringend BFD-ler. Jetzt frag ich mich eigentlich ob ich im falschen Film bin. Ablehnung auf breiter Front aber suchen und kein Schwein meldet sich? Bin ich nun Verrückt? Gut ich hab ein gutes gefühl weil ich nächste Woche auf Probe mal Arbeite und ich in meinem Leben schon die ,sagen wir mal wiederlichsten jobs hatte und gerüche kenne. Aber ich frag mich schon ob die was die Entscheidungen treffen in Sozial usw.
      Einrichtungen noch alle Räder im Getriebe haben. Fals ich das Falsch verstanden habe wollen DIE Freiwillige und nich umgekehrt.
    • Tatsache, da gibt es freie Stellen, fehlende Bewerber und trotzdem Absagen? :confused: Dann kann man Dir ja nur wünschen, dass die 2 Tage Probearbeit auch ernst gemeint sind... :rolleyes: Nicht, dass Du an 2 Tagen alles schaffst, was die mal so auf die Schnelle bearbeitet haben wollten.

      Ich musste heute feststellen, dass die Begegnungsstätte, für die der Chef mich vorgesehen hat, eigentlich schon auf der Abschussliste steht, weil keine Besucher kommen. Das hieße dann, ich kann mich ein paar Wochen dran versuchen und wenn es dann nicht läuft, bin ich "überflüssig". :eek: Nur dass mein BFD ja erst angefangen hat...
    • Mal generell etwas zu den hohen Anforderungen gesagt: der frühere ZIVI hatte im Allgemeinen auch keine Ahnung von dem,was ihn in seiner Stelle erwartete und wurde oft genug in`s kalte Wasser geworfen.Er hatte lernbereit zu sein,auf irgendwelche Erfahrungen beruf-
      licher Art konnte er wegen seiner Jugend nicht zurück greifen,denn welche sollte der Abiturient denn haben ?? Frisch von der Schulbank entweder zum Bund oder als Zivi auf die Menschheit losgelassen......,so war das.Bei der Dauer des Zivildienstes gab es genügend Zeit,etwas zu lernen,Erfahrungen zu sammeln.Heute soll der BUFDI bereits a l l e s können ? Wie denn ?? Die Einsatzstellen sollen gefälligst in der Zeit seiner Anwesenheit ein ordentliches Lehrprogramm mit ihm durchlaufen und nicht zuviel voraussetzen.Alles Andere ist staatlich angeordnete Ausbeutung-auch des guten Willens !
    • geri67;667 schrieb:

      hi pinguin,

      hattest leider und traurigerweise recht. bist du hellseher? ja hab den ganzen park gemäht, hecke beschnitten usw.
      als ich fertig war bekamm ich die absage und gottes seegen! weiteres verkneiff ich mir.


      Och Mensch, geri, das darf doch nicht wahr sein! :mad: Nee, ich war bisher nicht als Hellseher unterwegs, aber vielleicht sollte ich es als Nebengewerbe anmelden...
      Ich glaub, an Deiner Stelle hätte ich mir weitere Ausführungen nicht verkneifen können. Da ist man doch zu Recht sauer!
      Macht diese Einsatzstelle das jetzt vielleicht dauerhaft so? Jede Woche kommt ein Bewerber, der alle anfallenden Arbeiten erledigt und bezahlt wird nix. *Daumen runter*

      Schreib doch mal 'nen Leserbrief an Deine Lokalpresse.

      LG und alles Gute,

      Pinguin
    • Also ich kann mich absolut nicht beklagen. Ich bin nun seit drei Wochen in einem Alters- und Pflegeheim in Krefeld für die Haustechnik und freue mich jeden Tag auf's neue den Weg zur Arbeit zu bewältigen.

      Das Klima ist super, die Arbeit macht Spaß ist nicht zu anstrengend und wenn man was nicht möchte aus Ekel, Angst oder was auch immer wird das von einem auch nicht abverlangt.

      Das Bewerbungsverfahren war super easy, beworben, zum sehr netten Gespräch mit dem Heimleiter erschienen und der Drops war so zu sagen gelutscht. Ich durfte mir selbst aussuchen ob ich einen Probetag möchte oder nicht - ich habe ihn gemacht und bin keinesfalls auf die Schnauze gefallen.

      Ist wohl echt von Einsatzstelle zu Einsatzstelle total unterschiedlich. Leider! Ich würde es jedem so wünschen wie es bisher bei mir läuft.
    • Von: OVV Marienstift e.V.; Fr. Kathrin Althof [mailto:k.althof@marienstift-oelsnitz.de]
      Gesendet: Mittwoch, 21. September 2011 12:13
      An: xxxxxxxx

      Betreff: Bewerbung BFD Archa Sehr geehrter Herr Jens xxxxx, wir möchten Ihnen/Dir mitteilen, dass ein Einsatz als BFD in unserer Jugendbildungsstätte Archa in Schilbach leider nicht möglich ist.Trotzdem alles Gute weiterhin. Mit freundlichen GrüßenK. Althof

      VerwaltungsleiterinTel. 037421-54146
      Obervogtl. Verein für Innere Mission Marienstift e.V., Pestalozzistrasse 30, 08606 Oelsnitz
      Amtsgericht Plauen Vereinsregister 554, Steuer-Nr. 223/143/02641



      Soviel Dazu. Zumal ich von der ARCHA weis das Dringend ein BFD gesucht wird.
      Diakonie Empfehle ich nicht
    • Hallo,Ihr Alle zusammen ! :-))
      So,es ist "überstanden":die Wartezeit auf eine Stelle als BUFDI ist vorbei..und zwar im negativen Sinn :seit April 11 hatte ich eine Bewerbung eingestellt,im August hatte ich beim DRK einen Vorstellungstermin und seitdem brüteten die dort über meine Bewerbung,gestern kam dann die Absage:nein,man will mich nicht.....................weil man eigentlich sowieso keinen Bedarf habe,schließlich kriegt man mehr als genug PRAKTIKANTEN,die kostenlos sich aufribbeln und nicht bezahlt werden müssen. Meine Enttäuschung ist maßlos !!!!!!!!!!!!!!!!
    • Hi Ihr Enttäuschten,

      es kollidieren einfach zuviele billige "Beschäftigungsdienste" miteinander. Hier in der Region wird gerade die Bürgerarbeit sehr in den Vordergrund gestellt. Das sind dann auch alles solche Tätigkeiten, die ein BFD'ler ausüben dürfte. Genau genommen sind es ja alles nur solche Sachen, die keinen regulären Arbeitsplatz ersetzen. Haha, nur fragt sich, wo man diese Masse an Beschäftigungsmaßnahmen hernehmen soll? In manchen Bereichen (z. B. Pflege) dagegen fehlen die Leute, aber beide "Dienste" sind dafür nicht zugelassen... Auch so ein Schwachsinn, der die "da oben" nicht weiter interessiert.

      Hauptsache, die Statistik stimmt. :(

      LG,

      Pinguin
    • psychubufdi;690 schrieb:

      weil man eigentlich sowieso keinen Bedarf habe,schließlich kriegt man mehr als genug PRAKTIKANTEN,die kostenlos sich aufribbeln und nicht bezahlt werden müssen. Meine Enttäuschung ist maßlos !!!!!!!!!!!!!!!!


      Bei uns startet gerade eine neue Runde mit Praktikanten, die Plätze suchen. Und natürlich gern genommen werden... :rolleyes: