Hartz IV, Wohngeld oder Arbeitslosengeld I??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hartz IV, Wohngeld oder Arbeitslosengeld I??

      Hallo Fachkundige,

      nachdem ich meine dreijährige Ausbildung am 31.08.2011 beende, werde ich ab dem 01.09.2011 ein Freiwilliges Soziales Jahr leisten. Seitens des Trägers erhalte ich dann inklusive Kindergeld 508€. Ich werde den Wohnort wechseln müssen, nur von 508€ leben und wohnen halte ich für schier unmöglich.
      Nach Information des FSJ-Trägers könne ich Hartz IV oder Wohngeld beantragen.
      Ist es richtig, dass im Falle eines Hartz IV-Antrages zu erst geguckt würde, was von meinen Eltern zu holen ist, obwohl ich die Stadt wechsle?
      Kurz zum Wohngeld: Wohngeld steht mir erst zu, wenn ich in der neuen Stadt - in diesem Fall Hamburg - gemeldet bin und eine eigene Wohnung vorweisen kann?
      Thema Arbeitslosengeld I - für mich jetzt am interessantesten, da ich auf der Seite des Bundes Freiwilligendienstes zum ersten mal darauf gestoßen bin:
      Wie oben schon erwähnt bin ich noch bis zum 31.08. in der Ausbildung. Nach anschließender Arbeitslosigkeit hätte ich Anspruch auf Arbeitslosengeld I.
      Habe ich auch während eines Freiwilligen Sozialen Jahr Anspruch auf Arbeitslosengeld I?
      Den Artikel [url=http://www.bundes-freiwilligendienst.de/news/bundesfreiwilligendienst-bfd/bfd-fsj-verbessern-anspruch-auf-arbeitslosengeld/]Bundesfreiwilligendienst und FSJ verbessern Anspruch auf Arbeitslosengeld[/url] habe ich mir mehrmals durchgelesen. Tut mir leid, aber ich halte ihn für sehr kompliziert geschrieben.
      Wenn ich hoffentlich nichts falsch verstanden habe, dann steht mir ab dem 01.09. auch mit Beginn meines FSJs Arbeitslosengeld zu.
      Würde ich das Arbeitslosengeld I (Geschätzt +- 215€) zusätzlich zu den 508€ erhalten oder würde schon bei der Berechnung des Arbeitslosengelds I mit den 508€ gearbeitet werden?

      Viele Grüße
      Felix
    • Hallo Felix,

      also es ist so, wenn du den BFD machst, dann bekommst du kein zusätzliches Arbeitslosengeld I, denn das würde voraussetzen, dass du dem Arbeitsmarkt voll zur Verfügung stehst. Du hast aber einen Anspruch auf Wohngeld, natürlich erst ab dem Zeitpunkt, ab dem du eine neue Wohnung hast. Der Mietvertrag muss bereits abgeschlossen sein, damit der Antrag gestellt werden kann. Es kann auch ein Anspruch auf Arbeitslosengeld II (Hartz IV) bestehen. Wenn du mit deinen Eltern keine Bedarfsgemeinschaft bildest, also nicht mehr bei ihnen wohnst, wird nicht geschaut, was bei ihnen zu holen ist.
      Die Zeiten des BFD erhöhen dann deinen Anspruch auf Arbeitslosengeld I. D.h., wenn du im Anschluss an den BFD arbeitslos wirst, hast du einen Anspruch auf Arbeitslosengeld I.